Bücher

+Zurück zur Übersicht

+Zum nächsten Buch

Bockrath, F./ Bahlke, S.
Moral und Sport im Wertebewußtsein Jugendlicher
Über den Zusammenhang von leistungsbezogenen Freizeitaktivitäten mit moralrelevanten Einstellungs- und Urteilsformen
Köln: Sport und Buch Strauss 1996
ISBN 3-89001-301-5
Preis: 18,50

Kurzreferat:
In zwei empirischen Untersuchungen wurde der Zusammenhang von leistungsbezogenen sportlichen Freizeitaktivitäten mit dem Wertebewusstsein und dem moralischen Urteilsverhalten bei Jugendlichen analysiert. Dabei bezogen sich die Datenerhebungen auf (1) die Art, Intensität und institutionelle Eingebundenheit der Freizeitbeschäftigung, (2) soziodemographische Variablen, (3) das "Osnabrücker Werte-Inventar" zur Erhebung von allgemeinen Werthaltungen und -erwartungen, (4) den subjektiven Stellenwert unterschiedlicher Lebensbereiche, (5) lebensbereichsspezifische Werthaltungen und -erwartungen, (6) Wertanwendungen und das moralische Urteilsverhalten in Konfliktsituationen und (7) das moralische Urteilsverhalten im Wettkampfsport. Die Befunddarstellung konzentriert sich auf (1) Vergleiche zwischen den Sportlern und Nicht-Sportlern, (2) die Lebensbereichsspezifität der Werthaltungen und -erwartungen, (3) die Bedeutung von Werten in sport- und musikspezifischen Kontexten, (4) die Spezifika der sportlichen Sozialisation, (5) die spezifische Wahrnehmung des Wettkampfsports und (6) die Zusammenhänge zwischen Wertmaßstäben und moralischem Urteilsverhalten. Deutlich werden die Situationsbestimmtheit von Wertentscheidungen, die Akzentuierung von Wertentscheidungen durch die Anwendung von Werten sowie die Abhängigkeit des moralischen Urteilsverhaltens bei sportbezogenen Konflikten von der Intensität und Art der Freizeitbeschäftigung.

+Zurück zur Übersicht

+Zum nächsten Buch