Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung

Forschungscluster: Kindheit und Jugend in Institutionen und Organisationen

 

Im Fokus dieses Clusters stehen Forschungsarbeiten, welche die Konstituierung von Kindheit und Jugend in verschiedenen Kontexten untersuchen. In den Blick rücken dabei zum einen Bildungs- und Subjektivierungsprozesse von Kindern und Jugendlichen, die in oder an den Übergängen zwischen Institutionen entstehen. Institutionen und Organisationen sind zentrale empirische Orte von Differenzierungs-, Unterscheidungs- und Klassifikationspraxen, die Formen generationalen Ordnens darstellen. In dem Cluster werden deshalb zum anderen Prozesse der Normierung und Normalisierung der Kindheit und Jugend in sozialen, diskursiven, politischen und wohlfahrtsstaatlichen Praktiken und Regulierungen untersucht. Da Kindheit und Jugend vornehmlich in pädagogischen Institutionen und Organisationen stattfindet, wird im Forschungscluster zudem auf die spezifisch pädagogische Herstellung von Kindheit und Jugend fokussiert, in deren Rahmen auch gegenwärtige Transformationen im Bildungssystem, z.B. hinsichtlich Inklusion und Ganztag, auf die Konstituierung von Kindheit und Jugend erfasst werden.

 

Ansprechpartner*innen

persbild

Prof'in Dr. Helga Kelle

 

 

 

persbild

Stephan Dahmen

 

 

 

 

Laufende Forschungsprojekte:

  • Risikoeinschätzung in Frühen Hilfen im Kontext eines weiten Verständnisses von Kinderschutz (Helga Kelle; Stephan Dahmen)

 

  • Subjektivierungsprozesse im Rahmen von Potenzialanalysen im Kontext der Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen (Sabine Kaiser, Stephan Dahmen).

 

  • Selbstbestimmung und Geschlecht. Bildungsqualitäten genderpädagogischer Angebote der Jugendarbeit und im Kontext der (Ganztags-)Schule (Ulrike Graff) [Forschungsprojekt Graff]

 

  • Nutritive Erziehung und Essen im Elementarbereich (Friederike Schmidt)

 

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Einschulungsverfahren, Eingangsdiagnostiken und Bildungsentscheidungen im Kontext des Strukturwandels des Übergangs in die Grundschule (Helga Kelle) ·[DFG-Projekt Einschulungsverfahren]

 

 

  • Erziehung und Betreuung von Kindern mit besonderem Fokus auf die Nahrungsversorgung und die Ernährungsbildung in Einrichtungen des Elementar- und Primarbereichs (Friederike Schmidt)

 

  • Selbstbestimmung und Geschlecht. Bildungsqualitäten genderpädagogischer Angebote der Jugendarbeit und im Kontext der (Ganztags-)Schule (Ulrike Graff) [Forschungsprojekt Graff]

 

  • Regulierung von Jugend durch die Bearbeitung von ‚lebenslaufriskanten‘ Jugendlichen (junge Mütter) in Einrichtungen der Jugendhilfe (Bettina Ritter, abgeschlossenes Dissertationsprojekt)

 

  • Regulating Transitions from School to Work. An Institutional Ethnography of Activation Work in Action (Stephan Dahmen, abgeschlossenes Dissertationsprojekt)

 

  • "Freie Zeit gestalten" - Eine Untersuchung der Freizeitmaßnahmen und Behandlungsprogramme im Jugendstrafvollzug (Alina Pöge) [Forschungsprojekt Pöge]