• Forschungsförderung

    © Universität Bielefeld

Kooperationsverträge vereinbaren

Patrick Wolters

Justitiar

Telephone
+49 521 106-2568
Room
UHG U7-145

Bürozeiten

  • montags/dienstags: 13:00 - 17:00 Uhr,
  • mittwochs/donnerstags: 08:30 -12:30 Uhr
  • freitags: 11:00 - 15:00 Uhr

Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft erfordern in aller Regel den Abschluss eines Vertrages, welcher die Inhalte und Modalitäten der Kooperation festlegt. Aufseiten der Universität ist dabei eine rechtsverbindliche Unterschrift durch die zentrale Verwaltung obligatorisch. Um den Prozess der Ausgestaltung, Verhandlung und des Abschlusses derartiger Verträge möglichst effizient zu gestalten, bitten wir um eine frühzeitige Einbeziehung von Dezernat FFT. Zur Minimierung der rechtlichen Risiken, aber auch des organisatorisch-administrativen Aufwandes bietet die Beratung durch uns eine rechtssichere und praktikable Handhabung an - vor allem bei folgenden Vertragswerken:

  • Forschungs- und Entwicklungsverträgen,
  • Verwertungs- und Lizenzverträgen,
  • Kooperationsverträgen und
  • Dienstleistungsverträgen.

aber auch bei:

  • Geheimhaltungsabkommen,
  • Materialüberlassungsvereinbarungen (MTA).

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns, wenn Sie eine Kooperation mit einer anderen Universität, Forschungseinrichtung oder einer Firma planen. Wir helfen gerne weiter.
Auf Nachfrage können wir Ihnen universitätsinterne Vorlagen für Forschungsverträge sowie Geheimhaltungsvereinbarungen zur Verfügung stellen.