Wer kann mitmachen?


Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern für unsere Arbeitsgruppe!

Wir können Vorurteilen und Diskriminierung an unserer Universität nur dann entgegentreten, wenn wir Stimmen von Mitarbeitenden aus Technik und Verwaltung, von Lehrenden, Forschenden und Stimmen von Studierenden integrieren, wenn wir kritisch sind, wenn wir viele sind und wenn wir uns empathisch und gemeinsam dafür einsetzen, die Uni Bielefeld mehr zu einem Ort für alle zu machen.


Was heißt es, Mitglied der AG zu sein?

Alle Mitglieder der Universität können sich für eine Uni ohne Vorurteile und einen besonderen Schutz vor Diskriminierung einsetzen. Wenn Du Dich mit Deinen Ideen, Deiner Kritik oder Deinen Anregungen in der AG beteiligen möchtest oder einfach neugierig bist, dann schreib eine E-Mail an ohne-vorurteile@uni-bielefeld.de und erfahre, wann und wo wir uns das nächste Mal treffen. Hauptsächlich besprechen wir bei unseren Treffen Veranstaltungsideen, diskutieren Vorschläge, reflektieren themenrelevante Neuigkeiten aus der Uni. Dabei entscheidet jede_r selbst über das Maß seines/ ihres Einsatzes. Kein AG-Mitglied ist zu regelmäßiger Aktivität verpflichtet. Projektgebundener, gelegentlicher oder interessengeleiteter Einsatz ist das, wovon die AG lebt. Hinzusehen, eine Haltung zu entwickeln, Zivilcourage zu fördern und Barrieren zu überwinden erfordert gemeinsame Aktivität.

Wir freuen uns auf Dich!

Kontakt Kampagne

Projekt Diversität - diversity policy
diversitaet@uni-bielefeld.de

Kontakt Arbeitsgruppe

AG Uni ohne Vorurteile
ohne-vorurteile@uni-bielefeld.de