Mitmach- und Experimentierlabor
Thematisches Piktogramm
 
Uni von A-Z
Bielefeld University > teutolab > Teutolab > teutolab-chemie > aktuelles
  

Aktuelles

20 Jahre teutolab-chemie: Das Jubiläum

Am 04.02.2020 hat das teutolab-chemie sein 20-jähriges Jubiläum begangen. Ausgehend von der Idee, bei den Schüler*innen das Interesse an der Chemie zu wecken, haben Frau Prof´in Dr. K. Kohse-Höinghaus und Herr Prof. Dr. R. Herbers am 04.02.2000 zusammen mit der Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Weiterbildung in Person von Frau Behler das teutolab-chemie gegründet.

Mittlerweile wurden nach dem bewährten Konzept des teutolabs allein an der Universität Bielefeld weit mehr als 70.000 Schüler*innen für die Chemie begeistert. Rechnet man noch die über 60 Netzwerkschulen und die außerschulischen Veranstaltungen dazu, kommt man auf ca. ½ Mio. Schüler*innen, die durch das Prinzip teutolab ihren Spaß am eigenständigen Experimentieren ausleben und die Freude an der Chemie (wieder-)entdecken konnten.

Das Konzept teutolab ist so erfolgreich, dass es als teutolab-INTERNATIONAL mittlerweile auch in anderen Kontinenten verbreitet wird. Dabei wird es ständig thematisch angepasst, um auf die aktuellen Probleme einzugehen und sich den neuen pädagogischen Herausforderungen, wie der Digitalisierung und der Personalisierung zu stellen.

Wir danken allen, die uns auf unseren Weg unterstützt haben. Insbesondere Frau Laur vom Ministerium für Bildung und Weiterbildung für die Abordnung der Lehrer*innen, den Schulen, für die Freistellung der Lehrer*innen und der Universität Bielefeld für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und finanziellen Unterstützung.

Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre unter der neuen Leitung von Frau Prof'in Dr. A. Kühnle und Herrn H. Schüler.

____________________________________________________________

 

teutolab Wissenschaftler zu Besuch in Sri Lanka

Die deutsche Botschaft in Colombo lud ein Team von Wissenschaftlern  von „teutolab international“, ein, ihr Wissen an Studenten der srilankischen Universitäten durch eine Reihe von unterhaltsamen und lehrreichen Experimenten zu vermitteln. Teutolab, das im Jahr 2000 von der Universität Bielefeld gegründet wurde, hat bereits mehr als 200.000 Studierende auf der ganzen Welt mit wissenschaftlichen Workshops erreicht. Die beiden Vertreter der Universität Bielefeld, stellvertretender Leiter von teutolab - Chemie, Herr Henning Schüler, und Frau Heidi Starke, pädagogische Leiterin von Teutolab - Chemie, haben bereits 2017 Workshops an Schulen in Sri Lanka durchgeführt. In diesem Jahr besuchten sie die Universitäten von Peradeniya , Eastern und Colombo, um anspruchsvolle Experimente mit Studenten der Naturwissenschaften durchzuführen.

Das Programm begann mit der Vorführung eines Lehrfilms über die negativen Auswirkungen von Kunststoffen und wie der Einsatz von Kunststoffen reduziert werden kann. Anschließend zogen sie für den zweiten Teil des Programms in das Labor. Es handelte sich um Experimente zum Thema „Kunststoffe: Segen oder Fluch?“. Dieses Projekt, das Teil des National Science Film Festival ist, könnte als Sensibilisierungsveranstaltung hinsichtlich der Schädlichkeit von Kunststoffen, aber auch für die Förderung des Recyclings betrachtet werden. Dies ist ein aktuelles Thema, das weltweit immer häufiger diskutiert wird.

Die Organisatoren des Projekts, die Deutsche Botschaft und die Wissenschaftler von teutolab, zeigten sich von der Begeisterung und dem Interesse der Studierenden sowie der Dozenten sehr beeindruckt. Beide Parteien waren aktiv an der praktischen Komponente beteiligt und äußerst dankbar für die Gelegenheit mit einem mobilen Labor ein neuartiges und nützliches Konzept kennenzulernen. Die Schüler waren der Meinung, dass dies eine sehr praktische Erfahrung war und etwas, das sie nicht durch einfaches Lernen oder Lesen über Plastik hätten erreichen können. „Das Experiment, das wir heute unter Ihrer Anleitung durchgeführt haben, hat uns neue Erkenntnisse über die möglichen Verfahren zum Recycling von Kunststoff zur Überwindung der durch den Einsatz von Kunststoff verursachten Umweltverschmutzung gebracht. Vor allem die Herstellung  von Alternativen zu Kunststoff mit Seidenraupen ist ein wirklich interessantes Forschungsgebiet, das mir bisher unbekannt war “, sagte einer der Studierenden der Universität Peradeniya nach der Teilnahme an den Workshops.

