Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung

Forschungscluster: Lebenslagen und Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen​​

Im Fokus dieses Clusters stehen Forschungsarbeiten, die sich mit den Bedingungen des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen befassen. Ausgangspunkt der verschiedenen Arbeiten ist die Annahme, dass Lebenslagen die biographische Entwicklung und damit die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen prägen. Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen sind durch spezifische Kontexte materieller und symbolischer Ungleichheiten strukturiert, die sich je spezifisch auf ihr Aufwachsen, ihre Verwirklichungschancen und ihr Wohlbefinden auswirken. Angesichts der starken sozialen Differenzierung von Jugend und Kindheit wird im Cluster daher auch nicht von „Kindheit“ und „Jugend“ im Singular, sondern von ungleichen „Kindheiten“ und „Jugenden“ gesprochen. Das Cluster umfasst damit Arbeiten, die zu einer differenzierten Beschreibung und Analyse der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen ansetzen. In den Blick gerückt werden dabei auch Möglichkeiten der Veränderung sozial ungleicher Lebenslagen, wie sie derzeit im Rahmen der Debatten um Kinderrechte und Partizipation, Bildung und Teilhabe diskutiert werden. 

 

Ansprechpartner*innen

persbild

Prof. Dr. Holger Ziegler

 

 

 

 

Laufende Forschungsprojekte

 

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

 

 

 

Veranstaltungen

 

Informationsveranstaltung für Masterstudierende der erziehungswissenschaftlichen Studiengänge: Nutzung quantitativer Sekundärdaten für Abschlussarbeiten.  Mittwochs, den 16.05.2018 I 16.00 - 18.00 Uhr (c.t.)