skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play

Bielefeld School of Education - BiSEd

Bielefelder Lehrer*innenbildung

Campus Nordseite
© Universität Bielefeld

Forschendes Lernen

Forschendes Lernen nimmt in der Lehrer*innenbildung einen neuen Stellenwert ein. Verbunden ist damit die Erwartung, dass angehende Lehrkräfte eine forschend-reflektierte Haltung erwerben, die über alle Phasen der Lehrer*innenbildung hinweg prägend ist.

Erste Erfahrungen damit machen Studierende bereits  während Ihrer ersten Praxisstudie im Bachelorstudium. In der Orientierenden Praxisstudie mit Eignungsreflexion (OPSE) liegt die Schwerpunktsetzung auf wissenschaftlicher Beobachtung und theoriegeleiteter Reflexion.

Bei den Forschungsprozessen im Praxissemester in der Form von Studienprojekten steht der berufsbiografische Professionalisierungsprozess im Vordergrund. Die intendierte Theorie-Praxis-Verknüpfung zielt darauf ab, die im Rahmen des Forschungsprozesses gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse vor dem Hintergrund der eigenen Professionsentwicklung zu reflektieren. Dazu identifizieren die Studierenden für den Lehrer*innenberuf bedeutsame Fragestellungen und bearbeiten diese in ihren Studienprojekten. Die Forschungstätigkeit ist dabei zugleich eingebettet in die weiteren Tätigkeiten an den Praktikumsschulen (Unterricht unter Begleitung, Teilnahme am Schulleben.) und kann sich sowohl auf unterrichtliche als auch außerunterrichtliche Aspekte beziehen. Für die Erstellung der Studienprojekte stehen fünf Varianten zur Verfügung:

  •     Forschung über die eigene unterrrichtspraktische Tätigkeit
  •     Forschung in fremdem Unterricht
  •     Forschung in Schulentwicklungsprozessen
  •     Einzelfallarbeit zu Diagnose und Förderung
  •     Forschende Auseinandersetzung mit biographischen Zugängen und/ oder eigenem Professionalisierungsprozess

Bei den Studienprojekten können unterschiedliche Forschungsmethoden zum Einsatz kommen (Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse etc.).  Zentrale   Voraussetzung   ist   dabei der respektvolle und wertschätzende   Umgang   mit   allen   beteiligten   Personen, etwa Schüler*innen, Lehrkräften, Eltern und dem weiteren pädagogischen Personal. Bei der Durchführung der Studienprojekte sind zudem die jeweiligen schulischen Gegebenheiten zu berücksichtigen. Weitere Informationen zu datenschutzrechtlichen Aspekten der Studienprojekte finden sich hier.

Da das Praxissemester seit Februar 2015 umgesetzt wird, liegen bereits vielfältige Erfahrungen mit den Forschungstätigkeiten vor. Beispiele für bereits durchgeführte Studienprojekte i.S.v. Good Practice finden sich auf der Homepage des Zentrums Forschendes Lernen in Praxisstudien.


back to top