• Bielefeld School of Education - BiSEd

    Bielefelder Lehrer*innenbildung

    © Universität Bielefeld

Die BiSEd als Querstruktur

Die BiSEd als Querstruktur zu den 9 lehrerbildenden Fakultäten.

Die Bielefeld School of Education (BiSEd) wird als Querstruktur getragen von Wissenschaftler*innen und Studierenden aus den neun an der Lehrer*innenausbildung beteiligten Fakultäten sowie den an der BiSEd-Geschäftsstelle beschäftigten hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Die Fakultäten entsenden Wissenschaftler*innen an die BiSEd, die Studierenden des Master of Education sind qua Status Mitglieder der BiSEd, Bachelorstudierende können der BiSEd beitreten. Alle BiSEd-Mitglieder mit Ausnahme der hauptamtlich Beschäftigten sind sowohl Mitglied der BiSEd als auch Mitglied einer Fakultät. Die satzungsgemäßen Gremien der BiSEd sind der Vorstand, die BiSEd-Konferenz und der Studienbeirat.

Die Leitungsstruktur der BiSEd

Die BiSEd wird von einem achtköpfigen Vorstand geleitet, der aus seiner Mitte eine Direktorin oder einen Direktor wählt. Der/die Direktor*in vertritt die BiSEd in der Universität. Der Vorstand besteht derzeit aus Prof. Dr. Petra Josting (Direktorin), Prof. Dr. Matthias Wilde (Stellvertretender Direktor), Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Kerstin Tiedemann, Dr. Nils Ukley, Julia Heienbrock, Laura Schaefer, Kerstin Harmening, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose (Prorektorin für Studium und Lehre, beratend). Zu den Einträgen der Vorstandsmitglieder im Personenverzeichnis der Universität.

Die BiSEd-Mitglieder wählen in Abständen von einem (Studierende) bzw. zwei Jahren aus ihren Reihen getrennt nach Statusgruppen und Wahlkreisen die BiSEd-Konferenz. Ihr gehören neun Professor*innen, drei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, vier Studierende und ein/e Vertreter*in der Mitarbeiter*innen aus Technik und Verwaltung an. Die BiSEd Konferenz wählt den Vorstand, berät und beschließt die Bestimmungen zum Praxissemester und setzt Impulse für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Lehrerausbildung an der Universität Bielefeld.

Zu den Einträgen der Konferenzmitglieder im Personenverzeichnis.

 

Der Studienbeirat berät die Gremien und Funktionsträger in Angelegenheiten der Lehre und des Studiums, insbesondere in Angelegenheiten der Studienreform, der Evaluation von Studium und Lehre, sowie hinsichtlich des Beschlusses von fächerspezifischen Bestimmungen und Modulbeschreibungen.

Zu den Einträgen der Mitglieder des Studienbeirats im Personenverzeichnis

Gremien in Kooperation

Das Studium für das Lehramt an Grundschulen stellt Universitäten vor besondere Herausforderungen. Das Studium von vier Fächern / Lernbereichen an mindestens vier Fakultäten bedarf zwingend einer übergreifenden Koordination, um die Studierbarkeit sicherzustellen. Diese Aufgabe stellt sich in besonderer Weise für den Lernbereich Sachunterricht mit seinen Anteilen aus mehreren Fakultäten. Für die Organisation und konzeptionelle Weiterentwicklung des Sachunterrichts wurde an der BiSEd der Beschließende Ausschuss für den Lernbereich Sachunterricht (BALSU) eingerichtet. Mit der Einrichtung des BALSU schaffen die am Sachunterricht beteiligten Fakultäten die Grundlage dafür, die Studiengangsvarianten des Lernbereichs Sachunterricht in gemeinsamer Verantwortung und effizient zu organisieren. Mit Unterstützung der BiSEd (Arbeitsbereich Grundschule / Sachunterricht) nimmt der BALSU die ihm von den Fakultäten übertragenen Aufgaben zur Planung und Durchführung des Studiengangs wahr.

Die Steuergruppe Praxissemester ist zusammengesetzt aus Vertreterinnen und Vertretern der Universität Bielefeld, der Bezirksregierung Detmold, der Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Bielefeld und Minden sowie den Schulen der Region. Sie hat im Januar 2012 eine Kooperationsvereinbarung geschlossen und steuert die Prozesse zur standortspezifischen Ausgestaltung des Praxissemesters.

Zu den Aufgaben der Steuergruppe gehören Beschlüsse zum Curriculum und zur Organisation des Praxissemesters, die Einsetzung und Beauftragung von Arbeitsgruppen (insbesondere Leitkonzeptgruppe und Fachgruppen), die Entwicklung von Koordinationsformen zwischen Universität, Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und kooperierenden Schulen und Beschlüsse zu den Grundsätzen für die Planung, Koordination und Überprüfung des Lehr-/Lernangebots im Praxissemester und zur Koordination der Studierendenbetreuung.

Die von der Steuergruppe eingerichtete Leitkonzeptgruppe hat ihre Arbeit im April 2011 aufgenommen. Mitglieder der Leitkonzeptgruppe sind Vertreterinnen und Vertreter der Universität Bielefeld und der Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Bielefeld und Minden. Den Vorsitz der Leitkonzeptgruppe hat die Direktorin/ der Direktor der Bielefeld School of Education.

Der Leitkonzeptgruppe obliegt die Entwicklung inhaltlich-konzeptioneller Grundlagen der Zusammenarbeit. Das so entwickelte fachübergreifende Leitkonzept, das in der Erprobungsfassung vom 12. Oktober 2011 vorliegt, bildet die Grundlage für die spezifische Ausgestaltung des Praxissemesters an der Universität Bielefeld und für die Kooperationsvereinbarung. Die Leitkonzeptgruppe begleitet die Arbeit der Fachgruppen und entwickelt das Leitkonzept weiter. Sie wirkt an Evaluationskonzepten und an der Entwicklung von Weiterbildungsprogrammen bezüglich der Umsetzung des Praxissemesters mit.

Verwaltungs- und Benutzungsordnung (Satzung)

Die Verwaltungs- und Benutzungsordnung (Satzung) der BiSEd finden Sie hier (vbo.pdf)