Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Fortbildungen
für Forschende
und Lehrende

Lateral führen in wissenschaftlichen Projekten

Susanne Lauer | 11./12.11.2019 | 09:00 (s.t.) - 17:00 | C3-137

Seminarziele:

Als Wissenschaftler*in sind Sie sehr oft in Situationen in denen sie steuern, lenken, moderieren und Ihre Kolleg*innen motivieren. Diese Führungsaufgabe ist elementarer Teil ihrer Rolle z.B. im Projekt, allerdings ohne, dass sie hierarchische Macht besitzen.

Im Seminar lernen Sie, sich in diesem besonderen Führungskontext professionell und erfolgreich zu bewegen. Dazu werden Sie mit dem Konzept des Lateralen Führens vertraut gemacht, welches Ihnen Handlungsspielräume für Ihre Tätigkeit eröffnet. Das Seminar zielt darauf ab, die kommunikativen und methodischen Kompetenzen der Teilnehmer*innen zu stärken und zu trainieren. Dabei geht es insbesondere um die Moderation von Besprechungen und den Umgang mit Widerständen.

Zudem reflektieren Sie als Teilnehmer*innen Ihre Rolle sowie die Erwartungen, die von den identifizierten Erwartungsträgern an Sie gerichtet werden.


Inhalte:

  • Konzept des Lateralen Führens (Führen ohne Weisungsbefugnis)
  • Reflexion der eigenen Rolle und Erwartungen
  • Erweiterung der kommunikativen Steuerungs- und Einflussmöglichkeiten
  • Effektive und effiziente Moderation von Besprechungen
  • Motivation erhalten und Widerstand als Einladung zur Kooperation nutzen
  • Zusammenarbeit und Lösungsorientierung aktiv fördern
  • In jedem Projekt: Inhalts-, Prozess- und Beziehungsebene im Blick haben und gestalten

Methoden:

  • Impulsreferate durch die Trainerin
  • Wechsel von Einzel- Gruppen und Plenumsarbeit
  • Austausch in der Gruppe

Zielgruppe:

PostDocs, max. 12 Teilnehmende

Kontakt & Anmeldung

Kontakt

Carla Sauvigny-Wigge
+49 (0)521 / 106-67537

E-Mail an Carla Sauvigny-Wigge

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier