Fakultät für Soziologie
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
  

Publikationen

 

Veröffentlichungen

2008

Brose, Hanns-Georg (2008): Hauptsache Arbeit! Aber nur im wirklichen Leben? Erscheint in: Karl-Siegbert Rehberg (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Frankfurt/Main und New York: Campus.

Pollmann-Schult, M. (2008): Familiengründung und gewünschter Erwerbsumfang von Männern - Eine Längsschnittanalyse für die alten Bundesländer. Zeitschrift für Soziologie, 37 (6), 498-515.

2009

Diewald, Martin. 2009. Lebenslaufregime. Begriff, Funktion und Hypothesen zum Wandel. 25-42. In: Lebenslaufregime. Begriff, Funktion und Hypothesen zum Wandel, Hrsg., Axel Bolder, Rudolf Epping, Rosemarie Klein, Gerhard Reutter Andreas Seiverth.. Wiesbaden: VS Verlag.

Diewald, M. und Pollmann-Schult, M. (2009): Erwerbsverläufe in Ostdeutschland: Inklusion und Exklusion seit 1989. In R. Stichweh und P. Windolf (Hrsg.): Inklusion und Exklusion. Analysen zur Sozialstruktur und sozialen Ungleichheit. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 139-156.

Pollmann-Schult, M. (2009): Arbeitszeitwunsch und -wirklichkeit im Familienkontext. Eine Analyse der Diskrepanzen zwischen präferierter und tatsächlicher Arbeitszeit. Soziale Welt, 60 (2), 163-178.

Pollmann-Schult, M. (2009): Geschlechterunterschiede in den Arbeitswerten. Eine Analyse für die alten Bundesländer 1980-2000. Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, 42 (2), 140-154.

Pollmann-Schult, Matthias (2009): Vatersein "zahlt" sich aus - Einflüsse der Familiengründung auf das Einkommen von Männern. In Karin Jurczyk und Andreas Lange (Hrsg.): Vaterwerden und Vatersein heute. Neue Wege-Neue Chancen! Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, S. 173-191.

2010

Diewald, Martin. 2010. Ungleiche Verteilung und ungleiche Chancen. Zur Entwicklung sozialer Ungleichheiten in der Bundesrepublik. 11-38. In: Gesellschaftliche Entwicklungen im Spiegel der Empirischen Sozialforschung: Deutschland 1949-2009. Frank Faulbaum, Christof Wolf (Hrsg.). Schriftenreihe der ASI – Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute. Wiesbaden: VS Verlag.

Herkle, Holger (2010): Fragmentiert und homogen zugleich - Organisationen im Spannungsfeld multipler Identitäten, in: Lukas Scheiber, Steffen Roth und Ralf Wetzel (Hg.), Organisation multimedial: Zum polyphonen Programm der nächsten Organisation, Heidelberg: Carl-Auer-Verlag, S.191-218.

Pollmann-Schult, M. (2010): Wenn Männer Väter werden - Über die Auswirkungen der Vaterschaft auf Freizeit, Lebenszufriedenheit und familiäre Beziehungen. Zeitschrift für Familienforschung , 22 (3), 350-369

Pollmann-Schult, M. und Mayer, K. U. (2010): Vertikale und horizontale Fehlqualifikation von Lehrabsolventen im Kohortenvergleich. Sozialer Fortschritt, 59 (6-7), 182-190.

Sebastian Böhm, Tobias Graf, Stefanie Hoherz, Martin Diewald (2010): Are partnerships under pressure? Work-related risks of existing and expected partnership instabilities. In: Selvaraj Velayutham, Norbert Ebert, Sheila Watkins (Eds.): 2010 TASA Conference Proceedings CD "Social causes, private lives". Sydney: The Australian Sociological Association.

Sebastian Böhm, Martin Diewald, Juliana Körnert (2010): Instabile Partnerschaften durch neue Beschäftigungsformen? Risiken von Männern und Frauen. In: Peter A. Berger, Ronald Hitzler (Hg.): Individualisierungen. Ein Vierteljahrhundert „jenseits von Stand und Klasse“? Wiesbaden: VS Verlag: 211-224.

Juliana Körnert, Sebastian Böhm (2010): Marginalisierung von Partnerschaft in einer flexibilisierten Arbeitsgesellschaft? Erste Analyseergebnisse. In: Hans-Georg Soeffner (Hg.): Unsichere Zeiten. 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Verlag.

2011

Pollmann-Schult, M. (2011): Marriage and Earnings: Why do married men earn more than single men? European Sociological Review, 27 (2), 147-163.

 

Vorträge

2008

Hanns-Georg Brose: „Das Gleichzeitige ist ungleichzeitig – Über den Umgang mit einer Paradoxie in Zeiten der Transformation, Vortrag auf dem 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 6.-10. Oktober 2008, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Plenum 9: Die Zeit(en) der Transformation (Organisation: Clemens Albrecht, Bettina Dausien, Herbert Kalthoff).

