skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play

An der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld sind zwei Professuren zu besetzen:

1. Professur für Systematische Theologie (W3 oder W1/ W2 mit Tenure Track nach W3)

2. Professur für Management in Diakonie und Sozialwirtschaft (Schwerpunkt Betriebs-wirtschaftslehre) (W3 oder W1/W2 mit Tenure Track W3)

Die Professur für Systematische Theologie ist an der Abteilung Theologie, die Professur für Management in Diakonie und Sozialwirtschaft am Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDWM) der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie angesiedelt.

Das von der Ev. Kirche von Westfalen (EKvW) und den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel (vBSB) getragene IDWM ist erst seit Kurzem eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bielefeld. Der Integration des IDWM in die Fakultät ist ein fruchtbarer strategischer Klärungsprozess vorausgegangen, der eine gemeinsame Entwicklungsperspektive für die Abteilung Theologie und das IDWM entworfen hat. Diese Perspektive steht unter der Überschrift „Religion in gesellschaftlich-kultureller Transformation“.

Den beiden Professuren kommt eine wichtige Rolle bei der Realisierung dieser Entwicklungsperspektive zu. Sie bieten die Möglichkeit, die Integration und die damit verbundene Neuausrichtung der beiden Teilbereiche der Fakultät in einem Feld mit vielen Anschlussmöglichkeiten an interdisziplinäre Forschungskontexte zu gestalten.

Für die Professur für Systematische Theologie suchen wir eine Persönlichkeit (m/w/d), die das Gebiet Systematische Theologie in Forschung und Lehre vertritt. Besonders erwünscht sind dabei zusätzliche Kompetenzen in den Bereichen Sozialwissenschaften/empirische Religionsforschung und Ethik.

Erwartet wird darüber hinaus ein interdisziplinär ausgerichtetes Lehr- und Forschungsprofil, das z.B. empirische, hermeneutische und historische Fragestellungen, Methoden und Theorieentwicklungen berücksichtigt, sowie die Mitwirkung bei der Konzipierung von Studiengängen. Erwünscht sind Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und die Bereitschaft zur Beteiligung an abteilungs- und fakultätsübergreifenden Verbundprojekten.

Die Abteilung Theologie umfasst die Bereiche Biblische Theologie, Systematische Theologie, Kirchengeschichte, Religionswissenschaft sowie Religionspädagogik und bündelt ihre durch die Verbindung von normativen und deskriptiven Ansätzen geprägte Forschungsarbeit im Bereich von Religion und Gesellschaft.

Gegenwärtig studieren an der Abteilung Theologie Studierende das Fach Evangelische Theologie für das Lehramt Grundschule und für das Lehramt Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule (beide Studiengänge mit der Option „integrierte Sonderpädagogik“). Geplant ist ein zusätzlicher Masterstudiengang für sozialwissenschaftliche und transdisziplinäre Religionsforschung.

Für die Professur für Management in Diakonie und Sozialwirtschaft (Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre) suchen wir eine Persönlichkeit (m/w/d) mit besonderen Interessen an der unternehmerischen Praxis der Sozialwirtschaft, die das Gebiet Betriebs-wirtschaftslehre, speziell (Diakonie-)Management, mit interdisziplinärem Schwerpunkt und der Reflexion diakonischer und kirchlicher Leitungstätigkeit in Forschung und Lehre vertreten wird.

Die Professur ist gemeinsam mit zwei theologischen Professuren ein wesentlicher Baustein des IDWM, das Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement in interdisziplinärer und multirationaler Ausrichtung betreibt und weiterentwickelt.

Erwartet werden ein interdisziplinär ausgerichtetes Lehr- und Forschungsprofil, Eignung zu interaktiver, studierendenzentrierter Lehre und Beteiligung an den kooperativen Organisationsstrukturen des IDWM. Außerdem werden Bereitschaft zur wissenschaftlichen Kooperation in der Fakultät und zur Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten zur interdisziplinären Vernetzung innerhalb der Universität Bielefeld sowie aktives Einbringen in nationale oder internationale Verbundprojekte erwartet. Der/die Stelleninhaber*in sollte anschlussfähig an bestehende Forschungsschwerpunkte der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld, insbesondere an das Institut für Familienunternehmen (iFUn) oder im Bereich Human Resource Management, sein.

Erwünscht sind Kompetenzen im Bereich Sozialwissenschaften bzw. empirischer Sozialforschung oder Wirtschafts- bzw. Unternehmensethik, einschlägige Praxiserfahrungen, Kirchenmitgliedschaft sowie interkulturelle Offenheit.

Das IDWM widmet sich in berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen (MA und Promotion, deutsch- und englischsprachig/international mit Schwerpunkt Südostasien und Afrika) der interdisziplinären Qualifikation von Führungskräften in Diakonie, Kirche und Sozialwirtschaft. Forschung und Lehre erfolgen in Zusammenarbeit mit Dozierenden aus der unternehmerischen Praxis und anderen diakoniewissenschaftlich relevanten Disziplinen. In all diesen Bereichen wird eine aktive Mitwirkung erwartet.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Wir möchten die beiden Professuren Persönlichkeiten anbieten, die aktiv an der inhaltlichen Neuausrichtung der Abteilung Theologie und des IDWM mitwirken und den damit verbundenen Integrationsprozess in Forschung und Lehre kreativ und ambitioniert gestalten. Zudem ist die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung Bestandteil des Aufgabenprofils.

Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 36 HG NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, eine qualifizierte Promotion (für die Professur für Systematische Theologie in einem Fach der evangelischen Theologie, vorzugsweise der Systematischen Theologie, oder einer verwandten Disziplin) sowie im Falle der Berufung auf die W2-Professur mit Tenure Track oder unbefristete W3-Professur darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden (§ 36 Abs 1, Ziff 4. HG NRW).

Die Einstellung erfolgt im Falle der Besetzung als W1-Professur zunächst befristet auf drei Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere drei Jahre nach positiver Zwischenevaluation. Im Falle einer positiven Tenure-Evaluation im letzten Jahr ist die anschließende Übernahme auf eine unbefristete W3-Professur vorgesehen. Die W2-Position ist auf fünf Jahre befristet; nach Ernennung wird eine Zielvereinbarung formuliert. Bei positiver Evaluierung im letzten Jahr erfolgt die anschließende Übernahme auf eine unbefristete W3-Professur. Die Zwischen-/Tenure-Evaluationen sind in den Satzungen zur Durchführung von W1-Professuren mit Tenure Track/W2-Professuren mit Tenure Track geregelt.

Tenure Track-Professuren sind an der Universität Bielefeld als gleichberechtigte Besetzungsvariante fest etabliert. Tenure Track-Professorinnen/Professoren wird ein zielgruppenspezifisches Personalentwicklungsprogramm angeboten, das Unterstützung bei der Ankommensphase sowie der Vorbereitung der Zwischen- und Tenure-Evaluation bietet.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Fakultät betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung der/die zukünftige Stelleninhaber*innen mitwirken. Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung von bis zu 10 wichtigsten Publikationen, 2-seitiges Forschungs- und Lehrkonzept, Angaben über die bisherige Lehrtätigkeit und Drittmitteleinwerbung, reichen Sie bitte bis zum 31.01.2023 online über das Berufungsportal der Universität Bielefeld ein:

https://berufungen.uni-bielefeld.de

Kontakt:

Universität Bielefeld
Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

dekan-gephth@uni-bielefeld.de

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie hier.


back to top