Gleichstellung als Ziel

Gleichstellung in der Organisationsstruktur

Seit über 25 Jahren sind Gleichstellungspolitik und familienfreundliche Strukturen strategische Kernanliegen der Universität Bielefeld. Die Gleichstellungsstrukturen haben sich im Laufe der Zeit erheblich ausdifferenziert, weil die Verantwortung für die Umsetzung echter Chancengleichheit inzwischen von allen, insbesondere den Leitungsgremien, wahrgenommen und nicht mehr nur bei der Gleichstellungsbeauftragten verortet wird.

Als Folge dieser institutionellen Integration wurden vermehrt auch zentral und dezentral Stellen mit Aufgaben im Gleichstellungsbereich eingerichtet. Das Schaubild soll die verschiedenen gewachsenen Ebenen und Bereiche verdeutlichen, die idealerweise zum Erreichen von Synergieeffekten zusammenarbeiten und sich abstimmen:

Diese InhaberInnen von Ämtern, Funktionsstellen und Stellen(-anteile) arbeiten auf der zentralen sowie dezentralen Ebene für die Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern (nicht abschließend):

Zum Austausch und zur Schaffung von Kooperationsmöglichkeiten werden regelmäßig "Runde Tische: GleichstellungsakteurInnen uniweit" veranstaltet. Anregungen und Vorschläge für Themen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte gerne entgegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Fortbildung vom Frauennotruf Bielefeld e.V. am 25. Januar 2018

Im Januar 2018 findet eine halbtägige Fortbildung zum Thema "Professioneller Umgang mit Fällen von sexueller Belästigung" vom Frauennotruf Bielefeld e.V. in der Universität Bielefeld statt. Diese richtet sich an Führungskräfte aller Leitungsebenen, Interessen- und Gremienvertretungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.