Im Rahmen dieses wissenschaftlichen Informationsprogramms führte Nadeesha Palliyaguru, der Informations- und Büroleiter des DAAD Sri Lanka (Deutscher Akademischer Austauschdienst), an der Universität Peradeniya eine Informationsveranstaltung zum Hochschulstudium in Deutschland durch, an der rund 80 Studenten von der Fakultät für Naturwissenschaften teilnahmen. Weitere Informationsveranstaltungen an der Eastern University und in Colombo werden folgen.

Die Botschaft dankt den Abteilungsleitern aller drei beteiligten Universitäten und den Studenten von ganzem Herzen für ihre Unterstützung, die die Veranstaltung zu einem großen Erfolg sowie zu einer unterhaltsamen und lehrreichen Erfahrung gemacht hat.

Quelle: https://colombo.diplo.de/lk-de/aktuelles/-/2282410 (28.11.2019)
____________________________________________________________________

Lippe.MINT-Tag 2019
Wohnen in der Zukunft: Das Modellhaus der erneuerbaren Energien

Das teutolab-chemie beteiligte sich auch in diesem Jahr mit einem Ausstellungstand am Lippe.MINT-Tag (8.10.2019) in der Phoenix Contact arena Lemgo. Der Lippe.MINT-Tag führt Schülerinnen und Schüler mit regionalen Unternehmen, Hochschulen und weiteren Akteuren von Berufs? und Studienorientierung zusammen. Ca. 1000 ausgewählte Jugendliche der Klassen 8 bis 13 aller Schulformen konnten an diesem Tag Naturwissenschaften und Technik in Beruf und Studium bei Ausstellungsständen, in Workshops oder Führungen über Ausbildung erleben. An unserem Stand konnten sich alle Ausstellungsbesucherinnen und ?besucher mithilfe eines Modellhauses einen Überblick über die verschiedenen erneuerbaren Energieformen verschaffen. Es wurde demonstriert, wie eine effiziente Energieversorgung durch Solarthermie, Photovoltaik, Geothermie, Windkraft und Bioenergie funktioniert und sich auf das eigene Zuhause übertragen lässt. Im Sinne des personalisierten Lernens diente das Haus als Ausgangspunkt zur Vertiefung ausgewählter Energieformen, die entsprechend den persönlichen Interessen und Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher durch Mitmach-Experimente erkundet werden konnten. Mit dem Lippe.MINT-Tag soll dem drohenden Fachkräftemangel im MINT-Bereich vorgebeugt werden. Am teutolab-chemie-Stand konnten die Schülerinnen und Schule einen zukunftsträchtigen Berufszweig rund um die erneuerbaren Energien kennenlernen und erfahren wie MINT und Umwelt nach dem Schulabschluss in Ausbildung und Studium miteinander verknüpft werden können.


____________________________________________________________________

 

Herbsthochschule für Schülerinnen 2019
Workshop: Farben in Lebensmittel und Textilien

Die Junge Uni Bielefeld hat auch in diesem Jahr Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10 - 13 vom 14. - 17. Oktober zur Herbsthochschule eingeladen. Die Schülerinnen verbrachten vier Tage ihrer Herbstferien an der Universität Bielefeld und konnten selbst ausprobieren, wie studieren im Bereich Naturwissenschaften und Technik funktioniert. Im teutolab-chemie erhielten die Schülerinnen im Rahmen eines Experimentierworkshops einen Einblick in die Farbstoffchemie und ihren Anwendungsbereichen in der Textil- und Lebensmittelindustrie. Für die Lebensmittelfärbung und die Textilfärbung steht der ästhetische Aspekt im Vordergrund, da ein ansprechendes Äußeres wichtig für die Kaufentscheidung ist. In dem teutolab-Workshop konnten die Schülerinnen an zahlreichen Experimenten eigenständig untersuchen, wie natürliche Farbstoffe gewonnen werden, welche Eigenschaften diese bezüglich des Färbens von Lebensmitteln und Textilien besitzen und welche Analysemethoden geeignet sind, die Farbstoffe zu identifizieren.
____________________________________________________________________

 

Das Kunststofflabor - Schülerforschungsprojekt 2018
Herstellung - Eigenschaften - Verarbeitung - Recycling - Biokunststoffe

Wie sähe das tägliche Leben ohne Kunststoff aus? Wohl kaum vorstellbar. Doch wie werden Kunststoffe überhaupt hergestellt, welche Eigenschaften können sie besitzen, welche Verarbeitungsmethoden nutzt die Kunststoffindustrie, wie kann er recycelt werden und wie können ökologische Biokunststoffe die Umwelt nachhaltig schützen? Diesen Forschungsfragen kannst du im Schülerforschungsprojekt im teutolab-Chemie an der Universität Bielefeld selbstständig nachgehen und in einer Exkursion zum Institut für Kunststoffwirtschaft - ikuowl kennenlernen.

