skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Forschung

    © Bielefeld University

Forschung

Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ), Teilprojekt am Bielefelder Teilinstitut des FGZ "Das Elternhaus als gesellschaftlicher Mikrokosmos: Intergenerationale Transmission von Einstellungen zu Zusammenhalt" Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2020-2024.

Leibniz ScienceCampus SOEP RegioHub at Bielefeld University (SOEP@UBi), Teilprojekt "Regional polarization of political attitudes and behavior", Gefördert durch die Leibniz-Gemeinschaft. 2020-2024.

Female Employment after Migration (FEM): A Dynamic Approach to Women's Work and Family Patterns after Migration. Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft. 2018-2020.

Ergänzung Dateninfrastruktur des SOEP um eine Stichprobe von Lesben, Schwulen und Bisexuellen (SOEP-LGB). Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2018-2020.

 

 

Mentoring of Refugees (MORE): Eine Interventionsstudie zur Integration Geflüchteter durch ein zivilgesellschaftliches Mentoringprogramm. Gefördert durch die Leibniz-Gemeinschaft (SAW, Wettbewerbsverfahren). 2017-2019.

Konzeption, Durchführung, Aufbereitung, Registerverknüpfung, Analyse und Datenbereitstellung bzw. -weitergabe einer repräsentativen Stichprobe "Geflüchtete Familien" (GeFam) im Rahmen der forschungsbasierten Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP). Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2016-2019.

Geschlechtsspezifische Untersuchung zur sozialen Lage von MigrantInnen auf Basis von SOEP und Mikrozensus mit Fokus auf die Situation von Menschen mit Fluchterfahrung. Gefördert von Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, 2016.

Subtle Predjudice. Funded by the German Commissioner for Immigration, Refugees, and Integration. 2016.

Armutsgefährdung bei Personen mit Migrationshintergrund: Vertiefende Analysen auf Basis von SOEP und Mikrozensus. Gefördert von German Commissioner for Immigration, Refugees, and Integration. 2015-2016.

Das Erwachsenwerden türkischer Migrantennachkommen. Eine Mixed-Methods-Studie auf Basis des SOEP. Gefördert von German Science Foundation (DFG). 2014-2016.

SOEP-Record-Linkage: Befragung von Zuwanderern der Sozialversicherungsstatistik im Längsschnitt (SOEP-REC-LINK), Gefördert von Leibniz-Gemeinschaft (SAW, Wettbewerbsverfahren). 2013-2016.

Berlin Aging Study II (BASE-II): Health and Cognitive Functioning Across the Lifespan, Funded by the Federal Ministry of Education and Research. 2012-2015.

Ein Wirtschaftswissenschaftliches Indikatorsystem zur Messung von Sicherheit und Sicherheitswirtschaft in Deutschland (WISIND), Gefördert von Federal Ministry of Education and Research. 2012-2015.

Untersuchung der Wirkung von Incentives auf den Befragungserfolg in ausgewählten face-to-face-Surveys in Deutschland. Gefördert von Federal Ministry of Education and Research. 2012-2013.

