Selbstbeschreibung der Projektgruppe
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
 
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Selbstbeschreibung der Projektgruppe
  

Selbstbeschreibung der Projektgruppe

Die ‚Projektgruppe Genderportal‘ setzte sich zusammen aus interessierten Studierenden des MA Gender Studies an der Universität Bielefeld. Die Initiative hierzu kam aus dem Gleichstellungsbüro der Universität Bielefeld: Das offizielle Genderportal der uni-eigenen Homepage sollte Ende 2010 online gehen – und es gab die Idee, einige Begriffe zu klären, Konzepte geschichtlich einzuordnen und dahinter stehende Politiken deutlich zu machen.

Gemeinsam mit der damaligen Mitarbeiterin für Gender Equality – Dr. Nina Vanselow – wurde über eine mögliche Umsetzung nachgedacht. Für die Erarbeitung von Inhalten wurde schließlich die Form eines Projektseminars im Wintersemester 2010/11 gewählt: Organisiert von Karen Wagels, wissenschaftliche Mitarbeitende der Gender Studies, wurden Ideen und mögliche Problematisierungen von den Teilnehmenden entwickelt und erarbeitet.

Die Texte sind eine Momentaufnahme und zeigen die Interessen wie auch Vertiefungen der teilnehmenden Studierenden. Die Herausforderung bestand darin, fachwissenschaftliche Begriffe auf ansprechende und verstehbare Weise für eine interessierte Öffentlichkeit zu konzeptualisieren. Gerade die Literaturliste mit Hinweisen zum Weiterlesen stellt den Anspruch, mögliche inhaltliche Felder abzustecken und anhand von kurzen Kommentaren zugänglich zu machen.

Diese Form einer inhaltlichen Fundierung des Genderportals ist erweiterbar wie auch zu aktualisieren – im Februar 2011 haben sich folgende Menschen auf kreative und fundierte Weise mit den Inhalten befasst: Denise Elsner, Stefanie Franke, Diether Horstmann, Christine Ivanov, Nadine Nelle, Carolin Paczoch, Susanne Richter, Joana Rieck.