Wunschstern
Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Wunschstern
 
 

Die "Wunschstern"-Aktion in der Universität Bielefeld

Seit 2008 findet jedes Jahr im November die Aktion "Wunschstern" statt. Sie ist eine Initiative der Universität Bielefeld in Kooperation mit den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Die Idee: Menschen aus den unterschiedlichen Einrichtungen in Bethel zur Weihnachtszeit eine Freude machen.

Die Materialen: ein großer Weihnachtsbaum, goldene Sterne, jede Menge Wünsche und viele Schenker.

Die Umsetzung: An einem großen Weihnachtsbaum in der zentralen Halle der Universität Bielefeld werden Wünsche von Menschen aus den unterschiedlichen Einrichtungen Bethels an goldene Sterne gehängt. Studierende, Mitarbeitende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität sowie Besucherinnen und Besucher können diese Wünsche erfüllen. Dazu "pflücken" sie sich den entsprechenden Wunsch vom Wunschstern-Baum. Das Wunsch-Spektrum ist dabei vielfältig: Ob ein Ausflug auf die Eisbahn, ein Fußballspiel bei Arminia Bielefeld, einen Stadtbummel über den Bielefelder Weihnachtsmarkt oder gemeinsames Basteln oder singen - den Wunsch-Erfüllern sind kaum Grenzen gesetzt.

Wunsch-Geschichten

Campus TV



Stimmen zur Aktion (Auswahl)

"Die Wunschsterne knüpfen auf besondere Weise Kontakt zwischen Menschen aus Bethel und Bielefeldern." Erhard Wehn, Bethel.regional in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

"Der Baum steht an der richtigen Stelle, da wo exzellente Ausbildung und soziales Verhalten zusammenkommen können." Pastor Ulrich Pohl

"Die Erlebnisse der Kinder, deren Wünsche erfüllt wurden, haben uns Recht gegeben, dieses ungewöhnliche Projekt mit der Universität zusammen durchzuführen." Erhard Wehn, 2009 WB

"Im letzten Jahr waren innerhalb von zwei Stunden alle Wünsche weg." Evelin Krüger, Koordinatorin

"Durch diese Aktion werden ungewöhnliche Dinge möglich." Michael Conty, Geschäftsführer des Stiftungsbereichs Bethel Regional

"Es ist schön, unmittelbar etwas Gutes tun zu können." Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld