Die Kampagne Uni ohne Vorurteile

Uni ohne Vorurteile - das ist eine Kampagne der Universität Bielefeld, die 2013 vom Rektorat, dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Bielefeld (AStA), dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) und weiteren Akteur_innen ins Leben gerufen wurde.

Ziel der Kampagne ist, die Universität als einen Ort der Vielfalt, Demokratie und Zivilcourage zu fördern. Sie will ein starkes Zeichen gegen menschenfeindliches Denken und Handeln an der Universität Bielefeld setzen. Zivilcourage zu fördern und Diskriminierung abzubauen ist ein zentrales Handlungsfeld der gegenwärtig entstehenden universitätsweiten diversity policy.

Veranstaltungen

Informationsveranstaltung AG Uni ohne Vorurteile
Dienstag, 6. November 2018 18:00 - 20:00

Kontakt Kampagne

Projekt diversity policy
diversitaet@uni-bielefeld.de

Kontakt Arbeitsgruppe

AG Uni ohne Vorurteile
ohne-vorurteile@uni-bielefeld.de

Die AG Uni ohne Vorurteile