Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld
> Zurück

BieleFELD2019 – „site specific“

Bereits zum zweiten Mal in Folge fand Anfang Juli das von der Bürgerstiftung gesponserte Projekt BieleFELD2019 „site specific“ statt, eine Kooperation kunstpädagogischer Fächer der Universitäten Bielefeld (Julia Rheingans), Paderborn (Monique Breuer) und Siegen (Susanne Henning) sowie der Kunsthalle Bielefeld (Christiane Lutterkort).

BieleFELD2019 – „site specific“

An drei Tagen nahmen 200 Schülerinnen und Schüler von sechs Bielefelder Schulen angeleitet von Dozenten und Lehramtsstudierenden an unterschiedlichen Workshops teil. Sie erkundeten mit künstlerischen Mitteln den Raum in und um die Kunsthalle, setzten sich bspw. mit Fundstücken und ihrem farblichen Umfeld auseinander und reflektierten dabei über die Zugehörigkeit der Hinterlassenschaften von Menschen, Tieren und der Natur in ihrem jeweiligen farblichen und formalen Kontext. Der erkundete Ort wurde mit malerischen und zeichnerischen Mitteln untersucht. Neben den Farben der Umgebung rückten Oberflächenstrukturen in den Blick, wurden fotografisch oder über Frottagen festgehalten und auf den Seiten von präparierten Kartons in eine neue räumliche Beziehung zur vorgefundenen Situation gebracht. Als Installation fügten sich die aus einer künstlerischen Erkundung hervorgegangenen Kartonagen aller Schülerinnen und Schüler auf der Wiese inspirierend in das Ensemble der vorhandenen Skulpturen ein.