Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Portrait Dr. Alexander Jakobidze-Gitman

Portrait Dr. Alexander Jakobidze-Gitman
Alexander Jakobidze-Gitman (geboren 1981 in Moskau) hat ein Klavierstudium am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium (Diplom mit Auszeichnung) und das Postgraduate-Studium an der Royal Academy of Music London absolviert. Anschließend studierte er Kultur- und Kunstwissenschaften, 2008 bekam er seinen M.A. an der Russischen Staatsuniversität für Geisteswissenschaften. 2009 promovierte er am Russischen Staatlichen Filminstitut, wo er danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Seine Konzerttätigkeit führte ihn nach Georgien, Großbritannien, Deutschland, Lettland, Polen, Russland, Spanien, Zypern sowie in die Schweiz, die USA und die Niederlande. 2012 kam er als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdiensts zur Universität Witten/Herdecke; hier arbeitet er seit April 2013 am Lehrstuhl für Phänomenologie der Musik.
Außer seiner Forschungs-, Lehr- und Veranstaltungstätigkeit macht er regelmäßig an der UW/H thematische öffentliche Vorträge, in denen er Klavierspiel mit kulturgeschichtlichen Kommentaren verbindet. Außerdem ist er aus der Filmwissenschaft nicht ganz ausgetreten: Seine Dissertation hat er als Buch umgeschrieben und bei dem prominenten russischen Verlag New Literart Observer veröffentlicht.