skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • International

    © Unsplash Waldemar Brandt

Bewerbung

Adressaten des Programms

„Europa Intensiv“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen der Universität Bielefeld, die sich zu Beginn des Programms mindestens im zweiten Semester eines Bachelor-, Master- bzw. rechtswissenschaftlichen Studiums befinden, über gute Prüfungsleistungen und Fremdsprachenkenntnisse verfügen sowie Interesse an Europa und der Europäischen Union haben. Promotionsstudierende sollten Rücksprache mit dem Studierendensekretariat halten, ob eine Teilnahme möglich ist.

Europa Intensiv ist dafür konzipiert, dass es neben dem eigenen Studium besucht werden kann. Bitte gehen Sie für den ungefähren Arbeitsaufwand für eine Teilnahme am Programm davon aus, dass Sie pro Semester zwei Veranstaltungen pro Woche regelmäßig besuchen und vor- sowie nachbereiten werden (Einführungsseminare, Kolloquien, Vertiefungsveranstaltungen und Sprachkurse). Hinzu kommen während der Vorlesungszeit mehrere Workshops pro Semester als Blockveranstaltung, teilweise auch am Wochenende. Das Praktikum wird sechs Wochen zzgl. des Erstellens eines Praktikumsberichts in Anspruch nehmen.

Vorteile einer Teilnahme am Programm

Nicht nur bietet Ihnen Europa Intensiv die Möglichkeit zur Teilnahme an einer großen Bandbreite exklusiver Veranstaltungen und Workshops, die von Studierenden normalerweise nicht besucht werden könnten.

Sie erhalten außerdem ein individuelles Zertifikat (auf Nachfrage auch auf Englisch), das eine erfolgreiche Teilnahme und die erbrachten Einzelleistungen im Detail bescheinigt. Dies stellt eine hervorragende Qualifikation für einen späteren beruflichen Werdegang im internationalen Umfeld dar.

Ferner können Sie sich mit dem Abschluss von Europa Intensiv 20 LP für Ihren Bereich "individuelle Ergänzung" anrechnen lassen.

Für Studierende der Rechtswissenschaft bestehen anderweitige Anrechnungsmöglichkeiten. Es besteht die Möglichkeit, den Sprachkurs sowie die Vertiefungsveranstaltung im Rahmen von Europa Intensiv mit einer Leistungserbringung für Ihr rechtswissenschaftliches Studium zu verknüpfen, sodass Sie diese Leistungen nicht doppelt erbringen müssen. So können Sie das Bestehen Ihres Fremdsprachennachweises aus dem Studium der Rechtswissenschaft als Sprachkurs für Europa Intensiv und das Bestehen einer Leistung in einer europarechtlichen Veranstaltung als Vertiefungsveranstaltung anrechnen lassen. Das Praktikum für Europa Intensiv kann allerdings nicht doppelt angerechnet werden.

Einzureichende Unterlagen

Bitte bewerben Sie sich schriftlich oder per Mail (siehe Kontakt) und fügen Sie folgendes Ihrer Bewerbung bei:

  • Lebenslauf
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • vollständiges Abiturzeugnis
  • universitäre Leistungsnachweise (wenn Sie im ersten Semester studieren, müssen Sie keine Leistungsnachweise beilegen; Masterstudierende können gerne bereits ein Bachelor-Abschlusszeugnis beifügen)
  • optional weitere Dokumenten, die Ihre Sprachkenntnisse und Ihr außeruniversitäres Engagement belegen
  • eine gut begründetes Anschreiben, weshalb Sie an dem Programm teilnehmen möchten und weshalb Sie sich besonders gut dafür eignen (max. Länge: eine DIN A4 - Seite!).

Sofern die Bewerbung per Mail erfolgt, bitte die Bewerbung und alle Anlagen als ein PDF-Dokument zusammenlegen.

Unvollständige Bewerbungen können wegen der großen Nachfrage leider nicht berücksichtigt werden!

Ihre beigefügten Kopien müssen nicht beglaubigt sein.
 

Bewerbungsphase und -frist

Das Programm beginnt in jedem Sommersemester und dauert zwei Semester. Die Bewerbungsphase beginnt in der Regel im Dezember und endet mit der Vorlesungszeit des Wintersemesters.

Konkrete Informationen zu aktuell bestehenden Bewerbungsmöglichkeiten und -fristen entnehmen Sie bitte der Seite Aktuelles sowie unseren über die ekVV-Verteiler an alle Studierenden versendeten E-Mails.


back to top