Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Fortbildungen
für Forschende
und Lehrende

Problemorientiertes Lernen

Dr. Stefan Brall | 07. Mai 2019 | 09:00 (s.t.) - 16:00 Uhr s.t. | Raum wird noch bekannt gegeben

Die Lernforschung ist sich einig, dass nur gelernt wird, was auch getan wird. Je mehr Selbstständigkeit die Lernenden dabei haben, desto besser. Ausgangspunkt solcher Lernprozesse sind dabei immer Fragen oder Problemstellungen, welche die Studierende bearbeiten. Das langjährig erprobte Konzept des problemorientierten Lernens schlägt für diesen Problemlöseprozess eine strukturierte Vorgehensweise vor, die die Studierenden effektiv bei der selbstständigen Wissenserschließung unterstützt. In der Veranstaltung lernen Sie das Konzept des problemorientierten Lernens kennen und Sie entwickeln Ideen für die Umsetzung in der eigenen Lehre.

Die Veranstaltung ermöglicht Ihnen auf Grundlage theoretischer Inputs einen Grobentwurf für eine problemorientierte Veranstaltung strukturiert zu erstellen. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit eine eigene Problemaufgabe für eine Lerneinheit zu entwickeln. Im kollegialen Austausch erhalten Sie dabei auch ein praxisnahes Feedback zu Ihren eigenen Lösungen.

Inhalte:

  • Grundlagen des problemorientierten Lernens: Hintergründe und Ziele der Methode, Problemtypen, Wirksamkeit.
  • Lernorganisation: Phasen der Problembearbeitung, der Siebensprung, Integration in die eigene Lehre, Prüfungsgestaltung.
  • Begleitung des Lernprozesses: Unterstützungsmodelle, Aufgaben des Lehrenden, meine Rolle im Lernprozess, Selbstgesteuertes Lernen, Motivation.
  • Erstellung von Problemaufgaben: Formulierung von Lernergebnissen, Festlegen von Problembereichen, Erstellen einer Problemskizze, Formulieren und Evaluation von Problemaufgaben.

Diese beiden Workshops von Dr. Stefan Brall ergänzen sich: Sie können jeden Workshop einzeln buchen. Wir empfehlen aber, beide Workshoptermine zu buchen.

Workshop-Trainer:

Dr. Stefan Brall studierte Sozialarbeit und Pädagogik und promovierte an der RWTH Aachen und der TU Dortmund in der Hochschulentwicklung. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Hochschuldidaktik und Hochschulentwicklung an Universitäten als auch an Fachhochschulen. Heute begleitet Stefan Brall mit Cominovo u. a. Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Gestaltung aktivierender Lernumgebungen, der Implementierung lernförderlicher Curricula sowie bei Entwicklungsprozessen.

www.cominovo.de



Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Dieser Workshop kann im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 7 AE für das Methodenmodul Themenfeld A (Didaktische Methoden) angerechnet werden.


Anmeldungen bitte bis zum 17. April 2019.


Kontakt & Anmeldung

Kontakt

Claudia Jockisch
+49 (0)521 / 106-3367
pep_lehre@uni-bielefeld.de

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier