Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Your university - your rhyme

Here you will find a selection of the already submitted rhymes.

Rhymes


Die Uni Bielefeld ist hässlich, doch die Lehre ist nicht grässlich. Überall gibt's Kaffee und Kuchen, nie muss man länger als 2 Minuten suchen. Missen möcht' ich Luhmann nie, ich liebe seine Theorie! "Sozio & Co." (Studierende)


Schelsky erhörte mein Gebet, es gibt Interdisziplinarität! Ein großes Hoch auf Linie 4! Die Anbindung ist wunderbar hier! Die Bib ist geöffnet bis in die Nacht, damit man noch alle Abgaben schafft! "Sozio & Co." (Studierende)


Wir lieben die Uni, so wie man sie kennt: als Betonklotz und Baustelle mit Open End! Es ist einfach alles an einem Ort: Mensa, Bib und Hochschulsport! Im Audimax geht die Hoffnung um, denn dort beginnt das Studium!


Erstsemestler sein ist schwer- denn die Uni ist besonders groß Die Straßenbahn ist nie leer Und immer ist irgendwo was los Bei der Uni Bielefeld ist alles unter einem Dach- Außer die Mensa, die ist im Gebäude X Ich weiß nicht wohin zu meinem nächsten Fach Mit dem Studieren wird das wohl doch nix.


Universität geballtes Wissen grau und asbestgeschmückt Waffelduft in der Luft studieren


Grau und lau weht der Wind um das Unikind verwirrt, verloren in kalten Räumen, die die Unihalle säumen. Von Semester zu Semester wird es immer gestresster


Ist der Abschluss dann ganz nah wird ihm klar, es war noch nie so wunderbar


Audimax bis Citec, Asbest bis Hitech, ist da alles drin! Gibt dem Leben Sinn!


Schwarzes Latex, sanfte Noppen, glanz poliert, - auf diesem Boden wird hier studiert.


Uni ist grau, Studierende sind blau, wir werden schlau, divers, Mann und Frau


Ich bin aus viel Beton gebaut, aber hast du auch mal hinter die Mauern geschaut? Lernen und Forschen auf hohem Niveau und zwischendurch mal aufs Unisex-Klo! Es ist nicht übertrieben - wer mich kennt, der muss mich lieben


Rosen sind rot, Veilchen sind blau, ich mag die Uni Bielefeld, da wird man schlau.


One. #spiritunibi We’re sharing our world whose barriers are only the ones we make up so that people’ll stay lonely don’t fear the difference embrace it and go meet other people their luck and their woe listen to their wishes their nightmares and dreams their past and their present see bruises and seams then maybe at some point it will strike your heart and open your mind tear all difference apart we’re million-a-people and million-a-mind but millions make one with our hearts all combined.


Wieder mal raffe ich mich auf für die Universität Es tut mir leid, denn ich bin zu spät Es ist kaum zu fassen Was ich muss neben der Uni fallen lassen Die Uni wird mich ins Grab begleiten Wenn ich den Lernstoff werden lassen von mir schreiten Die Petitionen, Wohltätigkeiten und sonstige Universitäten Veranstaltungen werden mich ablenken Jedoch werden sie mich auf die lebensfreuenden Bahn lenken Ich erhalte Kraft und Mut Alles gut


Im Sommer schwirren um die Picknick-Decke die Bienen, Im Winter riecht es im Hörsaal weihnachtlich nach Mandarinen, Im Sommer sitzen wir mit dem Mittagsbier vor der Uni, reichlich schlau und ein bisschen verwegen. Im Winter lädt die Uni-Halle zum Verweilen ein und schützt vor Eis und Regen.


Für die Wand im Treppenhaus Der Maler keine Farbe fand, Weil: die Farbe war grad´ aus! Und so blieb sie grau, die Wand. Oh, wie hat er das bedauert, Sah´ seine Ehre flöten gehn, Die Gründerväter ham´s betrauert; das hoffen wir zumindest, denn: Die rauhe Schönheit von Beton Wird selten nur geachtet, `Ne weiße Wand wird eher schon Mit Wohlwollen betrachtet. Doch jüngst, fast tut´s dem Auge weh, - Die Gründer sind schon lang verblichen - Ward´s Treppenhaus in U-V-W Zum ersten Mal gestrichen.


