Faculty of Linguistics and Literary Studies

 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild

You are here:  Universität Bielefeld > Faculty of Linguistics & Literary Studies > Studium > Fächer/Studieng. > Fach: Latein > Startseite Forschung > projekte


// KONTAKT


  • Dr. Jochen Sauer

    Q-Geb.: Q0-144
    0521/ 106-3495
    EMail: E-Mail schreiben

  • Fachschaftrat Latein

    Q-Geb.: Q0-140
    +49 521 106-3716
    EMail: fs.latein@uni-bielefeld.de

  • Postanschrift
    Universität Bielefeld
    Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
    Klassische Philologie
    Universitätsstraße 25
    33615 Bielefeld

// ANFAHRT | ORIENTIERUNG


[Anfahrtsweg als PDF]

[Campusplan als PDF]

[Karte Gebäude X als PDF]


// ZUGEORD. VERANSTALTUNG


// DOWNLOADS | DOKUMENTE


organsiert von:

Ringvorlesung 2014/15: WERTE im WANDEL?!

Beschreibung des Vorhabens

Veranstaltungsplakat (© Neuen)
Zur vergrößerten Ansicht klicken.

Im Wintersemester 2014/15 organisiert der Lehrstuhl für Klassische Philologie (Latinistik) eine Ringvorlesung zum Thema »Schlaglichter der römischen Kultur: Werte im Wandel?!«

Die Idee zu diesem Projekt geht auf die Initiative der Fachschaft Latein zurück: Ausgehend von einer im WiSe 2013/14 durchgeführten Evaluation bezüglich der Lehrsituation und ihres Angebots im Fach Latein, die einen Wunsch unserer Kommilitoninnen und Kommilitonen nach einem umfassenderen Verständnis des römischen historischen und kulturellen Kontextes aufzeigte, engagierte sich die Fachschaft für ein Vorhaben in diese Richtung. Diese Initiative begrüßten die Dozentinnen und Dozenten des Lehrstuhls ausdrücklich und freuten sich darüber hinaus sehr über das fachliche Interesse der Bielefelder Latein-Studierenden.
Um über die Lehre hinaus dem Bedürfnis gerecht zu werden, hat sich die Fachschaft entschieden, als Format eine Ringvorlesung mit Vorträgen interner wie externer Referenten auf die Beine zu stellen. Im Weiteren wurde das ganze Projekt kooperativ organsiert.

Termine, Referenten, Themen

RAHMENDATEN:

immer mittwochs 18.00 Uhr s.t. in: X-E0-002
[Hörsaalzentrum Gebäude X]

VORTRAGSTERMINE MIT REFERENT/IN UND TITEL:

Hinweis: Durch Klick auf den verlinken Namen gelangt man zur Personenseite des Vortragenden. Mit Klick auf den Titel erhält man nähere Informationen zum Veranstaltungstermin.

Datum Referent/in Titel des Vortrages
15.10.2014 Prof. Dr. Uwe Walter
(Bielefeld)
Die römische Republik -
eine machtvolle Ordnung voller Widersprüche
29.10.2014 M.Ed. Kirsten Bente
(Bielefeld)
Dichtung und Wandmalerei auf der Schwelle
zum Prinzipat
12.11.2014 Jun. Prof. Dr. Ann-Cathrin Harders
(Bielefeld)
Familie und Genderaspekte
in der römischen Gesellschaft
26.11.2014 Dr. Kathrin Jaschke
(Xanten | APX)
De re militari
Das römische Heer der Kaiserzeit
10.12.2014 Prof. Dr. Thomas Vesting
(Frankfurt/M.)
Schriftkultur und 'Autonomie'
des römischen Rechts
17.12.2014 M.Ed. Martin Dreischmeier
(Bielefeld)
Der Wert der Sprache -
zum Lateinischen als Kulturbringer bei Lorenzo Valla
07.01.2015 Prof. Dr. Gernot M. Müller
(Eichstätt)
Orte der Philosophie, Orte der Freiheit. Zu einer Topographie philosophischer Reflexion in Rom
28.01.2015 Dr. Jochen Walter
(Mainz)
Die römische Religion
und ihre Funktionalisierung
in der antiken
christlichen Apologetik
04.02.2015 Abschlussveranstaltung/Résumé
U.a. mit Prof. Dr. Lore Benz und Dr. Jochen Sauer (beide Bielefeld)

