Neurocognition and Action - Biomechanics
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Sportwissenschaft > Redirect Arbeitsbereiche > Neurocognition and Action - Biomechanics > news
  

News 2008

Thomas Schack und Matthias Weigelt haben am ZIF-Workshop "Mind and Motion: The Bidirectional Link Between Thought and Action" vom 29. bis 31.05.2008 teilgenommen. Informationen dazu findet man in den ZIF-Mitteilungen 4/2008 oder [hier].
"Breanna (Bree) Studenka" arbeitet seit 12.07.2008 als Post-Doc im Projekt "Cognitive components of sensorimotor adaptation and motor planning in manual action" der Arbeitsgruppe Neurokognition und Bewegung, welches vom Institute for Cognition and Robotics finanziert wird. Sie stammt ursprünglich aus Arvada, Colorado (USA). Ihren Master of Arts und ihren PhD-Abschluss erlangte sie an der Perdue University in West Lafayette, Indiana (Thema der Arbeit: "Error correction timing behavior in tapping and circle drawing"). Sie beschäftigt sich vornehmlich mit Timing-Experimenten. Weiterhin verfügt sie über Lehrerfahrungen in den Bereichen Biomechanik und Gesundheitswissenschaft. Für ihre hervorragene Forschungstätigkeit wurde sie 2008 mit dem Carol J. Widule Outstanding Scholar Award from the Purdue University Department of Health and Kinesiology und dem NASPSPA (North American Society for the Psychology of Sport and Physical Activity) Outstanding Student Paper Award ausgezeichnet.
Der Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" wird sich am 08.10.2008 (Robotiktag) in der Uni-Halle mit mehreren Angeboten an der in diesem Jahr vom 06.10. bis zum 10.10. stattfindenden "Geniale" beteiligen. Thomas Schack und Helge Ritter (Technische Fakultät) werden von 14 bis 15 Uhr in Hörsaal 11 einen Vortrag zum Thema "Intelligente Bausteine - die kognitive Architektur von Handlungen bei Menschen und Robotern" halten.
Im Rahmen des Vicon Usermeetings am 26. und 27.09.2008 bei metricminds in Frankfurt wird Thomas Schack am 27.09. einen Vortrag zum Thema "Bausteine intelligenter Systeme - die Anwendung von VICON in der kognitiven Robotik" halten.
Das Institut für Begabtenforschung in der Musik [IBFM] der Universität Paderborn veranstaltet in Kooperation mit dem Detmolder Hochbegabtenzentrum (DHZ) der Hochschule für Musik in Detmold am 19. und 20.09. eine öffentliche Tagung zum Thema "Begabtenförderung und Begabungsforschung in der Musik". Thomas Schack wird dabei am 20.09.2008 einen Vortrag zum Thema "Zur kognitiven Architektur von Bewegungen - Bausteine motorischer Leistung in Gedächstnis und Gehirn" halten.
Der Beitrag von Susy Braun, Melanie Kleynen, Jos Schols, Thomas Schack, Anna Beurskens und Derick Wade "Using mental practice in stroke rehabilitation: a framework" steht auf Platz 2 der 50 meistgelesenen Artikel in der Zeitschrift Clinical Rehabilitation im Monat Juli 2008.
Informationen zum neuen Masterstudiengang "Intelligenz und Bewegung" gib es ab sofort  [hier]. Außerdem gibt es ein [Poster zur Übersicht].
Das Hochschulmagazin H1 berichtet in der Ausgabe 4/2007 (Seite 21) noch einmal über das BMX-Event.
[Siehe hier]
Im Rahmen der Sonderausstellung Computer.Sport im Heinz-Nixdorf-Museums-Forum (HNF) in Paderborn wird Thomas Schack am 10.02.2009 eine Vortrag zum Thema "Sieg im Kopf - Intelligente Leistungssteigerung durch mentales Training" halten.
Besuch italienischer Nationalkaderathleten:
Vito Fiumara Sensei (ehem. Ital. Karatemeister) besuchte am 06.06.2008 unser Biomechaniklabor mit vier seiner Schülerinnen und Schüler. Dabei informierten sie sich über die technischen Einrichtungen und deren Einsatz zur Bewegungsanalyse und im psychologischen Training.
Schon wieder "wissenschaftlicher und sportlicher Nachwuchs" im AB Neurokognition und Bewegung-Biomechanik:
Am 25.05.2008 wurde Clara-Helen als Tochter von Ellen und Thomas Schack geboren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich mit den Eltern.

Matthias Weigelt berichtet zusammenfassend über die bisherigen Erfolge der Bielefelder Sportwissenschaftler bei der Exzellenzinitiative. Hier als PDF
Besuch der Trainer von Arminia Bielefeld im Biomechaniklabor
Am 09.04.08 besuchten Michael Frontzeck, Cheftrainer des DSC Arminia Bielefed und der Co-Trainer Frank Geideck das Biomechaniklabor um sich über die inhaltlichen Ansätze und die psychologischen und technischen Analysemöglichkeiten und -werkzeuge unseres Arbeitsbereichs zu informieren.
Stellenausschreibungen (Bewerbungen bis zum 04.04.)
Im Rahmen der Exzellenz-Initiative von Bund und Ländern wird an der Universität Bielefeld der Exzellenz-Cluster 277 "Cognitive Interaction Technology" www.cit-ec.de gefördert. In diesem Kontext sind im Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik"

3 volle Stellen als Wiss. Mitarbeiter/-in
(EntgGr. 13 TV-L, 100%)

befristet auf 3 Jahre zu besetzen. Die Stellen können als Promotions- oder Post-Doc-Stellen besetzt werden.
Seminar "Bewegungskompetenzen" der Trainerakademie des DOSB im Arbeitsbereich "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik"
Vom 10.03. bis zum 12.03. war der Arbeitsbereich Ausrichter eines mit hochkarätigen Teilnehmern besetzten Seminars der Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zum Thema Bewegungskompetenzen. Die Abbildung zeigt Thomas Schack mit einem der Teilnehmer, dem weltweit erfolgreichsten Rennrodler Georg (Schorsch) Hackl.

