Thematisches Piktogramm

Mappe 5: Kalter Krieg in Lateinamerika. Unterrichtsbausteine für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II

Geschichtsunterricht Sek II

Koordination der Mappe: Nicole Schwabe

Information

Erscheinungsdatum: Mai 2018
Texte: Deutsch
Seitenanzahl: 32
Preis: 8 Euro
ISBN: 9978-3-946507-06-2

Autor: Mirko Petersen

rechenzentrum-Icon Bestellen

Die Unterrichtsmappe "Kalter Krieg in Lateinamerika" regt dazu an, die globale Konfliktlage nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus einer ungewohnten Perspektive zu betrachten. Statt den Fokus wie üblich auf die konkurrierenden Supermächte und die Spannungen in Europa zu legen, werden die Konsequenzen des Ost-West-Konflikts in Lateinamerika beleuchtet. Auf diese Weise soll die Betrachtung des Kalten Krieges im Geschichtsunterricht um wichtige Aspekte ergänzt werden. Dabei wird schnell klar: So "kalt" war der Konflikt nicht. Zudem zeigen die drei genauer untersuchten lateinamerikanischen Beispiele (Argentinien, Chile, Nicaragua), dass es neben der Auseinandersetzung zwischen Kapitalismus und Kommunismus Akteure gab, die eigene, alternative Positionen vertraten.

Die Unterrichtsbausteine eignen sich für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II. Inhaltlich schließen sie an den Lehrplan, sowie an die Abiturvorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen an (Inhaltsfelder »Friedensschlüsse und Ordnungen des Friedens in der Moderne« & »Konflikte nach dem Zweiten Weltkrieg«). Es bieten sich aber auch Anknüpfungspunkte an Lehrpläne anderer Bundesländer.

 

Pfeil Preview

Bücher-Icon groß

Dossier: "Kalter Krieg in Lateinamerika. Hintergrundwissen für den Geschichtsunterricht"
Petersen, Mirko/ Nicole Schwabe (2018): Kalter Krieg in Lateinamerika. Hintergrundwissen für den Geschichtsunterricht, in: CIAS Unterrichtsmaterialienreihe ›Wissen um globale Verflechtungen‹, Dossier zu Mappe 5, kipu Verlag Bielefeld.