• Unternehmensrechnung und Rechnungslegung

    Prof. Dr. Matthias Amen

    © Universität Bielefeld

Lehre

Allgemeines

Leitbild der Lehre ist der Einsatz aktivierender Methoden sowie das problemorientierte Lernen im authentischen Kontext. Neben dem Lehrstuhlinhaber sind auch die Wissenschaftlichen Mitarbeiter hochschuldidaktisch geschult.

Der Lehrstuhl setzt das Lernmanagementsystem Moodle ein. Der "LernraumPlus" ist die zentrale Moodle-Installation der Universität Bielefeld. Für den innovativen Einsatz von E-Learning im Rahmen eines Blended-Learning-Konzeptes erhielt Herr Prof. Dr. Matthias Amen im Jahr 2007 den E-Learning Award der Universität Duisburg-Essen.

Sie können den LernraumPlus unter https://lernraumplus.uni-bielefeld.de erreichen. Für den Zugriff auf die vom Lehrstuhl im LernraumPlus angebotenen Kurse ist die Teilnahme am ekVV Teilnehmermangement der Veranstaltung erforderlich. Informationen zum ekVV Teilnehmermangement werden ausschließlich in den 1. Sitzungen einer Veranstaltung bekanntgeben. 

Bachelorstudiengang

Im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften bietet der Lehrstuhl für das Modul M4-Rechnungswesen die Vorlesungen "Finanzbuchhaltung" und "Externe Unternehmensrechnung" an. Das Modul M4-Rechnungswesen ist in der fachlichen Basis angesiegelt.

Im Profil „Accounting, Taxes, Finance“ werden die Lehrveranstaltungen „Internationale Rechnungslegung“ und „Unternehmens- und Abschlussanalyse“ gehalten. Begleitend bietet der Lehrstuhl die praktischen Übungen "Fallstudien in der Unternehmensrechnung" und "Jahresabschluss, Planung, Bewertung und Analyse mit DATEV" an. Die Veranstaltungen sind dem Profilmodul M16-Unternehmensrechnung II zuzurechnen.

Masterstudiengang

Im Masterstudiengang werden im Modul MM4-Externes Rechnungswesen und MM4-WiMa Externes Rechnungswesen aktuell die Lehrveranstaltungen

  • „Konzernrechnungslegung“,
  • „Spezialgebiete der Rechnungslegung“/„Grundfragen und Methoden der Externen Unternehmensrechnung“
  • „Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung und wertorientiertes Rechnungswesen“
  • „Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung“

angeboten. Die auf Basis der IFRS konzipierte „Konzernrechnungslegung“ ist insbesondere für Beteiligungscontroller von Bedeutung. Im Fokus der „Spezialgebiete der Rechnungslegung“ stehen u. a. die über den Management Approach mit der internen Unternehmensrechnung verknüpften Fragestellungen. Die „Grundfragen und Methoden der Externen Unternehmensrechnung“ soll den Masterstudierenden einen Überblick über verschiedene Forschungsrichtungen geben. In der Veranstaltung „Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung und wertorientiertes Rechnungswesen“ wird eine integrative Sichtweise von externer und interner Unternehmensrechnung vermittelt. Moderne Unternehmensbewertungsmethoden basieren auf der Unternehmensplanung, in der ein Controller zumindest integrierte Finanzpläne, Plan-Bilanzen und Plan-Erfolgsrechnungen auf Basis der funktionsbezogen differenzierten Pläne für Absatz, Produktion, Beschaffung etc. abbilden muss. Die Vorlseung „Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung“ wird von Herrn Hon.-Prof. Heinrich Schumacher als Lehrbeauftragter des Lehrstuhls anbeoten

Zusätzlich zu diesen Lehrveranstaltungen wird die praktische Übung „IT-gestützte Unternehmensplanung und -bewertung“ angeboten, in denen Fragestellungen zumeist mit Softwareeinsatz bearbeitet werden.

Zum Lehrprogramm gehören ferner Seminare zu wechselnden Schwerpunktthemen.