Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Prof. Dr. Saskia Bender

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • soziale Teilhabe im Kontext der Integrationsherausforderungen moderner Gesellschaften
  • rekonstruktive Schul-, Unterrichts- und Inklusionsforschung
  • rekonstruktive Professions- und Beratungsforschung
  • erziehungswissenschaftliche Kasuistik und Kasuistik in der Lehrer*innenbildung
  • Kulturelle Bildung und Kulturelle Schulentwicklung

Lebenslauf

Ausbildung

2009 Promotion Dr. phil., Institut für Allgemeine Pädagogik, Universität Hildesheim
1995-2001 Studium Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, Universität Hildesheim

Wissenschaftliche Laufbahn

Seit 2018 Professorin für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld
2019 Ruf auf eine W3-Professur für Schulpädagogik an die Universität Bayreuth (abgelehnt)
2015-2016 Vertretung der Professur „Theorie der Schule und des Lehrplans“, Department Erziehungswissenschaft, Universität Potsdam
2008-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Erziehungswissenschaft, Leibniz Universität Hannover
2005-2008 Promotionsstipendiatin des evangelischen Studienwerks Villigst e.V.
2003-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Allgemeine Pädagogik, Universität Hildesheim

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung
  • Arbeitsgemeinschaft Inklusionsforschung
  • Institut für Pädagogische Professionalität (IPP)

Aktivitäten in der Lehrerbildung und freiberufliche Tätigkeiten

seit 2019 Supervisorin (zertifiziert Leibniz Universität Hannover)
2018-2019 Supervision Schulleitungen
2013-2015 Prozessbegleiterin, Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Programm „Anschwung für frühe Chancen“, DKJS Berlin
2012-2014 Beratung und Prozessbegleitung der Projektbegleiter des „Hannoverschen Übergangsmanagement (HÜM)“ der Landeshauptstadt Hannover
2012-2013 Supervision mit Förderschullehrerinnen, IPP Hannover
2012-2015 Praxisreflexion mit Referendar*innen, IPP Hannover

Forschungsprojekte

Passungsverhältnisse Kultureller Bildungsnetzwerke und Kultur(en) in ländlichen Räumen im Kontext sozialer Teilhabe(PAKKT)

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Förderkennzeichen: 01JKL1915A

  • Verbundkoordination: Prof. Dr. Saskia Bender
  • Projektleitung Universität Bielefeld: Prof. Dr. Saskia Bender
  • Projektleitung Universität: Prof. Dr. Nina Kolleck
  • Externe Projektleitung: Dr. Maike Lambrecht
  • Leitung der Community of Research: Prof. Dr. Martin Heinrich

  • Laufzeit: 12.2019-11.2022

Qualitätsoffensive Lehrerbildung Biprofessional

Teilprojekt: Formate kritischer Praxisreflexion in der phasenübergreifenden Lehrerbildung
Teilmaßnahme: Supervisorisch-tiefenanalytische Formate der Praxisreflexion für die Lehrer*innenfortbildung zu schulischer Inklusion

Bundesministerium für Bildung und Forschung(BMBF), Förderkennzeichen: 01JA1608

  • Teilprojektleitung: Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Saskia Bender
  • Teilmaßnahmeleitung: Prof. Dr. Saskia Bender, Prof. Dr. Katharina Gröning, Prof. Dr. Martin Heinrich

  • Laufzeit: 07.2019-12.2023

„Hilfe in Interaktionen im inklusiven Unterricht. Rekonstruktion zur Etablierung und Prozessierung von Hilfepraktiken“.
Projektleitung: Dr. Saskia Bender, Grundlagenforschungsprojekt (DFG) (2017-2019).

„Schulentwicklung durch kulturelle Bildung? Governanceanalysen zu Steuerungseffekten auf Schulkultur und Bildungsprozesse im Kontext kultureller Bildung“. Wissenschaftliche Begleitforschung zum Projektschwerpunkt „Kreativpotentiale“ im Förderschwerpunkt „Kulturelle Bildung“ der Stiftung Mercator. Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; stellvertretende Projektleitung: Dr. Saskia Bender, gefördert von der Stiftung Mercator (2017 - 2020).

Wissenschaftliche Begleitforschung/Evaluation des Förderprogramms „Stadtteilorientierte Netzwerke für Bildung und Qualifizierung“ (Sekundarstufe I). Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiter_innen: Dr. Saskia Bender, Bernd Schlierf, Dietmar Rose, gefördert von der Landeshauptstadt Hannover (2009 - 2012).

„Nutzung und Nutzungsoptionen des Orientierungsrahmens für Schulqualität des Landes Niedersachsen“. Projektleitung: Prof. Dr. Martin Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiter_innen: Dr. Saskia Bender, Arndt Kierchhoff, gefördert durch das Kultusministerium Niedersachsen (2010 - 2011).

