• © Universität Bielefeld

Johanna Wagner

Abteilung Philosophie
Universität Bielefeld
Postfach 100 131
33501 Bielefeld
 

Dr. Johanna Wagner

Praktische Philosophie


Akademischer Lebenslauf

  • Seit WS 19/20   Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld am Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie und praktische Philosophie
  • Seit SS 19   Lehrbeauftrage Studiengang Berufspädagogik im Gesundheitswesen – Berufliche Fachrichtung Pflege (BA), Bildung und Beratung Bethel
  • Sept. 2019   Promotion an der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld
  • SS 14 bis SS 17   Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • SS 13 bis SS 19   Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld am Lehrstuhl für Praktische Philosophie
  • April 13   Abschluss des M.A. Philosophie, Universität Potsdam
  • WS 12/13   Lehrbeauftragte am Institut für Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde der Universität Potsdam
  • WS 11/12   Wissenschaftliche Hilfskraft am William James Center der Universität Potsdam
  • WS 11/12   Tutorin am Institut für Philosophie der Universität Potsdam
  • WS 11/12   Studentische Vertreterin in der Gutachtergruppe eines Reakkreditierungsverfahrens geisteswissenschaftlicher Studiengänge der Universität Erfurt beauftragt von ACQUIN e.V.
  • April 10   Abschluss des B.A. Europäische Kultur und Ideengeschichte, Universität Karlsruhe
  • WS 09/10   Mentorin am Institut für Philosophie der Universität Karlsruhe
  • WS 08/09   Auslandsstudium im Masterstudiengang German Literature in Kanada, Kingston, Queen’s University
  • SS 2008   Tutorin für Deutsch als Fremdsprache am Studienkolleg der Universität Karlsruh

Forschungsinteressen

  • Maschinen-Ethik und Fragen der Künstlichen Intelligenz
  • Normative und angewandte Ethik
  • Medizinethik
  • Philosphie der Person und der personalen Identität
  • Handlungstheorie

Promotionsprojekt

Meine Dissertation trägt den Titel „Künstliche Intelligenzen als verantwortliche Akteure? Pragmatische Notwendigkeiten und begriffliche Möglichkeiten“. Ich gehe darin der Frage nach, wer die Verantwortung für das Verhalten von künstlich intelligenten Systemen trägt und ob es denkbar ist, dass künstliche Intelligenzen eines Tages selbst die notwendigen Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen, um gerechtfertigter Weise für ihr Verhalten zur Verantwortung gezogen werden zu können.


Lehre

WS 19/20  

  • Gerechtigkeit
  • Einführung in die feministische Philosophie

SS 19  

  • Haltung und Fall (in Kooperation mit dem Kunstmuseum Marta Herford)

WS 18/19  

  • Ethik für den Ernstfall

SS 18  

  • Beruht die Moralphilosophie auf einem Irrtum?

WS 17/18  

  • Die Erfindung des moralisch Richtigen und Falschen

SS 17  

  • Kluge Roboter und moralische Maschinen? Ethische Perspektiven auf künstliche Intelligenzen

SS 16  

  • Gründe in der Welt. Rüdiger Bittners externalistische Handlungskonzeption

SS 15  

  • Moralische Verantwortung: Wer hat Schuld?

SS 14  

  • Willensschwäche

WS 13/14  

  • Person-Sein. Harry Frankfurts Philosophie vom Menschen
  • Philosophisches Schreiben 1: Menschenrechte

