skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
skip breadcrumb navigation to main content
  • Geschichte und Wissenschaftstheorie der Medizin

     

    Foto: Gina Maria Klein / Krankenhausmuseum Bielefeld e.V. - Sammlung Dierk Rosemeyer

Geschichte und Wissenschaftstheorie der Medizin

 Geschichte und Wissenschaftstheorie der Medizin ist als interdisziplinärer Arbeitsbereich an der Abteilung Geschichtswissenschaft, der Abteilung Philosophie sowie der Medizinischen Fakultät OWL angesiedelt. Wir arbeiten zusammen mit der Bielefelder historischen Wissenschaftsforschung, Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftssoziologie im Institute for Interdisciplinary Studies of Science (I²SoS) und gestalten mit dem Arbeitsbereich Ethik in der Medizin und den Rechtswissenschaften die interdisziplinäre Profilierung „Medical Humanities“.

 

Der Arbeitsbereich wird seit September 2022 aufgebaut - weitere Informationen folgen!

Die AG widmet sich der Geschichte und Philosophie der Medizin. Der AG-Fokus liegt auf der Frage, wie sich Wissen über Krankheit herausgebildet und verändert hat. Wir verstehen Geschichte und Philosophie als geisteswissenschaftliche Reflexion auf die Medizin, deren Voraussetzungen und ihrer sich wandelnden Grenzen. Zugleich interessieren uns geschichtliche und philosophische Anteile innerhalb der Medizin: Medizinische Wissenschaft und Praxis beruhen nicht nur auf naturwissenschaftlichen Erkenntnisgrundlagen, sondern beispielsweise auch auf der Anamnese einer individuellen Krankengeschichte, Beobachtungen des „naturgeschichtlichen“ Verlaufs einer Krankheit und der systematischen Sammlungen von Präparaten, Objekten und Daten. In der Lehre ist es uns ein Anliegen, den sorgfältigen Umgang mit Quellen und die Einordnung ihrer Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln – ebenso wie die Notwendigkeit, verschiedene Perspektiven und Kontextabhängigkeiten zu beachten. Die Bedingungen von Bewertungslogiken zu reflektieren, ist eine wichtige wissenschaftliche Kompetenz, die wir nicht nur vermitteln, sondern auch erforschen. Die AG wird von Prof. Dr. Lara Keuck geleitet und ist in der Fakultät für Geschichte, Philosophie und Theologie (Abteilung Geschichte und Abteilung Philosophie) sowie der Medizinischen Fakultät OWL verortet. Sie ist darüber hinaus am Institute of Interdisciplinary Studies of Science (I2SoS), an Aktivitäten der Wissenschaftsphilosophie der Lebenswissenschaften sowie am Schwerpunkt „Materielles zwischen Vergangenheit und Zukunft“ des Zentrums für Theorien in der historischen Forschung beteiligt. Wir sind eine sehr kooperative AG. Dies spiegelt sich in unserem großen Netzwerk wider, das lokale Kooperationen, beispielsweise mit dem Bielefelder Krankenhausmuseum, genauso wie internationale Verbünde, wie dem Philosophy in Biology and Medicine Network (PhilInBioMed.org), umschließt.

back to top