  • Isenberg Lima, Paulo Emilio (since 03/2021) "The intergenerational transmission of values and its impact on societal cohesion"
  • Karmann, Anna (since 03/2021) "Paradox Effects of Family Policies: The Role of Welfare States for Gender and Class Inequalities Reconsidered"
  • Lütkewitte, Simon (since 03/2021) "Social Participation and Political Polarization in the Context of Modern Cleavage Structures: How Different Forms of Social Participation Can Reduce Intergroup Conflicts"
  • Zindel, Zaza (since 04/2020) "Using Social Media for Recruitment of Rare Populations"
  • Guedes Auditor, Jean (since 04/2020) "Economic returns of emigration from a highlight developed country: the case of Germany"
  • de Vries, Lisa (since 20/2019) "Die Arbeitsmarktsituation von Homosexuellen: Benachteiligung und Diskriminierung im Erwerbsverlauf"
  • Tsolak, Dorian (since 10/2019) "Explaining Female Migrants' Labour Force Participation by Family and Cultural Heritage"
  • Bürmann, Marvin (05/2018 - thesis to be submitted 8/2021) "Formale Fehlqualifikationen in Zeiten von Migration und Digitalisierung"
  • Fetz, Karolina (10/2016 - 05/2021) "Ethnic Prejudice in Disguise: Exploring Intra- and Inter-Individual Mechanisms Underlying Subtle Forms of Ethnic Prejudice"
  • Löbel, Lea-Maria (05/2017 - possibl. 10/2021) "Social Networks and Refugee Mental Health: From Stock Taking to Intervention"
  • Krieger, Magdalena (10/2017 - 04/2021) "A Gendered Look at Integration: The Employment of Immigrant Women and Men in Germany"
  • Eisnecker, Philipp Simon (10/2014 - 05/2021 (geplante Abgabe)) "Interethnic Relationships between Non-Migrants and Migrants"
  • Kühne, Simon (10/2014 - 12/2018) "Interviewer-related Measurement Error in Face-to-Face Surveys"
  • Luhmann, Sybille (since 10/2013) "An interdisciplinary method for capturing European identity - bridging political science with psychology"
  • Winke, Tim (10/2012 - 04/2019) "Residential choice and the housing market. Selective mobility and residential inequality along social, etnic and demographic lines in Germany"
  • Guill, Vera (since 02/2021) "Foreign Migration and Migrant-Open Climate in German Counties and in OECD Countries. Does Being Welcome Matter To Foreigners?" (including parental leave)
  • Schütze, Stephan (since 08/2021) "Die Transformation der politischen Kultur unter dem Aspekt der Binnenmigration" ("The Transformation of the Political Culture under the Aspect of Internal Migration")
  • Küchler, Armin (since 07/2021) "Susceptibility to Radicalization: Understanding Putative Risk and Prevention Factors"

Das Forschungsprofil der AG zeichnet sich durch eine große thematische Bandbreite aus und verbindet methodische Fragestellungen mit angewandter Forschung in den Bereichen sozialer und politischer Ungleichheiten.

Methodische Schwerpunkte der AG sind:

  • die Güte von Daten aus Bevölkerungsbefragungen, insbesondere Panel-Studien (z.B. Interviewer-Effekte, soziale Erwünschtheit, Teilnahmebereitschaft)
  • Möglichkeiten und methodische Herausforderungen der Nutzung neuer Datenquellen in den Sozialwissenschaften ("Big Data")

 

Schwerpunkte der sozialen und politischen Ungleichheitsforschung sind:

  • Effekte sozialer Ungleichheit sowie Sozialisationserfahrungen auf politische Orientierungen
  • Integration, Gleichstellung und Diskriminierung
  • Migration

 

Schwerpunkte der sozialwissenschaftlichen Arbeitsmarktforschung sind:

  • Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen und Geflüchteten
  • Genese, Veränderungen und Auswirkungen von Über- und Unterqualifikation
  • Kroh M, Karmann A, Kühne S. Estimating Mode Effects in Panel Surveys: A Multitrait Multimethod Approach. In: Cernat A, Sakshaug JW, eds. Measurement Error in Longitudinal Data. Oxford: Oxford University Press; 2021: 89-109.

  • Fetz K, Kroh M. Prejudice in disguise: Which features determine the subtlety of ethnically prejudicial statements? Journal of Social and Political Psychology. 2021;9(1):187-206.

  • Tsolak D, Bürmann M, Kroh M. Migration and intergenerational stability in female employment: The impact of differences between sending and receiving countries. Journal of Family Research. 2021:1-54.

  • Kühne S, Kroh M, Liebig S, Zinn S. The Need for Household Panel Surveys in Times of Crises: The Case of SOEP-CoV. Survey Research Methods. Journal of European Survey Research Association. 2020;14(2):195-203.

  • de Vries LK, Fischer M, Kasprowski D, Kroh M, Kühne S, Richter D, Zindel Z. LGBTQI*-Menschen am Arbeitsmarkt: hoch gebildet und oftmals diskriminiert. DIW Wochenbericht. Vol 36. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW); 2020.



back to top