• Bielefelder IT-Servicezentrum

    © Universität Bielefeld | BITS

Support

Unterstützung bei der Durchführung von Videokonferenzen bietet das Team Technik in der Lehre (TiL) an.

E-Mail: til-team@uni-bielefeld.de

Zoom

Die Universität Bielefeld besitzt seit Mitte April 2020 eine Campuslizenz für Zoom. Es eignet sich bspw. für die Durchführung von Webinaren oder Gruppenarbeiten in Studium und Lehre.

Weitere Informationen und Anleitungen zu Anmeldung und Nutzung stehen hier bereit:
-> www.uni-​bielefeld.de/zoom

Videokonferenzen

Das Deutsche Forschungnetz (DFN) bietet den Dienst DFNConf für Videokonferenzen an, der von den Beschäftigten der Universität genutzt werden kann. Als VeranstalterIn einer Konferenz kann man in weniger Schritten einen virtuellen Meetingraum erstellen und Teilnehmende (auch Studierende und Externe) dazu einladen. Alles läuft ohne zusätzliche Plugins im Browser ab.

-> https://www.conf.dfn.de

Konferenz einrichten

Für die Nutzung als VeranstalterIn benötigt werden:

  • Laptop/Rechner mit Webcam,
  • Mikrofon,
  • Lautsprecher/Kopfhörer,
  • Webbrowser,
  • Internetzugang,
  • gültiger BITS-Account für Beschäftigte.

Zugangsdaten

Für den Veranstalter-Login wird die Web-Authentifizierung über BITS-Benutzername@uni-bielefeld.de und Web-Passwort verwendet.

Zur Konferenz einladen

Für die Einladungen zu einer Konferenz stehen anschließend Textvorlagen bereit, die bspw. per E-Mail verschickt werden können.

An Konferenz teilnehmen

Um an einer Konferenz teilzunehmen, kann wahlweise ein PC, Smartphone oder eine spezielle Videokonferenz-Hardware genutzt werden. Mit diversen Clients ist der Zugriff möglich:

  • Webbrowser (WebRTC, installationsfrei)
  • Cisco-Video-Telefone der Universität Bielefeld
  • pexip-App (Android und iOS)
  • Skype Client / Skype for Business Client
  • SIP Client
  • H.323 Client
  • Jedes Telefon weltweit (nur Audio)