Zur Konzeption

In ihrem Konzept soll die Ringvorlesung einen "Gesamtüberblick" leisten. Dabei beleuchten einzelne Referate "Schlaglichter" der römischen Geschichte und Kultur aus bekannten Bereichen. Die genaue Themenwahl obliegt den jeweiligen Referenten (vgl. Tabelle unten). Exemplarisch können so auch einzelne Originalpassagen philologisch betrachtet oder aber aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive in den Fokus treten. Der Titel "Werte im Wandel"?! soll die Orientierung der Ringvorlesung am roten Faden "römische Werte" und ihrer Veränderung oder Konstanz zeigen. So mag das praktische römische Wertesystem für die Studierenden facettenreich und gefächert präsentiert werden, sodass exempla auch deutrlich erwünscht sind, auch speziellere Forschungsgebiete.

Die Zielgruppe sind vor allem die Studierenden der Klassischen Philologie, zudem aber auch Geschichtswissenschaftler und Interessierte anderer beteiligter Geisteswissenschaften. Zudem sollen für die Veranstaltung auch Lehrerinnen und Lehrer wie auch ihre Oberstufen-Lateinkurse angesprochen sein. Dafür machen wir gezielte Werbung an Schulen. Grundsätzlich ist natürlich jeder gerne Willkommen.

Die Vorträge im Turnus von 14 Tagen werden in der dazwischenliegenden Woche grundständig innerhalb eines Seminars vorbereitet, das von Dr. Jochen Sauer geleitet wird. Dort werden u.a. relevante Textstellen und einschlägige Literatur vorab besprochen.


// DETAILS UND DOWNLOADS ZU DEN TERMINEN

15.10.2014:
Die römische Republik - eine machtvolle Ordnung voller Widersprüche

Prof. Walter macht Werbung und empfiehlt für weitere Einblicke in die Geschichte der römischen Republik und ihre 'Verfassung' auch folgende Veranstaltungen der Alten Geschichte:

29.10.:
Dichtung und Wandmalerei auf der Schwelle zum Prinzipat
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei. Danke.
12.11.:
Familie und Genderaspekte in der römischen Gesellschaft
Hier können sie das Thesenpapier | Literaturempfehlungen zu diesem Vortrag als PDF-Dokument herunterladen.

Thesenpapier | Literaturempfehlungen: Jun.-Prof. Dr. Ann-Cathrin Harders


26.11.:
De re militari. Das römische Heer der Kaiserzeit
Hier können sie das Thesenpapier | Literaturempfehlungen zu diesem Vortrag als PDF-Dokument herunterladen.

Thesenpapier | Literaturempfehlungen: Dr. Kathrin Jaschke


10.12.:
Schriftkultur und 'Autonomie' des römischen Rechts
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei. Danke.
17.12.:
Der Wert der Sprache - zum Lateinischen als Kulturbringer bei Lorenzo Valla
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei. Danke.
07.01.2015:
Orte der Philosophie, Orte der Freiheit.
Zu einer Topographie philosophischer Reflexion in Rom
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei. Danke.
28.01.:
Die römische Religion und ihre Funktionalisierung in der antiken christlichen Apologetik
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei.
04.02.:
Abschlussveranstaltung
Noch keine weiteren Infos hinterlegt. Schauen Sie ggf. zeitnah zum Termin nochmals vorbei. Danke.


// EINDRÜCKE


  • Promoting


  • A.-C. Harders [Bielefeld] (12.11.2014):
    "Familie und Genderaspekte in der römischen Gesellschaft"


  • K. Jaschke [Xanten] (26.11.2014):
    "De re militari. Das römische Heer der Kaiserzeit"