Das Angebot ist kostenlos.

Alle Informationen zum Angebot finden Sie hier.


____________________________________________________________________

DORIS-WOLFF-WOCHE im teutolab-Chemie
Experimentiertage für Bielefelder SchülerInnen

Die DORIS-WOLFF-STIFTUNG wurde von der Bielefelderin Doris Wolff anlässlich ihres 90sten Geburtstages im Jahr 2010 gestiftet. Doris Wolff hat sich immer für die Themen Wissenschaft und Forschung sowie Bildung und Erziehung interessiert und sich dafür eingesetzt, sie zu fördern. Insbesondere sollen Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu einer guten Ausbildung unterstützt und ihr Interesse an Wissenschaft geweckt werden.

Alle Schulen können sich bis zum 19.10.2018 bewerben. Das Angebot ist kostenlos.

Termine:
Montag 5.11.2018 GS (4)
Dienstag 6.11.2018 GS (4)
Mittwoch 7.11.2018 SI (5-10)
Donnerstag 8.11.2018 SI (5-10)
Freitag 9.11.2018 SII (EF-Q2)

Alle Informationen zum Angebot finden Sie hier.


____________________________________________________________________ teutolab-Chemie Summer School 2017
Das Kunststoffe-Labor (Herstellung, Eigenschaften, Verarbeitung)

Kunststoff-Labor: Wie sehe das tägliche Leben ohne Kunststoff aus? Wohl kaum vorstellbar. Zum Beispiel als Zahnbürste, Handyhülle oder im Auto ist es verbaut und jedes Mal verleiht ihm die chemische Industrie neue Eigenschaften. Doch wie werden Kunststoffe überhaupt hergestellt, welche Eigenschaften können sie besitzen, welche Verarbeitungsmethoden nutzt die Kunststoff-wirtschaft und wie können ökologische Kunststoffe Umwelt nachhaltig schützen? Diesen Forschungsfragen kannst du selbstständig im teutolab Chemie nachgehen.

Das SchülerInnen-Labor teutolab Chemie der Universität Bielefeld bietet seit dem Jahr 2000 außerschulisches Lernen durch eigenständiges Experimentieren in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern für SchülerInnen an. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, forschungsnah zu experimentieren und ihre Stärken in der Praxis herauszufinden. Im Rahmen des Projektes Summer School 2017 sind Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien zu einem Angebot zum Thema Kunststoffe herzlichst eingeladen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: 21. bis 24. August 2017
Ort: teutolab-Chemie, Universität Bielefeld, Hauptgebäude E2-124
Zeit: jeweils 9 bis 14/15 Uhr (Die endgültigen Zeiten werden am ersten Tag mit den          Kursteilnehmern gemeinsam festgelegt!)
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich per Mail teutolab-chemie@uni-bielefeld.de anmelden:
Betreff: Summer School 2017
Inhalt: Name, Vorname, Klasse/Jgst im neuen Schuljahr, Schule/Ort

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, entscheidet der Eingang der Anmeldung!

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


____________________________________________________________________

teutolab-International in Sri Lanka vom 24.02.-07.03.2017
Team: Prof. Dr. Herbers, Rainer Jost, Henning Schüler

Das teutolab-INTERNATIONAL wurde von der Deutschen Botschaft in Sri Lanka eingeladen, um bei den dortigen Schülerinnen und Schülern ein besseres Bewusstsein für die Umwelt zu wecken. Hierfür wurden im bewährten Konzept des teutolabs drei Labore zu diesem Thema entwickelt, das Interesse am Umweltschutz zu steigern. Drei Workshops wurden in den folgenden Schulen durchgeführt:

- Maliyadeva Girls College, Kurunegala
- St. Patricks College, Jaffna
- Musaeus College, Colombo

Das teutolab bedankt sich herzlich bei den engagierten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern in Sri Lanka für erfolgreiche Workshops in angenehmer Atmosphäre. Weiterhin gilt der Dank allen unterstützenden Organisationen.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.


____________________________________________________________________



 

 



 


Aktuelles

Neu ab den Sommerferien 2020: Online-Experimentierkurse und Lehrer*innenfortbildungen im teutolab-biotechnologie
nähere Infos hier

Unterstützt durch

Links

Biologie Hautnah

Kolumbus Kids