Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Psychotherapie-Ambulanz
der Universität Bielefeld
(PAdUB)

Qualitätssicherung

Zu Beginn, im Verlauf und am Ende der Behandlungen wird jeweils eine umfangreiche Diagnostik durchgeführt, darüber hinaus finden sechs Monate und ein Jahr nach Abschluss der Therapie weitere Nachuntersuchungen mittels Fragebögen statt. 
Die Ergebnisse der diagnostischen Untersuchungen sind einerseits eine wichtige Information für Ihre/n Therapeuten/in für die Feststellung der Problematik sowie zur Beurteilung Ihres Behandlungserfolges und dienen andererseits der Qualitätssicherung und Therapieforschung zur weiteren Verbesserung unserer therapeutischen Verfahren.


Die Qualität der Behandlungen wird zudem über regelmäßige Besprechungen im Fachteam gesichert, in denen der Verlauf und der Erfolg der Behandlungen reflektiert und eine gemeinsame Entscheidung getroffen wird, ob und wie lange die Behandlung fortgeführt werden soll.

Alle therapeutischen Sitzungen werden auf Video aufgezeichnet, damit Ihr/e TherapeutIn einzelne Ausschnitte später noch einmal anschauen und sie bei Bedarf im Fachteam und in der Supervision besprechen kann. Weiterhin dienen sie der Vor- und Nachbereitung Ihrer Psychotherapie-Sitzungen durch Ihre/n Therapeutin/en. Die Aufnahmen werden nach ein paar Wochen gelöscht. Ausnahmen in längerfristigen Projekten werden mit Ihnen abgesprochen und bedürfen einer zusätzlichen Zustimmung Ihrerseits.