SS 13  

  • Freiheit, Wille und Determinismus

WS 11/12  

  • Theorien der Menschenrechte

Vorträge und Workshops

  • 10.10.2019 Vortrag an der Gesamtschule Hüllhorst: Machen Drogen frei? (gemeinsam mit Nele Röttger)
  • 05.09.2019 Philosophisches Coaching mit dem Klinischen Ethikkomitee der Universitätsmedizin Göttingen: Warum eigentlich Ethik? (gemeinsam mit Nele Röttger)
  • 11.21.2019 Vortrag an der Anne Frank Gesamtschule (Gütersloh): Google, Siri, Alexa und Samantha. Können Künstliche Intelligenzen sprechen?
  • 22.01.2019 Vortrag bei der MAN Truck und Bus AG (München): Warum Ethik? Verantwortungsvolle Entscheidungsfindung im Kontext automatisierten Fahrens
  • 15.11.2018 Workshop beim 2. Tag der Ethik im UKE (Hamburg): Philosophisches Coaching: Basistrainig für einen gelingenden Austausch über Ethik und Moral (gemeinsam mit Nele Röttger)
  • 17.09.2018 Workshop bei den LernFerien NRW (Bielefeld): Sind wir noch Herr im eigenen Haus? Der freie Wille zwischen Philosophie und Psychologie
  • 24.09.2018 Vortrag auf der Tagung "Autorecht" (Bielefeld): Philosophische Perspektiven auf automatisiertes Fahren
  • 09.04.2018 Vortrag beim Hamburger Ethik-Netzwerk (Hamburg): Philosophie in der Klinik? (gemeinsam mit Prof. Dr. Ralf Stoecker und Nele Röttger)
  • 31.01.2017 Vortrag im ISoS-Kolloquium (Bielefeld): Mind the Gap! Künstliche Intelligenzen und Verantwortungslücken
  • 27.11.2016 Vortrag im Rahmen der Reihe "Film und Philosophie" der Akademie für angewandte Philosophie (Soest): Mensch und Maschine. Eine philosophische Einführung in den Film "Her"
  • 28.07.2016 Vortrag auf dem interdisziplinären Doktorandenkolloquium der Studienstiftung des deutschen Volkes, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Bielefeld): Sinn und Unsinn der Verantwortungszuschreibung an künstliche Akteure
  • 03.05.2016 Workshop bei der Robert Bosch GmbH (Hildesheim): Schwierige Fragen für kluge Autos - Ethische Fragen im Zusammenhang mit autonomen Fahrsystemen und künstlichen Intelligenzen  
  • 22.09.2015 Vortrag auf dem Fith Sino-German Symposium in the Philosophiy of Science, Dalian University of Technology (China): Praise and Blame for Robots? Responsibility Ascriptions and Artificial Intelligence  
  • 15.09.2015 Vortrag auf der GAP.9 (Osnabrück): Die Humunculi in unserem Kopf: Praktisches Überlegen zwischen Philosophie und Psychologie  
  • 24.06.2015 Vortrag am CITEC (Bielefeld): What is to be done? - Ethical conflicts and how to handle them, with some illustrations from CITEC (gemeinsam mit Prof. Dr. Ralf Stoecker)

Tagungsorganisation

  • 30.03.2019 "Kommte eine Familie zum Arzt ..." Zur Rolle der Angehörigen aus medizinethischer Sicht. 1. Bielefelder Tag der Medizinethik, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Bielefeld)
  • 28. - 30.07.2016 Künstliche Intelligenz - Künstliche Verantwortung? Philosophische, rechtliche und technische Perspektiven auf künstliche Akteure. Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium der Studienstiftung des deutschen Volkes, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Bielefeld)
  • 12.-14.11.2015 How much Mind do we need for Responsibility? Intentionality between Mentality and Accountability. ZiF Workshop, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Bielefeld)
  • 21.-23.11.2013 Volitional Action. Bottom up and top down. ZiF Workshop, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Bielefeld)

Weiteres

  • Seit 01.07.2019 Mitarbeit im Ethikberatungsdienst des Evangelischen Klinikum Bethel
  • Seit 01.10.2018 freie Mitarbeiterin am Marta Herford (Museum für Kunst, Architektur und Design): Öffentliche Ausstellungsführungen und philosophische Workshops  
  • 12.03.2019 Kinderuni der VHS Gütersloh: Philosophie und Freundschaft  
  • Philosophischer Salon im Café Paradies (Soest, gemeinsam mit Nele Röttger): 
    • 23.02.2018: Abschied von der Würde?
    • 27.01.2018: Die Verletzbarkeit der Würde
    • 20.10.2017: Menschen und Würde
    • ​17.02.2017: Ich bin Ich - Auf der Suche nach Identität
    • 13.01.2017: Frei - Sein - Wollen
    • 25.11.2016: Denken und Sein - Von Menschen, Göttern und Idioten
  • 04.02.2018 Philosophiecafé der VHS Gütersloh: Mein Kühlschrank ist schuld! Künstliche Intelligenzen als verantwortliche Akteure?  
  • 12.07.2016 Interview bei der Neuen Westfälischen Zeitung: Tödliche Roboter: Das sagen Ethiker, Robotikexperten und Polizeigewerkschaft