Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Rationale Antibiotikatherapie

Zur Förderung der rationalen Antibiotika-Verordnung gibt es im klinischen Bereich zahlreiche Empfehlungen und Standards. Auch im Bereich niedergelassener Ärztinnen und Ärzte ist dies erforderlich sind, um adäquate Antibiotika-Verordnungen zu gewährleisten. Hierzu werden unter besonderer Berücksichtigung der Patientinnen- und Patientenbelange konkrete Handlungsanleitungen erarbeitet, die niedergelassene Ärztinnen und Ärzte bei ihrer Verordnungstätigkeit unterstützen sollen.

Das Projekt hat zum Ziel, für das Themenfeld „Rationale Antibiotikaverordnungen“ eine Internetplattform zu gestalten, die verschiedene Informationsmaterialien für Patientinnen und Patienten, aber auch Praxismaterialien für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte enthalten soll. Die zu entwickelnden Maßnahmen werden mittels partizipativer Einbindung beider Zielgruppen im Hinblick auf qualitätssichernde Aspekte im Anschluss getestet und bewertet.

Laufzeit
2015 - 2016

Drittmittelgeber
Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW)

Ansprechpartnerinnen
Annika Roth; Master of Public Health (MPH)
Fakultät für Gesundheitswissenschaften, AG 7 Umwelt & Gesundheit
Tel.: 0521 – 106 4682; E-Mail: annika.roth@uni-bielefeld.de

Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Biol. Dipl.-Ökol. Claudia Hornberg
Fakultät für Gesundheitswissenschaften, AG 7 Umwelt & Gesundheit
Tel.: 0521 - 106 4366 (Sekr.); E-Mail: claudia.hornberg@uni-bielefeld.de

News

 

Maps and Addresses