Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Geschlechtergerechte Berufungsverfahren

 

„Wie Professorinnen gewinnen?"

Die Broschüre "Wie Professorinnen gewinnen? Empfehlungen und Verbindlichkeiten an der Universität Bielefeld" [PDF-Dokument Doppelseiten] [PDF-Dokument Einzelseiten]

  • bündelt die an der Universität Bielefeld gültigen gleichstellungsrechtlichen Vorgaben und unterstützt damit die Rechtssicherheit der Verfahren
  • bietet Informationen zum Thema „Genderkompetenz in Berufungsverfahren“ sowie Empfehlungen und praktische Anregungen für die Planung und Umsetzung von fairen, geschlechtergerechten Berufungsverfahren
  • ist eine Service-Leistung für alle Beteiligten an Berufungsverfahren

Sie ist als Print-Exemplar bei den Verwaltungsleitungen der Fakultäten oder im Gleichstellungsbüro erhältlich.

 

Checkliste

Die aus der Broschüre extrahierte Checkliste PDF-Dokument kann als Planungshilfe für geschlechtergerechte Berufungsverfahren dienen.

 

Wissenschaftlerinnen-Datenbanken

Folgend finden Sie eine Übersicht von Wissenschaftlerinnen-Datenbanken und weiteren Informationsquellen, z.B. für Scouting-Verfahren. 

 

Weitere Informationen

Das Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) hat weiterführende Informationsangebote zu Gender Bias in der Wissenschaft strukturiert zusammengestellt. Hier finden Sie Studien und Videomaterial sowie Lösungsansätzen zur Reduzierung von Gender Bias.

 

 

Aktuelles

Die neue Festschrift "Aufbruch und Begrenzung - 50 Jahre Universität Bielefeld als sich öffnender Raum für Frauen" zeigt exemplarisch eindrucksvoll, wie über 50 Frauen an der Entwicklung der Reformuniversität beteiligt waren und sich konkret bis in die Jetztzeit hinein einen eigenen Platz eroberten.

Gender-Gastprofessorin Dr. Karolin Heckemeyer in der Abteilung Sportwissenschaft

Weitere Informationen zu Terminen und Inhalten rund um die Gender-Gastprofessur an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Abteilung Sportwissenschaft im Sommersemester 2019.

Universität Bielefeld bundesweit eine von zehn Hochschulen mit Spitzenbewertung im Professorinnenprogramm III von Bund und Ländern

Die Universität Bielefeld hat für ihr Gleichstellungszukunftskonzept im Professorinnenprogramm III des Bundes und der Länder das Prädikat „Gleichstellung: ausgezeichnet!“ erhalten. Sie ist damit bundesweit zum wiederholten Mal eine von zehn Hochschulen mit der Spitzenbewertung. Das Professorinnenprogramm zielt darauf ab, die Gleichstellung von Frauen und Männern in Hochschulen zu fördern.