Thematisches Piktogramm

Interdisziplinäres Kolloquium zur ibero-amerikanischen Geschichte und Kultur

Wintersemester 2003/04

Christian Büschges / André Stoll / Sebastian Thies

donnerstags, 18-20h in R2 - 155

DatumReferent/inTitel
30.10. Veronika Bennholdt-Thomsen (Berlin/Bielefeld) "Juchitán - die Stadt der Frauen. Zur Soziologie einer matriarchalen Kultur in Mexiko"
06.11. Thomas Fischer (Erlangen-Nürnberg/Hamburg) "Konfliktive Geschichte ? die Erinnerung an die Diktatur in Argentinien und Chile"
zusammen mit dem Kolloquium zur Geschichte des 19./20.Jh.
13.11. Wolfgang Klein (Osnabrück) "Der zweite Schriftstellerkongress zur Verteidigung der Kultur ? Valencia, Madrid, Barcelona, Paris, Juli 1937"
20.11. Martin Papenheim (Düsseldorf) "Bischöfe im Regno di Napoli (16.-19. Jahrhundert): Bürokratische Selektion und soziale Verflechtungen einer frühneuzeitlichen Funktionselite"
zusammen mit dem Kolloquium zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
27.11. Ricardo López Santillán (Mexiko) "Autonomía de los pueblos indios en México: la lucha política del Consejo Nacional Indígena"
04.12. Dorina Hülsmann (Bielefeld) "Die Position der katholischen Kirche zum Konflikt in Kolumbien. 1950 und 1980 im Vergleich"
11.12. Marianne Braig (Berlin) "Mexiko als Grenzraum zwischen Nord und Süd"
18.12. Felix Hinz (Köln) "Die Konquistadoren Mexikos als Teules und weiße Götter? Erste Identifizierunsgversuche durch Mexica und Tlaxcalteken"
13.01. Regina Grafe (London) Der Niedergang der Handelskolonien und der Aufstieg des individuellen Handels: Englische Kaufleute in Nordspanien im 17. Jahrhundert?
zusammen mit dem Kolloquium zur Wirtschaftsgeschichte, Dienstag, 16-18 Uhr!
22.01. Sandra Carreras (Berlin) Akademische Lebensläufe zwischen Deutschland und Argentinien im frühen 20. Jahrhundert
29.01. Matthias Jäger (Bielefeld) Das Schaffen Paul Westheims im Kontext des deutschen Exils in Mexiko
05.02. Francisco Hernández Lomelí (Guadalajara) "La situación actual de los medios de comunicación en México"