Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Julia Bobe, M.Sc., Wiss. Angestellte

Portrait
Postanschrift /
Postal address:
Universität Bielefeld
Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
Abteilung für Psychologie
Postfach 10 01 31
D-33501 Bielefeld
Arbeitseinheit: 12 - Psychologie der Bildung und Erziehung
Raum / Room : U4-225
Telefon / Phone: (0521) 106 - 67410
Email:
Sprechstunde: aktuell in Elternzeit

Vita

Seit 04/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „ProkRASt – Prokrastination als Risikofaktor für den Abbruch des Studiums“, Arbeitseinheit „Psychologie der Bildung und Erziehung“, Abteilung für Psychologie, Universität Bielefeld
Seit 06/2016 Mitarbeiterin im FreienBeratungsZentrum Paderborn, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
2015 - 2017 Master of Science in Psychologie, Universität Bielefeld. Masterarbeit: In Arbeit
10/2016 - 10/2017 Weiterbildung zur systemischen Beraterin am Institut für lösungsfokussierte Kommunikation (ILK) in Bielefeld
09/2015 - 09/2016 Weiterbildung zur lösungsfokussierten Beraterin am Institut für lösungsfokussierte Kommunikation (ILK) in Bielefeld
2014 - 2016 Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft in der Arbeitseinheit „Entwicklungspsychologie und Entwicklungspsychopathologie“, Abteilung für Psychologie, Universität Bielefeld
2012 - 2015 Bachelor of Science in Psychologie, Universität Bielefeld. Bachelorarbeit: „Hauptsache gesund? Die Lebenszufriedenheit bei Eltern von Kindern mit Behinderung.“


Konferenzbeiträge

Bobe, J., Scheunemann, A., Schnettler, T., Fries, S., & Grunschel, C. (2018, September). Wenn das Studium zur Last wird - Der Einfluss von Selbstwirksamkeit, Prokrastination und emotionalen Kosten des Studiums auf Studienzufriedenheit. Vortrag auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Frankfurt am Main, Deutschland.

Schnettler, T., Grunschel, C., Bobe, J. & Fries, S. (2017, September). Prokrastination bis zum bitteren Studienende: Wie Motivationsprobleme und Studienabbruch zusammenhängen. Angenommener Vortrag auf der Gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PAEPSY), Münster, Deutschland.