„SchulLabor - NIQU - Netzwerk Integrierter Gesamtschulen zur Qualitätsentwicklung im Unterricht“. Wissenschaftliche Begleitung des von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Netzwerkprojekts. Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saskia Bender (2009 - 2011).

„Kunst im Kern von Schulkultur. Mehrebenenanalytische Schulkulturstudie an einer kunstbetonten Regelgrundschule“. Promotionsprojekt, gefördert durch das Ev. Studienwerk Villigst e.V.


Publikationsverzeichnis


Rezensionen

Helsper, W. & Tippelt, R. (Hrsg.) (2011): Pädagogische Professionalität. Zeitschrift für Pädagogik, 57. Beiheft . Weinheim/Basel: Beltz Verlag, 288 S. In Die Deutsche Schule, 104 (4), S. 399-401.


Vorträge und Konferenzbeiträge

  1. Bender, S. (2021): Zur Etablierung von Gesellschaft. Hilfepraktiken zwischen Schüler*innen im Verlauf der Sekundarstufe I. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik e.V., Goethe-Universität in Frankfurt am Main, 20.-21.03.2021.
  2. Bender, S. & Silkenbeumer, M. (2020): Zusammenfassender Kommentar und abschließende Diskussion. Online-Tagungswerkstatt Inklusion und Kooperation. Fallverstehen in der Lehrer*innenbildung, Leibniz Universität Hannover, 21.-23.09.2020.
  3. Bender, S. & Rennebach, N. (2020): Zwischen Hilfe und Leistung. Optimierungsprozesse von Hilfeleistungen zwischen Schüler*innen im Verlauf der Sekundarstufe I. DGfE-Kongress, Optimierung. Arbeitsgruppe: Optimierungsdifferenzen. Zwischen Leistung, Anerkennung und Hilfe im inklusiven Unterricht, A.-K. Arndt, S. Bender, R. Werning, Universität Köln, 15.03.-18.03.2020 (angenommene Arbeitsgruppe, Entfall des Kongresses).
    Erneut angenommen: Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik, Teilhabe in allen Lebensbereichen? Ein Blick zurück und nach vorn, Universität zu Köln, 09.-11.09.2020.
  4. Bender, S. & Rennebach, N. (2019): „sven war immer ein äh sehr selbstbewusstes kind“. Relationierung der Handlungskoordination der Akteur*innen zu belastenden Lebensereignissen. Vortrag in der Arbeitsgruppe „Fallperspektiven im Kontext schulbezogener Handlungskoordination“, Saskia Bender; Daniela Molnar; Nils Rennebach; Nina Thieme, Jahrestagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung, Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen, Universität Göttingen, 23.-25.09.2019.
  5. Bender, S. & Rennebach, N. (2019): Soziale und unterrichtliche Teilhabe. Peer-mediierte Formate in heterogenen Lerngruppen. Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL), Bildung in heterogenen Kontexten, Pädagogische Hochschule FHNW, Universität Basel, 26.-28. Juni 2019.
  6. Bender, S. & Lambrecht, M. (2018): Das Positionierungsdilemma der Bildungsförderung. Kulturelle Bildung und Schulentwicklung. Vortrag auf der 27. EMSE-Tagung, Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend - Was können Verwaltung, Forschung und Praxis voneinander lernen? Akademie Remscheid, 18.-19.12.2018.
  7. Bender, S. (2018): Teilhabeordnungen zwischen inklusiver und unterrichtlicher Norm. Vortrag BiSEd-Kolloquium, Universität Bielefeld, 25.10.2018.
  8. Bender, S. & Lambrecht, M. (2018): Kulturelle Bildung als (politischer) Assoziationsraum. Rekonstruktionen zur Bezugnahme auf den Begriff „Kulturelle Bildung“ im Kontext von Förderstrukturen. Vortrag auf der 9. Netzwerktagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung, AUFTRAG KUNST. Die politische Dimension der Kulturellen Bildung, Osnabrück, 10.-12.10. 2018.
  9. Bender, S. (2018): Zur Entstehung des Strukturproblems unterrichtlicher Inklusion aus der Konstitution unterrichtlicher Normen. Vortrag auf der II. Tagung der AG Inklusionsforschung. Erziehungswissenschaftliche Inklusionsforschung. Norm-Behinderung-Gerechtigkeit, Europa Universität Flensburg, 28.-29.06.2018.
  10. Bender, S. & Rennebach, N. (2018): Bewegungen des Sozialen im Unterricht? Potenziale und Grenzen schulischer Inklusion. Beitrag Themenforum, DGfE-Kongress, Bewegungen, Universität Duisburg-Essen, 18.03.-21.03.2018.
  11. Arndt, A.-K., Bender, S. & Rennebach, N.: Kooperation inklusive? Rekonstruktive Fallarbeit in der interdisziplinären universitären Lehrer*innenbildung. Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung, Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn, Schweiz, 6.09.-8.09.2017.
  12. Bender, S.: Zur Etablierung von Hilfepraktiken im inklusiven Unterricht, Forum Kasuistik, Leibniz Universität Hannover, 31.06.-01.07.2017.
