skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • Praktika

    Praktikum
    © Universität Bielefeld

Praktika

Praktika im Studium

Das Ziel unserer Praktikumsberatung ist es, Sie bei der Orientierung über mögliche Berufsfelder zu unterstützen und Ihnen konkrete Kontakte zu Praktikumsgebern zu vermitteln. In der Beratung greifen wir auf  unsere Praktikumsdatenbank, Erfahrungsberichte anderer Studierender sowie unser großes Netzwerk an Kontakten zurück und stehen Ihnen bei der Entscheidung für einen geeigneten Praktikumsplatz zur Seite.

Für Studierende:

Das Ziel unserer Praktikumsberatung ist es, Ihnen einerseits verschiedene Praktikumsgeber zu vermitteln und andererseits bei der Orientierung über mögliche Berufsfelder zu helfen. Dabei können wir Ihnen mit unserer Praktikumsdatenbank und den Erfahrungen anderer Studierender bei der Entscheidung für geeigneten Praktikumspartner*innen zur Seite stehen.

Für Praktikumsgeber*innen:

Suchen Sie für ihre Einrichtung motivierte und engagierte Praktikant*innen? Dann sind Sie bei unserer Praktikumsdatenbank genau an der richtigen Adresse. Unsere Datenbank beinhaltet hier explizit sowohl Stellen aus den Kernberufsfeldern für Historiker*innen (Archiv, Museum, Verlag, Bibliothek) als auch NGO‘s, Bildungseinrichtungen oder Unternehmen aus der freien Wirtschaft.


Falls Sie Interesse an einer Praktikumsberatung oder der Aufnahme in unsere Datenbank haben, melden Sie sich einfach unter folgender Mailadresse: geschichte-beruf@uni-bielefeld.de

Das Modul "Geschichte und Öffentlichkeit besteht aus zwei Bestandteilen. Einerseits aus einem selbstorganisierten Praktikum und andererseits aus der Übung "Geschichte und Öffentlichkeit". Also Prüfungsleistung ist ein Praktikumsbericht anzufertigen.


Das Praktikum

Laut Studienordnung ist ein sechswöchiges Praktikum mit insgesamt 210 Arbeitsstunden vorgesehen (Entspricht einem Umfang von 7 Leistungspunkten). Eine längere Dauer ist jedoch empfehlenswert. Umfang und Verteilung der Arbeitszeit sind mit der Institution abzusprechen.

Die Praktika werden von den Studierenden selbst organisiert. "Geschichte als Beruf" berät Sie in allen Fragen rund um das Praktikum und auch über mögliche Anerkennungen.

Der Erwerb des Leistungsnachweises (Praktikumsbericht) bei selbstorganisiertem Praktikum + Übung "Geschichte und Öffentlichkeit" erfolgt bei der/dem Dozent*in der Übung in Abstimmung mit dem Arbeitsbereich "Geschichte als Beruf".

Formalia für den Praktikumsbericht:

  • 10-12 Seiten, Formalia: s. der Leitfaden von “richtig einsteigen“
  • Abgabe an die Dozierenden der Übung „Geschichte und Öffentlichkeit“ und anschließend an den Arbeitsbereich „Geschichte als Beruf“
  • Eine Praktikumsbescheinigung der Institution, bei der das Praktikum absolviert wurde muss angehängt werden

Inhalt des Praktikumsberichtes:

  • Institution des Praktikums (Aufbau, Aufgaben, Personal, Historiker*innen?)
  • Position der*des Praktikant*in in der Betriebsorganisation (Zuordnung, Betreuung, Arbeitsaufgaben, Arbeitsplatz)
  • Die Aufgaben der*des Praktikant*in, gegebenenfalls mit Arbeitsergebnissen (vollständig oder exemplarisch)
  • Kritische Reflexion des Praktikums und des Berufsfeldes mit Bezug zum Geschichtsstudium

Die Übung "Geschichte und Öffentlichkeit" (früher: Praktikumsbegleitseminar)

Die Übung untersucht und diskutiert die Rolle von Geschichte und Geschichtswissenschaft in der Gesellschaft. Außerdem können Lehrveranstaltungen als Übung "Geschichte und Öffentlichkeit" anerkannt werden, wenn sie thematisch einen Praxisbezug aufweisen. Dies muss jeweils individuell beantragt werden. 

Idealerweise wird die Übung in einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang zum Praktikum besucht und bietet dadurch einen Raum, die praktischen Erfahrungen zu reflektieren.

 

Zur Modulbeschreibung „Geschichte und Öffentlichkeit“: https://ekvv.uni-bielefeld.de/sinfo/publ/modul/26795617


back to top