Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Psychotherapie-Ambulanz
der Universität Bielefeld
(PAdUB)

Gruppenpsychotherapie

Neben Einzelpsychotherapie bieten wir in der Psychotherapie-Ambulanz auch Behandlungen in der Gruppe an. An einer Gruppe nehmen bis zu 9 Patient*innen teil. Im Vergleich zu einer Einzelpsychotherapie bietet eine Gruppenpsychotherapie Patient*innen zusätzlich die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen mit anderen Betroffenen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Oft schließt sich einer Gruppenpsychotherapie eine Einzelpsychotherapie an, in der die erarbeiteten Inhalte vertieft oder weitere Problembereiche individualisiert bearbeitet werden. Vor dem Beginn einer Gruppenpsychotherapie finden regulär ein Vorgespräch und eine diagnostische Untersuchung statt. Diese (probatorischen) Sitzungen dienen dazu, sich einen Eindruck von den Beschwerden und Anliegen der Patient*innen zu machen, individuelle Fragen zu klären und ein geeignetes Behandlungsangebot auszuwählen. Erst im Anschluss muss eine Entscheidung für oder gegen eine Gruppenteilnahme erfolgen. Bitte beachten Sie, dass eine Gruppenpsychotherapie nur dann sinnvoll ist, wenn eine regelmäßige Teilnahme an den Gruppensitzungen erfolgen kann! Wenn Sie Interesse an einer Gruppenpsychotherapie bei uns haben, sprechen Sie uns gerne an, z.B. im Rahmen des Therapieinformationsgesprächs

 

Aktuelle Gruppentherapieangebote:

Do it! Gruppentherapie zur Bewältigung von Depressionen

Unsere Do it! Gruppe richtet sich an Personen, die unter depressiven Symptomen leiden. Dabei ist es unabhängig, ob eine Person erstmalig an einer Depression erkrankt ist oder an einer depressiven Störung mit wiederkehrenden Episoden leidet. In der Do it!-Gruppe wird Wissen über depressive Störungen sowie deren Entstehung und Aufrechterhaltung auf der Grundlage eines bio-psycho-sozialen Erklärungsmodells vermittelt. Darüber hinaus werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten thematisiert. Gemeinsam werden Bewältigungsstrategien erarbeitet, mit denen Patient*innen Einfluss auf ihre Beschwerden und den Krankheitsverlauf nehmen können. Dabei kombinieren wir verschiedene etablierte Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie der Depression. Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung sind Hausaufgaben, die die Patient*innen zwischen den Sitzungen durchführen. Diese Aufgaben und Übungen dienen dazu, die besprochenen Inhalte und Strategien in den Alltag zu übertragen und zu trainieren. Nur durch einen hinreichenden Transfer des Erarbeiteten in den Alltag kann langfristig ein zufriedenstellender Behandlungserfolg erzielt werden! Wenn Sie Interesse an unserem Angebot haben schreiben Sie uns eine Email über unser Kontaktformular mit dem Stichwort Do it! Gruppentherapie oder rufen Sie uns im Rahmen unserer telefonischen Sprechzeiten montags 14:00-16:00 oder dienstags 9:00-11:00 an.