Martin Diewald, Goedicke, Anne, Körnert, Juliana: „Was bewirkt Unterstützung? Der Einfluss betrieblicher und privater Unterstützungsbeziehungen auf die Leistungen von Beschäftigten im Betrieb“. Vortrag auf dem 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 6.-10. Oktober 2008, Friedrich-Schiller-Universität Jena in der Ad-Hoc-Gruppe 17 „Sozialkapital, Netzwerkressourcen und Arbeitsmarktintegration“ (Organisation: Bernd Wegener, Betina Hollstein).

Matthias Wörlen: „Gift and Exchange – Performativity of Performance Accounting Practices”, Workshop on Research Advances in Organizational Behavior and Human Resources Management (Session: Works on Progress in Social Exchange Theory and the employment relationship, chaired by Robert Liden, Neil Conway, David Balkin), IAE University of Toulouse, LIRHE & GRACCO CNRS, Toulouse 28.-30. Mai 2008.

2009

Herkle, Holger: „Der Einfluss organisationaler Selbstbeschreibungen auf personalpolitische Entscheidungen“, Vortrag auf der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises empirische Personal- und Organisationsforschung im November 2009 an der Ruhr-Universität.

Matthias Wörlen, Anne Goedicke, Sebastian Böhm, Tobias Ellenberger „Ist das Private personal-politisch? Private Lebensformen und die Pluralität von Personalbindungsangeboten in Unternehmen“ Vortrag auf der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), Bochum, November 2009.

Matthias Wörlen: „Accounting for unspecified contributions – performativity of performance monitoring practices“, The 6th International Critical Management Studies Conference, Stream: Accountability and Accounterability, 13.-15. Juli 2009, Warwick Business School, University of Warwick,.

2010

Sebastian Böhm, Tobias Graf, Stefanie Hoherz, Martin Diewald: Are partnerships under pressure? Work-related risks of existing and expected partnership instabilities. TASA 2010 Conference. Sydney, Dezember 2010.

Martin Diewald, Sebastian Böhm: Work and Nonwork Determinants of the Work-to-Family-Conflict. BSA Annual Conference. Glasgow, April 2010.

Goedicke, Anne „Spielarten der Inklusion: Betriebliche Personalpolitiken und familiäre Arbeitsteilung“, Vortrag in der Ad-hoc-Gruppe „Betriebe und ihre Liebe(n)“ auf dem 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 11.-15 Oktober 2010 in Frankfurt a.M.

Herkle, Holger: “The Identity of the Organization and the Organization of Identity”, Vortrag auf dem XVII. ISA World Congress of Sociology im Juli 2010 in Göteborg/Schweden.

2011

Hanns-Georg Brose, Living with(in) Asynchronicity, Vortrag beim Workshop “Times of Life in Times of Change – Socilogical Perspectives on Time and the Life Course, Institute for Advanced Studies, Delmenhorst, February 25-26, 2011.

Sebastian Böhm, Tobias Graf, Stefanie Hoherz, Martin Diewald: Sex-specific work-related risks of actual and anticipated partnership instabilities. MSS Annual Meeting. St. Louis, MO, März 2011.

Sebastian Böhm: Beschäftigte im Time-Squeeze? Faktoren einer erfolgreichen Abstimmung konkurrierender beruflicher und außerberuflicher Zeitbedarfe. Workshop: Zwischen Arbeit und Familie - Wandel in Beschäftigungsverhältnissen und im Privatleben und ihre gegenseitige Beeinflussung. Bielefeld, März 2011.

Tobias Graf: Erfolgreiche Family Adaptive Strategies. Workshop: Zwischen Arbeit und Familie - Wandel in Beschäftigungsverhältnissen und im Privatleben und ihre gegenseitige Beeinflussung. Bielefeld, März 2011.

Martin Diewald, Tobias Graf, Stefanie Hoherz, Sebastian Böhm: Adaptive Strategies of couples in reaction to work demands: Mechanisms influencing partnership quality, conflicts, and dissolution. SLLS International Conference "Life Course and Social Change: Interdisciplinary and International Perspectives". Bielefeld, September 2011.

Martin Diewald, Sebastian Böhm, Tobias Graf, Stefanie Hoherz: Anpassungsstrategien von Paaren an berufliche Anforderungen und ihr Ergebnis. „Paare und Ungleichheit(en) – Eine Verhältnisbestimmung“. Tagung der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. WZB Berlin, Oktober 2011.

 

Abschlussarbeiten

Herkle, Holger (2011): Die Identität der Organisation und die Organisation der Identität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Zugl.: Duisburg-Essen, Univ., Diss., 2010.



 

  • 195 Seitenaufrufe seit dem 25.9.2009