  13. Bender, S.: Inklusion im selektiven Schulsystem, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule - Chancen und Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte“, Leibniz Universität Hannover, 04.05.2017.
  14. Bender, S. & Heinrich, M.: Schulentwicklung durch kulturelle Bildung? Governanceanalysen zu Steuerungseffekten auf Schulkultur und Bildungsprozesse im Kontext kultureller Bildung, Vortrag auf dem Evaluator*innentreffen des Programms „Kreativpotenziale“ der Stiftung Mercator, 09.03.2017.
  15. Bender, S.: Inklusion im selektiven Schulsystem, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule - Chancen und Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte“, Leibniz Universität Hannover, 08.11.2016.
  16. Bender, S., Heinrich, M. & Lübeck, A.: Handlungskoordination an den Grenzen von Unterricht, DGfE-Kongress, Räume für Bildung. Räume der Bildung, Arbeitsgruppe: Exklusive und inklusive Bildungsräume - Ambivalenzen der Handlungskoordination durch neue Akteurkonstellationen im Mehrebenensystem der inklusiven Schule, Bender, S./Heinrich, M./Löser, J., Kassel, 13.03.-16.03.2016.
  17. Bender, S.: Hilfe als Reaktion auf Heterogenität. Rekonstruktion zu Interaktionspraktiken in inklusiven Schulen. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik, Individualisierung von Unterricht, Transformation - Wirkungen - Reflexionen, Arbeitsgruppe: Individualisierung im inklusiven Unterricht - Konsequenzen für die Kooperation von Schüler/innen und Professionellen, Arndt, A.-K./Heinrich, M./Löser, J., Göttingen, 28.09.-30.09.2015.
  18. Bender, S.: Vorstellung des Forschungsvorhabens: Hilfe in Interaktionen im inklusiven Unterricht. Bielefelder Frühjahrstagung: Unterrichtsforschung im Kontext von Inklusion, Bielefeld, 06.03.-08.03.2014.
  19. Bender, S. & Heinrich, M.: Inklusion jenseits sozialer Anerkennung? Objektiv hermeneutische Rekonstruktionen zur Lehrerprofessionalität. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Didaktik der Primarstufe und der DGfE-Sektion Sonderpädagogik, Braunschweig, 30.9.-1.10.2013.
  20. Bender, S.: Die Erfahrung des Ästhetischen im schulischen Raum. Passungsproblematiken als erhöhte Reflexionsanforderungen für pädagogisch Handelnde. Vortrag auf der 4. Tagung des Netzwerks Forschung kulturelle Bildung: Räume kultureller Bildung, Koblenz-Landau, 4.10.-5.10.2013.
  21. Bender, S.: Entwicklung von Schulen im Anschluss an Schulkulturforschung. Vortrag im Rahmen des Studiengangs Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen, Universität Luxemburg, Oktober 2012.
  22. Bender, S.: Bildliche Ausdrucksgestalten als Dokumente ästhetischer Erfahrungen und Bildungsprozesse im Kontext von Biografieforschung. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biografieforschung, Justus-Liebig-Universität Gießen, 28.09.-30.09.2009.
  23. Bender, S.: Kunst im Kern von Schulkultur. Schülerinnenforschung mit dem Verfahren der Objektiven Hermeneutik. Vortrag auf der Fachtagung: Subjekt-orientierte Forschungswege. Herausforderungen, Prozesse und Ergebnisse qualitativen Forschens, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, 19.07.-20.07.2007.
  24. Aktive Teilnehmerin auf dem 2. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung, FU Berlin, 2006.
  25. Aktive Teilnehmerin am 9. Bundesweiten Workshop zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung des ZBBS, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 2006.

Tagungsorganisation

Bielefelder Frühjahrstagung „Pädagogische Beziehungen und Anerkennung“, vom 02.03.2020-04.03.2020, gemeinsam mit: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Carolin Dempki, Prof. Dr. Bernd Gröben, Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Prof. Dr. Miriam Lüken, Dr. Lilian Streblow, Prof. Dr. Matthias Wilde

Bielefelder Frühjahrstagung „Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität“, vom 26.03.2019-28.03.2019, gemeinsam mit: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Carolin Dempki, Prof. Dr. Bernd Gröben, Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Prof. Dr. Miriam Lüken, Dr. Lilian Streblow

9. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung„Schule als Fall - Rekonstruktionen schulischer Wirklichkeit“, vom 27.- 28.09.2018, Ruhr-Universität Bochum, gemeinsam mit: Prof. Dr. Fabian Dietrich, Nele Kuhlmann, Prof. Dr. Anna Moldenhauer, Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer, Prof. Dr. Sven Thiersch

Bielefelder Fallwerkstatt