Studienberatung und Studiendekanat

Hintergrundbild
Hintergrundbild
Abteilung Philosophie
Universität Bielefeld > Fakultät > Philosophie > Informationen > Studienberatung und Studiendekanat
  

Glossar wichtiger Begriffe

Individueller Ergänzungsbereich

Im Bachelor ist der individuelle Ergänzungsbereich Teil des fachwissenschaftlichen Kernfachs und umfasst dort 30 LP. Von diesen müssen 20 LP im Rahmen von Modulen erbracht werden. Es muss sich dabei nicht um Module aus der Philosophie handeln; Sie können auch Module aus anderen Fächern studieren, müssen allerdings diese Module nach den im anderen Fach geltenden Modulbestimmungen studieren. Die verbleibenden 10 LP können Sie durch den Besuch unterschiedlichster Veranstaltungen der Universität Bielefeld abdecken.

 

Leistungspunkte (LP)

"Leistungspunkte", "Credit Points" und "ECTS -Punkte" sind synonym. Sie beschreiben nicht die Leistung, sondern den angenommenen Arbeitsaufwand von Studierenden für die Anwesenheit in Lehrveranstaltungen sowie die dafür vorgesehene Vor- und Nachbereitungszeit. (Die Leistung wird über die Note dargestellt.) Dabei entspricht ein Leistungspunkt 30 Arbeitsstunden. Wir verwenden zur Zeit die folgenden Berechnungen zu Leistungspunkten:

Grundkurs-Vorlesungen: 2 LP = 60h Aufwand. Bei einer Dauer des Semesters von 15 Wochen sitzt man 30h im Hörsaal und hat 30h Zeit zur Nachbereitung und Prüfungsvorbereitung. Hinzu kommt das Tutorium: 1 LP = 30h Aufwand. Hier haben Sie Gelegenheit, die Inhalte der Vorlesungen nachzubereiten. 2 LP = 60h Aufwand (inkl. Vorbereitungszeit) entfallen auf die 90-minütige Grundkurs-Klausur.

Logik-Vorlesungen: 1 LP = 30h Aufwand während der Sitzungen. Auch hierzu gibt es ein Tutorium, allerdings mit 2 LP = 60h Aufwand: 30h in den Tutoriumssitzungen und 30h zur Vor- und Nachbereitung. Auf die 90-minütigen Logik-Klausuren entfallen 2 LP = 60h Aufwand (inkl. Vorbereitungszeit)

Philosophischer Einstieg & Philosophisches Schreiben: 4 LP = 120h Aufwand; davon 45h in den Sitzungen und 75h Vor- und Nachbereitungszeit. Auf das unbenotete Portfolio im Philosophischen Einstieg bzw. die benotete kleine Hausarbeit in Philosophisches Schreiben entfallen jeweils 1 LP = 30h Aufwand.

Seminare: 3 LP = 90h Aufwand. Davon verbringen Sie 30h in den Sitzungen und haben 60h für Vor- und Nachbereitung der besprochenen Texte. Auf die Modulabschlussprüfung entfallen 4 LP = 120h Aufwand.

 

Module

Module sind nach inhaltlichen und thematischen Gesichtspunkten gebildete Einheiten, die sich über maximal zwei Semester erstrecken, d.h. Sie sollten ein Modul innerhalb eines akademischen Jahres abschließen. Ein akademisches Jahr beginnt immer im Wintersemester und nur in diesem und im darauffolgenden Sommersemester garantieren wir, dass Veranstaltungen dieses Moduls angeboten werden. Konkret: Dass in einem WS und darauffolgenden SoSe das Hauptmodul Handlungstheorie angeboten wird, bedeutet keinesfalls, dass dieses Modul auch im sich daran anschließenden WS von uns bedient wird.

Grundmodule bestehen bei uns aus einem Grundkurs, dem dazugehörigen Tutorium und entweder Philosophischer Einstieg oder Philosophisches Schreiben. Logikmodule bestehen aus Logik 1, Logik 2 und den dazu gehörigen Tutorien. Hauptmodule bestehen grundsätzlich aus zwei Seminaren und einer Modulabschlussprüfung. Fachdidaktikmodule bestehen aus Didaktik 1 und Didaktik sowie einer Import-Veranstaltung aus den Bildungswissenschaften. Grundlagen- und Vertiefungsmodule in den Kleinen Nebenfächern sind strukturell identisch mit Hauptmodulen.

 

Pflichtmodule

Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden.

 

Prüfungsleistung

Mit einer erfolgreich erbrachten Prüfungsleistung schließen Sie Ihre Module ab, weshalb Sie auch Modulabschlussprüfungen genannt werden. Als Modulabschlussprüfungen kommen folgende Prüfungsformen in Frage: Hausarbeiten im Umfang von ca. 4.000 Wörtern, mündliche Prüfungen mit einer Dauer von 30 Minuten oder 90-minütige Klausuren. Wie viele Hauptmodule in Ihrer Studiengangsvariante mit einer Hausarbeit oder einer mündlichen Prüfung abgeschlossen werden müssen bzw. dürfen können Sie den FsB oder unseren Studienplanungshilfen entnehmen.

 

bPr.

Diese Abkürzung in den Modullisten und den FsB steht für benotete Prüfung. Diesen Angaben können Sie entnehmen, wie viele benotete Prüfungen in einem bestimmten Modul vorgesehen sind.

 

uPr.

Diese Abkürzung in den Modullisten und den FsB steht für unbenotete Prüfung. Diesen Angaben können Sie entnehmen, wie viele unbenotete Prüfungen in einem bestimmten Modul vorgesehen sind. Im Fach Philosophie sind nur folgende Prüfungen unbenotet: Philosophischer Einstieg und der Praktikumsbericht im Praktikumsmodul des fachwissenschaftlichen Kernfachs. Die Prüfungen in Logik sind beide benotet, allerdings bildet die bessere Note von beiden die Modulnote ab.

 

Studiengang und Studiengangsvarianten

Die Studiengänge, die Sie bei uns studieren können sind der BA Philosophie, der MA Philosophie, der M.Ed. Philosophie sowie der MA History, Economics and Philosophy of Science (HEPS). Die BA Studiengänge Philosophie gibt es in unterschiedlichen Studiengangsvarianten: dem BA Kernfach fachwissenschaftlich, dem BA Nebenfach Lehramt GymGe, dem Kleinen Nebenfach Ethik usw.

 

Studienleistung

Studienleistungen werden im Anschluss an eine Veranstaltung von den Lehrenden verbucht und dokumentieren Ihre Seminarteilnahme. Studienleistungen sind grundsätzlich unbenotet und können durch Referate, Bearbeitungen von Übungsaufgaben, Sitzungs- oder Diskussionsprotokolle sowie kurze Essays, Übungsaufgaben usw. erbracht werden. Für alle Beiträge gilt: Insgesamt dürfen von jedem Studierenden in einer Veranstaltung schriftliche Beiträge im Umfang von höchstens 1200 Wörtern oder mündliche Beiträge in einem Umfang von höchstens 10-20 Minuten verlangt werden.

 

Wahlpflichtmodule

Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, von denen eine bestimmte Anzahl zu studieren ist, wobei Sie bei der Auswahl insofern frei sind, als nur gilt, dass kein Modul zweimal studiert werden darf (Sie dürfen bspw. nicht zweimal das Hauptmodul Angewandte Ethik studieren).