Faculty of Linguistics and Literary Studies

 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild

You are here:  Universität Bielefeld > Faculty of Linguistics & Literary Studies > Research > Projekte > Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten

Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten

Nü4

Stuttgart Württembergische Landesbibliothek, Ink. Xyl. 10
Umfang Xylographischer Einblattdruck
Datierung ca. 1470/80
Schreiber/Drucker Hans Paur, Nürnberg
Schreibsprache  
Inhalt

Holzschnitt: Glaubensbekenntnis mit Aposteln und Propheten
Je einer der 12 Apostel bietet einen Vers des Glaubensbekenntnisses, dem typlogisch die Aussage eines altestamentarischen Proheten zugeordnet wird. Links neben den Prosatexten  befinden sich ineinander verschlungene Medaillon-Paare mit den Abbildungen der Apostel und Propheten. - Das Exemplar ist von zeitgen. Hand korrigiert (z.T. auf Rasur) und  Kapitelzahlen (32, Ps 2° etc.) wurden ergänzt.

Anzahl und Form 2 gereimte Vierzeiler (oberhalb und unterhalb der Apostel/Propheten-Medaillons)
Repertorien -
Katalog -
Archivbeschreibung -
Literatur
  • Griese, Sabine: Verfielfältigung und Verfestigung. Einblatt-Druckgraphik des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. In: Konventionalität und Konversation. Burgdorfer Colloquium 2001. Hrsg. von Eckart Conrad Lutz u.a. Berlin 2005, S. 335-360, hier S. 356 f. (mit Anm. 83-85)
  • Heitz, Paul: Einblattdrucke des fünfzehnten Jahrhunderts. Bd. 6: Holzschnitte des fünfzehnten Jahrhunderts in der Königl. Landesbibliothek zu Stuttgart. Hrsg. von Wilhelm Ludwig Schreiber. Straßburg 1907, Taf. 6.
  • Kiepe, Hansjürgen: Die Nürnberger Priameldichtung. Untersuchungen zu Hans Rosenplüt und zum Druck- und Schreibwesen im 15. Jahrhundert. München 1984 (= MTU 74), S. 254- 258; hier S. 256 f.
  • Ott, Norbert H.: Leitmedium Holzschnitt - Tendenzen und Entwicklungslinien der Druckillustration in Mittelalter und früher Neuzeit. In: Die Buchkultur im 15. und 16. Jahrhundert. Hrsg. vom Vorstand der Maximilian-Gesellschaft und  Barbara Tiemann. Halbbd. 2. Hamburg 1999, S. 163-252, hier S. 168 u. farbige Abbildung des Blatts S. 171.
  • Schreiber, Wilhelm Ludwig: Handbuch der Holz- und Metallschnitte des XV. Jahrhunderts. 8 Bde. Leipzig 1926-1930; Reprint 1969, Bd. 4, S. 37 f.; Nr. 1852.
 Anschrift Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
Handschriftenabteilung
Konrad-Adenauer-Str. 8
70173 Stuttgart
 Bearbeiter Kathrin Wenzel (26.01.2012); U. Seelbach

 

Transkription

(1) Got der herr spricht
Were getauft ist vnd in rechtem Cristenlichen glauben stat
Vnd were mich vnd seinen nachsten trewlichen liep hat
Vnd hie durch mich gedultiglich leydet vngemach vnd peyn
der wirt behaltten vnd ewiglichen pey mir sein

<1ra>

G1: Sant Peter
      Jch glaub in got vatei <sic> almechtiger schopfer himel vnd erd

A1: Jeremias
      Si werden an ruffen den vater
      der das ertrich hat gemacht vnd die himel geschaffen


G2: Andreas
      Vnd in ihesum cristum sein eingepornen sun vnsern herren

A2: Dauid
       Der herre hat gesprochen zu mir du pist mein sun ich han dich hut geporen


G3: Johannes
      Der empfange(n) ist vom heilige(n) geist geporn
      ausz der iu(n)cfrawe(n) maria

A3: Ysaias
       Nym ware ein iu(n)cfraw wirt entpfaen
       vn(d) wirt gepere(n) eine(n) sun


G4: Jacob merer
      Gelitten hat vnter poncio pylato gecreuczigt tot vnd begraben

A4: Zacharias
      Si werden alle sehen in
      vn den sie durchstochen vnd durch graben haben <Spalte b>


G5: Thomas
      Abfur zu den hellen am dritte tag erstund von den toten

A5: Oseas
       O tod ich wirde dein tot
       vnd hell ich wird dein pisz


G6: Jacob mynder
      Auf fur zu den himel siczt zu der gerechten gots des almechtigen vaters

A6: Amos
      Er bawet in den himel sein auffart


G7: Philipp
      Von dem er kúnftig ist zerichten die lebendigen vnd die toten

A7: Sophonias
      Jch gee zu euch mit dem gericht
      vnd wird ein zewg ewer schuld


G8: Bartolome
       Jch glaub in den hailigen geist

A8: Johel
      Jch wird gyssen meinen gaist vber alle menschen<Spalte c>

G9: Matheus
      Jn die heiligen cristenlichen kirchen gemeinschaft der heiligen

A9: Micheas
      All menschen werden anruffen den namen des herre(n)
      vnd werden Jm vntertan vn(d) dyene(n)


G10: Symon Zelo
        Ablasz der sund

A10: Malachias
        Got der herr wirt vns nemen
        vnd hinlegen all vnser sunde


G11: Judas thate(us)
        Vrstende des flaisch

A11: Daniel
        Jch zeug vnd fur euch ausz den grebern
        vnd werde(n)t mein volke


G12: Mathias
        Vnd das ewig leben
        Amen

A12: Ezechiel
        All menschen w(er)den erwachen ettliche zu dem leben ettliche zu dem tode

<a. l. R.:> Hanns Paur


(2) Crisostimus spricht
Mensch lasz dir auf erd nichts so lieb sein
Das du vergessest gottes des herren dey(n)
Betracht teglich sein mart(er) vnd leyde(n)
So wil er dich ewiglich nymmer vermeyden

Anmerkungen:
1. G+Nr. = Vers des Glaubensbekenntnisses
    A+Nr. = Zugehörige Auslegung
2. Wort- und Zeilentrennung wurde nicht übernommen