Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > gesundhw > Start > Startseite AnTiB
  

Aktuelles aus der Fakultät für Gesundheitswissenschaften


Fakultät bei XING   Fakultät bei Facebook     Fakultät bei Vimeo

Empfehlungen für die Praxis – Pädiatrie

Als ein Kernstück des Projektes bzw. als Vorlage für die pädiatrische Praxis wurden im Nov/Dez 2016 kurzgefasste Standardbehandlungen häufiger Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie zusammengestellt.

Disclaimer: Die in den "Kurzgefassten Standardbehandlungen ..." enthaltenen Angaben richten sich ausschließlich an Ärztinnen und Ärzte. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Voll-ständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Für eine Diagnose- bzw. The-rapieentscheidung sind die individuelle Situation des Patienten sowie die jeweils gültige Fachinformation des gewählten Arzneimittels zu berücksichtigen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder immaterieller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen entstehen, auch wenn diese lücken- oder fehlerhaft sind, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Kurzgefasste Standardbehandlungen "Antibiotische Therapie in Bielefeld – Pädiatrie"

 AnTiB Pädiatrie 2018 (pdf 121 kb)

 

Weitere Empfehlungen

(der mit den "Kurzgefassten Standardbehandlungen ..." verknüpfte Disclaimer gilt analog)

Empfehlungen "Endokarditis-Prophylaxe"

 Endokarditis-Prophylaxe 2018 (pdf 58 kb)

Empfehlungen "Meningitis-Postexpositionsprophylaxe"

 Meningitis-Postexpositionsprophylaxe 2018 (pdf 58 kb)

Empfehlungen "Wiederzulassung für Gemeinschaftseinrichtungen"

 Wiederzulassung Gemeinschaftseinrichtungen 2017 (pdf 84 kb)

 

Methodik der Erstellung der kurzgefassten Standardbehandlungen

An dieser Stelle wird der Prozess der Erstellung des ersten Dokuments des Projektes AnTiB "Kurzgefasste Standardbehandlungen – Pädiatrie" beschrieben. Ausgangspunkt war eine von Bielefelder Kinder- und Jugendärzten im Nov. 2016 organisierte Fortbildungsveranstaltung zum Thema AB bei häufigen Infektionskrankheiten im Kindes- und Jugendalter. Dabei wurde deutlich, dass sich die teilnehmenden Pädiater für die tägliche Praxis eine kurzgefasste Handreichung zum Einsatz von AB wünschten.

 

Informationsquellen

Grundlagen bildeten u.a.

  • das DGPI-Handbuch, ein Standardwerk der pädiatrischen Infektiologie (Berner R et al. (Hrsg.): DGPI Handbuch – Infektionen bei Kindern und Jugendlichen, Deutsche Ges. für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) e.V., 6. Aufl., Thieme, Stuttgart 2013)
  • relevante AWMF-Leitlinien
  • die persönlichen praktischen Erfahrungen der teilnehmenden Kinder- und Jugendärzten
  • Fortbildungen u.a. mit Prof. Dr. Reinhard Berner, Dresden
 

Konsensusverfahren

Eine Arbeitsgruppe Bielefelder Kinder- und Jugendärzte aus Praxen und Klinik erstellte zunächst eine Liste häufiger Infektionskrankheiten in der ambulanten pädiatrischen Versorgung. Zu diesen Krankheiten wurden die zugehörigen Informationen aus dem DGPI-Handbuch und relevanter Leitlinien exzerpiert und in ein Ausgangsdokument gefasst. Dieses Dokument wurde im November 2016 an alle Bielefelder Pädiater per E-mail verteilt und um Kommentierung gebeten. Darüber hinaus wurden Stellungnahmen von Vertretern der DGPI bzw. der AG "Antibiotic Stewardship" der DGPI – darunter Prof. Berner – eingeholt. In einem mehrstufigen Prozess bzw. nach wiederholten Überarbeitungen wurden die Empfehlungen konsentiert. Im Januar 2017 wurde eine erste Fassung ins Netz gestellt. Diese wurde im Laufe des Jahres 2017 diskutiert und überarbeitet. Das hier vorliegende Dokument stellt den Redaktionsstand Januar 2018 dar.