skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search

Studiengänge Linguistik

Switch to main content of the section

Soziale Medien

Wir informieren auch in sozialen Medien über das Linguistikstudium in Bielefeld, zeigen Einblicke ins Studentenleben und helfen bei Fragen rund ums Studium.

Willkommen

Herzlich willkommen auf den Seiten zu Bachelor- und Masterstudiengang Linguistik an der Universität Bielefeld. Hier finden Sie Informationen zu den Studiengängen, aber auch zu den an den Studiengängen beteiligten Arbeitsgruppen.

Linguistik studieren in Bielefeld

Sprache aus verschiedenen Perspektiven, mit unterschiedlichen Fragen und Methoden wissenschaftlich zu untersuchen, ist Aufgabe der Linguistik. Dabei ist die Linguistik nicht an eine bestimmte Sprache gebunden, sondern versteht sich als sprachübergreifende Wissenschaft. Das Lehr- und Forschungsgebiet in Bielefeld reicht von Bereichen wie Grammatik, Phonetik, Semantik und Pragmatik über Diskurs- bzw. Kommunikationsanalyse bis hin zu Computer-, Neuro- und Psycholinguistik.

Das Studium der Linguistik an der Universität Bielefeld zeichnet sich durch folgende Charakteristika aus:

  • Verbindung von Theorie und Praxis: Die in der linguistischen Forschung erarbeiteten Theorien werden an praktischen Fragestellungen auf ihre Stichhaltigkeit überprüft.
  • Interdisziplinarität: Die Linguistik umfasst neben geisteswissenschaftlichen vor allem auch computer-, sozial- und neurowissenschaftliche Zugangsweisen zu den verschiedenen Aspekten der sprachlichen Kommunikation.
  • Verbindung von Lehre und Forschung: Die Studierenden erhalten bereits zu einem frühen Zeitpunkt Einblick in die an der Fakultät laufenden Projekte anwendungs- und grundlagenorientierter Forschung.

Weitere Informationen zu Inhalten und zum Aufbau des Studiums gibt es hier.

Nach dem Studium

Der Bachelorstudiengang Linguistik ist ein geisteswissenschaftlicher Studiengang. Es bestehen Anknüpfungspunkte in Theorie und Praxis zu allen beruflichen Tätigkeitsfeldern, in denen Sprache und Kommunikation im Mittelpunkt stehen: Medienberufe, Werbung, Editoring, Technische Dokumentation, Kommunikationstraining, Public Relations, Fachjournalismus, Erwachsenenbildung, Literatur- und Kulturarbeit. Es empfiehlt sich, je nach Berufswunsch entsprechende Fächerkombinationen zu wählen (z.B. Psychologie für den Bereich Training, Wirtschaft für Medienberufe, Werbung, Public Relations etc.) und sich frühzeitig durch Praktika und freie Mitarbeit spezifische berufsrelvante Fähigkeiten anzueignen.

Aufbauend auf dem Bachelor Linguistik bietet die Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft den Masterstudiengang Linguistik an. Hier werden bereits bestehende Kenntnisse vertieft und neue erworben. Für eine Tätigkeit in der wissenschaftlichen Forschung empfiehlt sich neben Bachelor und Master die Ergänzung um eine Promotion.


back to top