Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Teaching

For information about the courses of Prof. Dr. Stefan Kühl please refer to the eKVV.

 

Vorstellungen zur Hochschullehre

  • Zur Konzeption von Masterstudiengängen unter Bologna-Bedingungen gibt es hier ein Working Paper, in dem am Beispiel des Soziologie-Masters in Bielefeld aufgezeigt wird, wie ein hohes Maß an Wahlfreiheit mit der Bildung von Profilen kombiniert werden kann.
  • Zur Konzeption von Lehrforschungen als ein zentrales Element der Hochschullehre gibt es hier einen Artikel, in dem die Erfahrungen mit einem Experiment "Lehrforschung" ausgewertet werden.
  • Über einen Versuch, soziologische Erkenntnisse über den "Umweg" eines Managementkonzeptes in die Praxis von Unternehmen, Verwaltungen, Krankenhäusern, Schulen und Nichtregierungsorganisationen zu vermitteln, gibt es hier eine Beschreibung des Realexperiments des "Lateralen Führens".
  • Zur Frage der Anwendung von Soziologie in der außeruniversitären Praxis gibt es hier einen Artikel über das "Theorie-Praxis-Problem" in der Soziologie.
  • Kurze Überlegungen zum Studium der Soziologie gibt es in dem Interview, das ich anlässlich des Wechsels von der Universität der Bundeswehr Hamburg an die Universität Bielefeld den Redakteuren der Zeitschrift "sozusagen" gegeben habe.

 

Themen für Qualifizierungsarbeiten

Das Thema für Qualifizierungsarbeiten sollten sich Studierende selbst suchen. An dieser Stelle gibt es jedoch immer wieder Anregungen für Qualifizierungsarbeiten, die sich aus aktuellen Forschungsprojekten der Professur ergeben. Die Erarbeitung der Forschungsfrage, die Recherche für Literatur und die Entwicklung von Thesen liegen dabei ausschließlich bei dem/der jeweiligen Studierenden.

Aktuelle durch die Professur betreute Themen sind:

  • Johannes Becher - Beratung von Fürsten während des Merkantilismus
  • Wie kann man erklären, dass die Korruptionsrate bei der deutschen Polizei so gering ist?
  • Wie häufig wird von der Polizei Gewalt angewendet, und wie erklärt man, dass es so sleten vorkommt?
  • Ordnungsamt - Vertreter des Gewaltmonopols jenseits der Polizei: Die Ausbildung und Regelung der Gewaltanwendung im Ordnungsamt
  • Der Schlagstockeinsatz als "Verwaltungsakt": Die Gewaltanwendung der Polizei als Verwaltungsakt
  • Polizei - zu einer Soziologie der Leistungsprämien für Polizisten
  • Love Parade in Duisburg - eine entscheidungstheoretische Rekonstruktion einer Katastrophe
  • Gorleben - eine entscheidungstheoretische Rekonstruktion für die Entscheidung für eine Endlagerstätte für Atommüll
  • Zur Soziologie der Weight Watcher - Mechanismen der Mitgliedschaftsbindung in wöchentlichen Interaktionen.
  • Zwangsmechanismen in der französischen Fremdenlegion - Duldung und Bestrafung von Regelabweichungen während des Algerienkrieges
  • Entzugsmöglichkeiten von der Wehrpflicht bei der US-amerikanischen Armee während des Vietnamkriegs - Freiräume in Zwangsorganisationen
  • Soziologie der Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen - Mikrostudien konkreter Privatisierungen in Industriestaaten oder Entwicklungsländern
  • Zur Soziologie des Ministeriums - Über die besondere Funktion von "Referaten"
  • Soziologie des Ostwestfalendamms - eine entscheidungstheoretische Rekonstruktion
  • Strukturprobleme von Vereinen - das Management latenter und manifester Mitgliedschaftsmotive
  • Carl Duisberg Gesellschaft - Der Wandel von einer Organisation der Arbeitgeber zu einer staatlichen Organisation
  • GAWI - Zweckkonflikte in der Vorgänger-Organisation der GTZ
  • Kooperativen und Selbstverwaltung - eine betriebssoziologische Perspektive (s. Weber 1997: 205 ff.)
  • Wie funktionieren interne Märkte in Unternehmen - Ein Beitrag zur Soziologie des Marktes
  • Soziologie des Strukturvertriebs - empirische Untersuchungen
  • Soziologie der Börse - erste Zugänge
  • Investment Relations - Ausbildung eines Berufsbildes
  • Geschichte der Kirchlichen Gemeindeberatung
  • Die visualisierte Diskussionsführung - die Entstehung einer Methode
  • EDV-Einsatz in der Altenpflege - Die Rolle der Pflegeversicherung
  • Geschichte der Organisationsforschung in Deutschland (anhand der Zeitschrift für Organisation und der Gesellschaft für Organisation)
  • Geschichte der Gruppenfabrikation in Deutschland (von Lang/Hellpach bis heute)
  • Geschichte der Gruppenarbeit bei Volvo (Konstruktion von Wissenschaft)
  • Geschichte der Organisationsentwicklung (z. B. bei Esso)
  • Soziologie des Tagungsverhaltens - interaktionssoziologische Studien
  • Soziologie der Warteschlange
  • Soziologie des PowerPoint-Programms (Auswirkung auf die Interaktionssituation)