skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search

Gender-Gastprofessur

Campus der Universität Bielefeld
© Universität Bielefeld

Gender-Gastprofessur an der ­ Fakultät für Mathematik

Für das Sommersemester 2016 und das Wintersemester 2016/17 hat die Fakultät für Mathematik die Gender-Gastprofessur der Universität Bielefeld eingeworben.
Der Erfolg der Gender-Gastprofessorinnen Katharina Habermann und Martina Merz führte dazu, dass die Fakultätskonferenz beschloss, eine hochdotierte Gastprofessur für Mathematikerinnen mit dem Ziel einzurichten, einerseits Studentinnen vermehrt weibliche Rollenvorbilder vor Augen zu führen und andererseits die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Austausch mit hiesigen Wissenschaftler(inne)n zu ermöglichen.

Im Konzeptpapier, das zum Download bereitsteht, werden die zentralen Aspekte der Gender-Gastprofessur an der Fakultät für Mathematik ausführlich erläutert.
 

Im SoSe 2024 ist Rebecca Waldecker von der Universität Halle Gender-Gastprofessorin an unserer Fakultät. Sie wird die Blockvorlesung (240077) "Drei Zeitfenster in der Entwicklung der Theorie der endlichen Gruppen" sowie Workshops zu verschiedenen Soft-Skill-Themen anbieten. Die Workshop-Sprache richtet sich nach dem Kreis der Teilnehmenden (deutsch/englisch).
Weitere Info zu Rebecca Waldeckers Veranstaltungen finden Sie auf dem
Poster.

In summer semester 2024, Rebecca Waldecker from the University of Halle will be a visiting gender professor at our faculty. She will offer the block lecture (240077) "Three time windows in the development of the theory of finite groups" as well as workshops on various soft-skill topics. The workshop language depends on the group of participants (German/English). Further information can be found on the poster.


Zum WiSe 2022/23 haben wir Nicola Oswald von der Universität Wuppertal als Gender-Gastprofessorin begrüßt. Am 06.12.2022 fand mit Nicola Oswald die Podiumsdiskussion "Wer ist Mathe? Gender- und Diversity-Aspekte in der Hochschulmathematik" statt. Ein Interview mit ihr finden Sie hier.

 

back to top