Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

ProPro-A-T

Produktorientierte und prozessorientierte Adaptation testbasierten Lernens

(Projektlaufzeit: 1. Februar 2017 bis 31. Oktober 2020)

 

Projektleitung:

Dr. Julian Roelle und Dr. Axel Grund

 

Mitglieder der Projektarbeitsgruppe:

Prof. Dr. Kirsten Berthold und Prof. Dr. Stefan Fries

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:

Svenja Heitmann, M. Sc.

 

Hintergrund / Zusammenfassung:

Die Gabe von Testaufgaben ist ein in der Hochschulbildung häufig eingesetztes didaktisches Konzept, um Studierende bei der Nachbearbeitung klassischer Präsenzlehre (z. B. einer Vorlesung) zu unterstützen. Dieses testbasierte Lernen wird in der derzeitigen Praxis bereits häufig digital implementiert; sowohl die Gabe von Testaufgaben als auch die Gabe von Feedback auf die Antworten Studierender wird oftmals durch Funktionen digitaler Lernplattformen unterstützt. Durch diese gängige Form der digitalen Unterstützung wird sowohl der Zugang zu den Testaufgaben als auch der Aufwand bei der Gabe des Feedbacks optimiert. Das Potential, das die Nutzung digitaler Komponenten für die Verbesserung des didaktischen Konzepts testbasierten Lernens bietet, wird durch diese Funktionen jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. So können durch die Integration weiterer digitaler Komponenten lernförderliche Individualisierungsmöglichkeiten im Ansatz testbasierten Lernens eröffnet werden. Im Speziellen kann testbasiertes Lernen mittels digitaler Komponenten adaptiv gestaltet werden, was sowohl aus einer kognitiven als auch aus einer motivationalen Perspektive förderliche Effekte mit sich bringen sollte. Das Projekt ProPro-A-T zielt darauf ab, eine theoretisch fundierte und transferable Modelllösung zur Umsetzung einer solchen Adaptation testbasierten Lernens zu entwickeln, mittels einschlägiger Methoden der empirischen Lehr-Lern-Forschung zu evaluieren und in die Praxis der Hochschullehre zu implementieren. In der Evaluation sollen der Lernerfolg sowie verschiedene motivationale Einschätzungen als zentrale quantifizierbare Indikatoren für die Wirksamkeit dieser digitalen Weiterentwicklung testbasierten Lernens herangezogen werden.

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderlinie Forschung zur digitalen Hochschulbildung gefördert.