Universität Bielefeld

Mappe 7: Respekt, Ehre, Verdienst?
Die Upmanns - Geschichte eines globalen Familienunternehmens.
Unterrichtsbausteine für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe I

Geschichtsunterricht Sek I

Information

Erscheinungs-
datum:
Juni 2019
Texte: Deutsch
Seitenanzahl: 52
Preis: 13 Euro
ISBN: 978-3-946507-16-1

Autorin: Barbara Frey

Herausgeber*innen: Jörg van Norden und Nicole Schwabe

Spuren der Geschichte des Familienunternehmens Upmann finden sich nicht nur in Bielefeld, sondern auch an anderen Orten der Welt. Durch die Geschichte der Kaufmannsfamilie wird die Verflochtenheit der Welt im 19. Jahrhundert deutlich. Es ist eine globale Geschichte, die erst begreifbar wird, wenn wir sie von unterschiedlichen Standpunkten in der Welt aus betrachten.

Die Bielefelder Kaufmannsfamilie kam durch eine Tabakmanufaktur auf Kuba zu großem Reichtum und Ansehen. Am Beispiel dieser Fallstudie thematisiert die Unterrichtsmappe wirtschaftliche Verflechtungen und macht die globale Dimension des Handelns lokaler Akteure deutlich. Die Geschichte der Upmanns wird dazu in einen größeren historischen Kontext eingeordnet und ein Überblick zu den Voraussetzungen ihres wirtschaftlichen Erfolgs im Tabakgeschäft gegeben. Denn ihre Erfolgsgeschichte lässt sich nicht ohne den transatlantischen Sklavenhandel verstehen.

Wie lässt sich auf Basis dieser ganz unterschiedlichen Geschichten ein differenziertes historisch-politisches Urteil zur ambivalenten europäischen Moderne entwickeln? Verdienen die Upmanns heute unseren Respekt, haben sie sich Ehre erworben, ist das, was sie getan haben, verdienstvoll oder eben nicht?