Erst X, dann Z, dann Ypsilon Gebäude sprießen, one by one Das Hauptgebäude, währenddessen Schwimmt im Asbest und liegt vergessen


Oh Bibliothek - unendliche Weiten des Wissen Dein möcht ich - trotz Staub und trockner Luft - nicht missen


Lernen, lehren, lachen, büffeln und auch Forschung machen, manch einer verdient hier sogar Geld, das ist die Uni Bielefeld!


Herr Pit Clausen aus HIlden wollte sich umfassend bilden. So ging er zum Studium nach Bielefeld, wo es im bis heute sehr gut gefällt mitten unter ostwestfälischen Wilden.


rosen sind rot und feilchen blau, die uni am morgen erschlägt mich mit grau


heizung auf 5, fenster auf kipp, der noppenboden hat viel grip rasen gemäht, bahn zu spät


Matthias (Reim) Schon vor dem Abi lernte ich dich kennen, so viele Bücher dein eigen zu nennen! Hatte mich erstaunt, warst du doch so hässlich gebaut. Deine Wände so rauh, deine Treppen so hoch, wollte woanders studieren, kriegtest mich doch. Und so kam es wie es kommen musste, ordnete ich mich dem U unter, noch bevor ich wusste, was Wissen heißt und dass Wissen nie reicht, aber ausreicht meist. Nun bist du viel schöner, ich älter und leiser, besuche dich mit Kind, weiser. (Johanna Jahns)


Den Geist wecken, den Horizont weiten, welch’ große Ziele verfolgte ich. Beim Blick auf graue Wände, kalte Gänge, spürte ich, wie Freude der Ernüchterung wich. Mit den Jahren dann die Erkenntnis: Galt Liebe nicht auch stets den Schatten? Lachende Gesichter, ein warmes Mahl, welch‘ Leuchten die gelben Säle hatten! Raum des Lernens und des Lehrens, die Uni ist wie alles Schatten und Licht. Gleichwohl sie uns überfordern mag, verdient sie dennoch ein Gedicht.


Ich bin dumm, Studium.


Gelernt wird hier von früh bis spät, Doch längst nicht nur rein fachlich. Man lobt die Universität, Pathetisch und auch sachlich, Für Ehrenamt, das all' berät, Diskurs, der stets das Denken säht, Das Ego, das hier kaum gebläht, Ein WLAN, das recht schnell doch lädt, Den Umbau, der stabil noch steht, Das BaföG, das zu Ende geht, Ein Leben, das zum Abschluss rät, Nur leider wohl im Fach nich'. - Korbinian de Lappé


Wissen schaffen in großen Schritten, Forschung Lehre tanzen mit. Räume öffnen und erweitern, vom Sozialen zur Robotik, wollen zeitgemäß begeistern. Kurze Wege sind Geschichte, ausgenommen digital, lange Wege sind die Zukunft, wer sie nimmt, der denkt genial.


Lehre und Forschung wird hier groß geschrieben Vielfalt und Kreativität zugleich nicht vertrieben Professoren und Studenten die binden In der Uni Bielefeld kannst du's finden Von: Masum Cakmak


Asbest und PCB Gesundheit Ade! Hässlich, grau und alt, Im Winter voll kalt. Mensa neu doch klein Da fällt nichts mehr zu ein. Und dann die volle Straßenbahn Auch hier endet er nicht, der Unisinnswahn. Ein Glück, vielleicht, dass Bielefeld gar nicht exisitert, wären wir sonst von den Fakten doch mal peinlich berührt?


Genominformatik ist mein Ding Da schwing ich mich zur Uni Bielefeld hin Linguistik ist scheinbar was ganz anderes Diese unterschiedlichen Dinge ballen sich zu etwas Geschmackhaftes Im Kombinieren von Verschiedenem wollen wir Helden sein Das fällt nur hier der Uni Bielefeld ein Das ist unser Resultat von Kreativität Machen wir verschiedene Fachbereiche zu dem neu gebastelten Wissenschaftsmagnet Neu vernetzte Sachen erhöhen Intelligenz Ich freue mich auf unsere Wissenschaftspotenz


Es war einmal ein Mäxelein, das ging neu in die Uni rein, dadrinnen wurd es links und klug, als es gelernt hatte genug, ging es wieder raus als Master, die Jobsuche war ein Desaster, doch schließlich fand es Arbeit gut, das gab ihm Auftrieb und auch Mut, so verwandelte sich das Mäxelein, in den Max, so soll es sein!


Die Uni schließt. Das Jahr wird alt. Heizung aus, Gebäude kalt. Was bringt uns wohl das neue Jahr? Ich weiss es nicht. Doch Wünsche, klar: Die hab‘ ich. Es wär‘ wunderbar, Zum Jubiläum noch zu gründen - Kann da nicht einer Mittel finden? - Zu spät um 50 Jahre nur Die Fakultät Architektur.