Neue Vicon-Kameras im Biomechaniklabor
Im Rahmen des Exzellenzclusters "Cognitive Interaction Technology" wurde das im Biomechaniklabor bereits vorhandene 3D Motion-Capture-System auf insgesamt 22 Kameras nebst zugehöriger Steuerhardware erweitert. Damit steht nun ein System zur Verfügung, mit dem sich auch komplexe Bewegungsabläufe mehrerer Akteure gleichzeitig, dreidimensional und in Echtzeit erfassen lassen. Zudem ist das System in der Lage, eine Vielzahl von Signalen anderer Messsysteme synchron einzubinden (EMG, EEG, Eye-Tracking, etc.). Als Beispiel seinen insbesondere die 3 zusätzlich im Labor vorhandenen und in unterschiedlichen Konfigurationen im Boden montierbaren Kraftmessplatten genannt, mit denen Kräfte und Momente in allen Raumdimensionen registriert werden können.
Aufgrund der äußerst flexiblen Konfiguration des Motion-Capture-Systems können bei Bedarf bis zu 2 kleinere, portable und eigenständig funktionsfähige Systeme abgetrennt und in anderen Laboren des Clusters eingesetzt werden.
Besuch beim Honda Research Institut Europe in Offenbach
Thomas Schack, Bettina Bläsing und Christian Schütz haben am 21. und 22. Februar das Honda Research Institute Europe in Offenbach besucht, um dem Präsidenten Prof. Dr. Edgar Koerner und seinen Mitarbeitern die Forschungsarbeit des AB II vorzustellen und die gemeinsamen Projekte im Rahmen der CoR-Lab Graduate School zu planen.
Projekt zum Thema "Manual Action" im Exzellenzcluster bewilligt
Das Projekt "From cognitive representation to technical synthesis of manual action", das von Thomas Schack und Helge Ritter im Rahmen des Exzllenzclusters beantragt wurde, ist vom Scientific Board bewilligt worden und läuft zum 1. März an.
Klausurtagung in Bödefeld
Der AB II hat vom 14.-17. Februar im Landhotel Gasthof Albers in Bödefeld getagt und dabei Forschungsstrategien und Aufgabenbereiche für das kommende Jahr festgelegt. Auch die gruppendynamische Freizeitgestaltung mit Wanderung, Tai Chi Chuan, Zen-Meditation und Pokern kam nicht zu kurz.
Master of Science: Intelligenz und Bewegung
Die Abteilung Sportwissenschaft plant unter Federführung des Arbeitsbereichs Neurokognition und Bewegung die Einführung eines neuen Masterstudiengangs "Intelligenz und Bewegung", der auf außerschulische Berufsfelder zielt. Es ist angestrebt, den Studienbetrieb mit Beginn des WS 2008/09 aufzunehmen (vorbehaltlich der beantragten Genehmigung durch das Wissenschaftsministerium). Für diesen Master qualifizieren alle BA-Abschlüsse (schulisch/ ausserschulisch) der Sportwissenschaft, Psychologie und Informatik. Weitere Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren für den Studiengang in Kürze auf dieser Seite. Ansprechpartner für Fragen, die über das in den Infomaterialien Gesagte hinausgehen, ist Dr. M. Weigelt.
Thomas Schack übernimmt die Funktion des Sprechers (Head) der Graduate School des Excellenzclusters CITEC.
Prof. Dr. Thomas Schack war als Keynote-Speaker zur ASPIRE-Konferenz für Sportexcellence nach Doha / Quatar eingeladen. Er hat am 13.01.2008 vor einem interessierten internationalen Publikum zum Thema: " Mental Representation and Motor Control - Building Blocks of Performance in Memory and Brain" gesprochen. Neben ihm waren u.a. Karl Newell (Penn-State-University; USA); Jean Cote (Queens University; CAN); Natalia Stambulova (Halmstadt University; SWED); Adrian Lees (Liverpool John Moores University; UK); Istvan Balyi (Victoria University; CAN); Paul Wylleman (Vrije University Brussel; BELG) mit interessanten Beiträgen aktiv. Neben dem Veranstalter Dieter Hackfort (gleichzeitig Präsident der Internationalen Gesellschaft für Sportpsychologie, ISSP) war mit Paul Wylleman auch der Präsident der Europäischen Gesellschaft für Sportpsychologie (FEPSAC) anwesend. Die Veranstaltung fand in dem weltweit größten Sportsdome (ASPIRE-Center for Sportsexcellence) statt.
AIPS-Artikel
Die ZiF Mitteilungen 1/2008 und GTF-aktuell 2008/1 (Gesellschaft für Tanzforschung) berichten über die Tanzwerkwoche "Intelligenz und Bewegung - Tanz im Fokus der Kognitionswissenschaft" vom Oktober 2007.
Auszug aus den ZiF-Mitteilungen
Auszug aus GTF-aktuell