Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Psychotherapie-Ambulanz
der Universität Bielefeld
(PAdUB)

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Misophonie-Präsenzstudie

Studie zum Thema Aufmerksamkeitsprozesse bei Personen mit und ohne Geräuschempfindlichkeit

Wir führen von Mai bis Juli 2021 eine Studie zum Thema Misophonie durch, um mehr über die Charakteristika, Symptome und Belastungen von Menschen zu erfahren, die bestimmte Geräusche als besonders belastend erleben. Wir möchten dafür untersuchen, wie Menschen ihre Aufmerksamkeit auf bestimmte Reize richten. Diese Reize können für Personen negativ oder neutral sein. Wir suchen dafür Menschen, die sich als von Misophonie betroffen einschätzen, d.h. selektiv auf bestimmte Geräusche (wie z.B. Essgeräusche) mit einer starken negativen Gefühlsreaktion (z.B. Wut) reagieren. Um diese Reaktionen mit Menschen vergleichen zu können, die nicht betroffen sind, suchen wir auch Studienteilnehmer*innen, die bei sich selbst keine besondere Geräuschempfindlichkeit feststellen.

Die Studie besteht aus drei Teilen:

Zu Beginn werden Sie in einem Telefonat mit einem*r Mitarbeiter*in der Psychotherapie-Ambulanz ausführlich über alle Bestandteile der Studie sowie die Gewährleistung Ihres Datenschutzes aufgeklärt. Zusätzlich stellen wir Ihnen Fragen um zu prüfen, ob Sie grundsätzlich an der Studie teilnehmen können, da leider nicht alle Interessierten teilnehmen können. Unsere Fragen beziehen sich auf Ihre Wahrnehmung bestimmter Geräusche, welche z.T. persönlicher Natur sein können (v.a. in Bezug auf misophonische Situationen), sodass es womöglich zu einem kurzzeitig erhöhten Belastungserleben kommen kann.

Wenn Sie die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen (z.B. älter als 18 Jahre alt sind) und mit den Teilnahmebedingungen einverstanden sind, erstellen wir für Sie einen Code, so dass Ihre Daten nicht zusammen mit persönlichen Daten, wie z.B. Ihrem Namen gespeichert werden (d.h. wir pseudonymisieren Ihre Daten). Sie können dann direkt an der Hauptstudie teilnehmen.

Das bedeutet Sie erhalten von uns einen Internetlink zu einer Onlinebefragung mit der Bitte, die Fragen auszufüllen. Wenn Sie schon an einer unserer früheren Studien teilgenommen haben, werden Sie bereits viele der Fragen kennen.

Zusätzlich laden wir Sie zu einem persönlichen Termin in die Psychotherapie-Ambulanz ein (Ausstrahlung 1, 33615 Bielefeld; Q-Gebäude, 1. Etage). Das bedeutet eine Studienteilnahme kommt v.a. für Menschen in Frage, die in Bielefeld oder Umgebung wohnen. Da es sich um einen persönlichen Termin handelt, ist aufgrund der Pandemie ein entsprechendes Hygienekonzept zu beachten, über welches wir im Rahmen des Telefonats ausführlich aufklären. Bei dem Termin in der Ambulanz bitten wir Sie eine Computeraufgabe zur Aufmerksamkeitsmessung durchzuführen. Im Rahmen dieser Computeraufgabe werden Ihnen wenige Sekunden verschiedene Geräusche und Wörter präsentiert, die unter anderem im Zusammenhang mit Misophonie stehen können. Nach dieser Aufgabe führen wir noch ein kurzes diagnostisches Interview mit Ihnen durch um Sie nach verschiedenen psychischen bzw. seelischen Symptombereichen zu befragen. 

Eine Vergütung für den für Sie entstehenden Aufwand ist uns leider nicht möglich.

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme unserer Studie haben, melden Sie sich per E-Mail unter misophonie@uni-bielefeld.de mit Ihrer Telefonnummer und den Zeiten, in denen Sie am besten zu erreichen sind, damit wir Sie anrufen können und Ihnen alle weiteren Informationen zum Ablauf der Studie und den Teilnahmebedingungen erläutern können.

Misophonie-Onlinestudie

Misophonie bedeutet wörtlich „Hass auf Geräusche“ und beschreibt das Phänomen, auf bestimmte Geräusche mit starkem körperlichen Unbehagen oder unangenehmen Emotionen zu reagieren.

In den letzten Jahren haben wir bereits eine Internet- und eine interviewbasierte Studie zum Thema Misophonie durchgeführt. In unserer aktuellen Onlinestudie wollen wir mehr darüber erfahren, wie Sie bestimmte Geräusche (oder auch z. B. Bewegungen) im Vergleich zu anderen Menschen erleben und bewerten. Dazu stellen wir Ihnen viele, zum Teil ähnliche, Fragen. Unser Ziel ist es, herauszufinden, welche Fragen sich am besten dazu eignen herauszufinden, welche Menschen sich besonders belastet durch bestimmte Geräusche fühlen und ob dies mit anderen seelischen Belastungen verbunden ist.

Wer kann teilnehmen?

Alle Menschen über 18 Jahre, die bestimmte Geräusche unangenehm oder unerträglich finden, die bestimmte Geräusche lieben oder für die Geräusche keine besondere Bedeutung im Leben haben.

Wie läuft die Studie ab?

Es handelt sich um eine reine Onlinebefragung, die vollständig anonym durchgeführt werden kann. Die Beantwortung dauert ca. 45 Minuten und kann jederzeit pausiert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

Nach Abschluss haben Sie die Möglichkeit an einer Verlosung von zehn BestChoice-Gutscheinen im Wert von 10 Euro teilzunehmen.

Wenn Sie Interesse einer Teilnahme haben, klicken Sie auf folgenden Link.

Vielen Dank!

Wenn Sie grundsätzlich an solchen Studien teilnehmen möchten oder Personen kennen, die Studien über Misophonie interessieren könnten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an misophonie@uni-bielefeld.de.