Es war eine Uni im Westen, die hielt sich für eine der besten. Doch Schimmel und Asbest sind für Mauern die Pest. Jetzt sitzen die Studis in Resten.


Morgens am Hauptbahnhof, da geht es schon los Treppen hinunterhuschen, um die 4 zu erwischen & gequetscht wie Sardinen los zu den Zähnen - Zebrastreifen blockieren, dass Autofahrer monieren. Innen wieder Bahnhofstimmung, & die Hörsäle kommen in Schwung. Auf in die Vorlesung – der Technik sei Dank Verpasst wurde nichts, der Beamer ist „krank“. Nun ab in die Mensa – Sturm auf´s Buffet Schon fällt das Dessert – was ein Oh je! Es ruft das letzte Seminar - Uni Bielefeld - nicht schön aber wahr. JL


We value the struggle, we value the strife Among scholars and students who try to survive In the everyday combat of the effort to learn To gather the skills and the knowledge we earn. We value the research, the papers we write We value the presence of a productive mind We value the energy everyone spends In making a new generation of sense. We value the money we bring to the cause We value results and we value the laws We value credentials, we value the bow But when will we value the Mittelbau?


Ohne Luhmann, wäre ich nicht so schlau wie du, man!


Chillers Klausurlied Audimax-untypisch Ist Ruh', Vor deinem Klapptisch Spürest Du Lüftungshauch; Kommilitonen schreib'n beflissen. Chill mal! Wissen Wirst du's bald auch. (J.W. v. Bielefeld)


Leben, lieben, lachen, alle diese Sachen, Streben, lehren, lernen, Greifen nach den Sternen, alles das ist möglich hier, liebste Uni BI, ich bin gern bei Dir! (Bedienstete Technik und Verwaltung)


Morgens, wenn ich Dich schon vom Weiten seh oder durch die Tore in Deine Halle geh, fühl ich mich mit Dir verbunden, zähl bis zum Wiedersehen die Stunden. Manche glauben es mir nicht, denken, die spinnt doch, irrer Wicht! Doch ist sag es laut und klar denn es ist doch wirklich wahr: Der schönste Arbeitsplatz der Welt ist und bleibt die Uni Bielefeld! (Bedienstete Technik und Verwaltung)


in der bibliothek / kinder is es schon spät / die pause ja / die muss einst her / wie trau ichs da / der frust kein scherz / das herzklopfen wenn / ich erschrocken renn / dass der laptop noch steht / ist was ich erbet /


dein hass gegen feminismus ist traurig und fatal / was du audiMAX nennst heißt ab heute audiMARA /


Like smoke from a chimney, the clouds in the sky Above the steel girders that carry and lie On top of foundation of concrete and paint Of matriculations, of risk and restraint. The factory functions, it runs and ferments Turns young into old minds, fall into ascents The creaks of aeration and pipes running heat Will generate knowledge hell-bent to accrete.


Die Lehre braucht mehr Qualität! Sonst werden uns´re Absolventen, Wenn es so weiter geht, Wie immer auf der Straße enden. 50 Jahre geht das schon, Es war die Lehre ja soo schlecht; Das hab´n sie nun davon: Kennen weder Bert noch Brecht. Durch ihr vermurkstes Leben Kriechen sie, von Gram gebeugt, Sagen sich mit leichtem Beben: Hätt man mich doch nie gezeugt! Hab´ ich da was falsch verstanden, Was Leitbild und Mission angeht? Ich hoffe, SO hat´s dort gestanden: "Mehr Lehre braucht die Qualität!"


Verwirrende Gänge Treppen ins Nichts Ist hier schon Ende? Türen die zu sind (für immer) Verirrt und Verlaufen Die Zeit steht nicht still Trotzdem komm ich nicht immer da an, wo ich will


Universität Bielefeld Sprichst du von ihr, ja dann erwähne, Info-Punkt und viele Zähne, lange Flure und tausend Räume, Forschungsziele, Karriereträume. Unterschiedlichste Studenten, die den selben Ort verwenden, um zu lehren und zu lernen, in alten Sälen und Modernen. Häufig hagelt es Kritik, die Uni gilt als nicht so schick. Doch im Geheimen mögen alle, diese Asbest-Flughafenhalle. Hannes Westermann

Inspired?

Submit a rhyme here.