Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Plauderlabor

 

Anlässlich der Feierlichkeiten zum fünfzigjährigen Bestehen der Universität Bielefeld im Rahmen des Uni.Stadt.Festes am 15. September 2019 führten Gesprächsforscher*innen der Uni Bielefeld das Plauderlabor durch. Ziel des Projekts war es, Besucher*innen des Uni.Stadt.Festes Einblicke in die Arbeitsweisen der Konversationsanalyse und qualitativer Sozialforschung im Allgemeinen zu gewähren. Die Pop Up Talkshow „Talkaoke“ des Londoner Künstlerkollektivs „The People Speak“ lud dazu ein, sich an einem runden Tisch mit anderen über beliebige Themen auszutauschen.

Die dabei entstehenden Gespräche wurden durch mehrere Kameras aufgenommen und direkt vor Ort zur analytischen Bearbeitung aufbereitet. Parallel zu der Pop Up Talkshow suchte das Wissenschaftler*innenteam nach spannenden Gesprächsphänomenen, transkribierte und analysierte sie live vor Ort und gab interessierten Passant*innen Einblicke in die jeweiligen Arbeitsschritte und Erkenntnisse.

Saul Alberts Conversational Rollercoaster galt dabei als Vorbild für das Projekt. Bei dem Plauderlabor handelte es sich um ein kooperatives Projekt der AG Kern, Job (Fakultät für Literaturwissenschaften und Linguistik) und Ayaß (Fakultät für Soziologie), unterstützt durch viele weitere Partner*innen an und außerhalb der Universität. Weitere Informationen zum Plauderlabor finden Sie auf der Homepage.