skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Schreiblabor

    KI-Schreibtools in Studium und Lehre

    Aufnahme eines Hörsaals, in dem Studierende sitzen
    © Universität Bielefeld

Wissenschaftliches Schreiben mit digitalen und KI-Tools: Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

Switch to main content of the section

Rechtliches

Das Justitiariat der Universität Bielefeld informiert hier über rechtliche Fragen zur Nutzung von textgenerierenden digitalen Tools im Studium. Die Seite befindet sich im Aufbau und wird weiter aktualisiert werden. Bei Fragen kontaktieren Sie gern Herrn David Barber.

Die Webseite des Schreiblabors zum Schreiben mit digitalen und KI-Tools befindet sich in Überarbeitung. In Kürze finden Sie hier Hinweise, die Sie bei der Entscheidung unterstützen, wie Sie diese Tools beim wissenschaftlichen Schreiben einsetzen können. Sie werden praxisorientierte Informationen dazu finden, in welchen Phasen des Schreibprozesses und für welche Textelemente digitale und KI-Tools eingesetzt werden können und wo diese beim wissenschaftlichen Schreiben zu Schwierigkeiten führen können.

Bei Fragen zum Schreiben mit KI-Tools wenden Sie sich bitte jederzeit an Elke Langelahn (Studierende) elke.langelahn@uni-bielefeld.de oder Stefanie Haacke-Werron (Lehrende) stefanie.haacke@uni-bielefeld.de

Hier finden Sie einen vorläufigen Überblick zu Fragen des wissenschaftlichen Schreibens mit KI-Tools:

Veranstaltungen

21.03.24: Die Stärken des Schreibens: Schreibdenken und epistemisches Schreiben in der Lehre nutzen

27.05.24: Die Stärken des Schreibens: Lesestrategien und digitale Lernkontexte

26.06.24: Schreiben mal anders: Die Rolle von Prompting bei textgenerierenden KI-Tools

back to top