skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search

Bielefeld School of Education - BiSEd

Bielefelder Lehrer*innenbildung

DiNa_Lehrer*innenbildung

Switch to main content of the section

Projektleitung

Dr. Carolin Dempki, (geb. Kölzer)

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses & Forschungsunterstützung

Telefon: +49 521 106-​4244

E-​Mail: carolin.dempki@uni-​bielefeld.de

Raum: UHG L5-​123

Logo der Diversitätssensiblen Nachwuchsförderung. Zu sehen sind die Buchstaben D und L in verschiedenen Farben.
© Universität Bielefeld

Aufbauend und anknüpfend an das im Rahmen des Diversity Audits „Vielfalt gestalten“ angesiedelte Projekt „Diversitätssensible Nachwuchsförderung“ (DiNa) startete im Januar 2021 das Projekt „Diversitätssensible Nachwuchsförderung (in der) Lehrer*innenbildung“ der Bielefeld School of Education, mit dem Ziel, die Nachwuchsförderung der BiSEd sukzessive diversitätssensibel weiterzuentwickeln und zukünftige Angebote für BiSEd-Graduierte möglichst barrierefrei zu gestalten.
 

Zum Projekt „Diversitätssensible Nachwuchsförderung (in der) Lehrer*innenbildung“ (DiNa_Le):

Das Projekt DiNa_Le fokussierte eine „Diversitätssensible Nachwuchsförderung in der Lehrer*innenbildung“ in einem iterativen und partizipativen Prozess, mit dem Metaebenen-Ziel der Sensibilisierung für die Relevanz von Diversität in Bezug auf wissenschaftliche Qualifizierung und von Wissenschaftler*innen (in Qualifikationsphasen), bei gleichzeitig hoher Relevanz von Diversität im Kontext von (Lehrer*innen-)Bildung und -forschung. Hierzu wurde das zentrale Element der BiSEd-Nachwuchsförderung, die Bielefelder Frühjahrstagung, als exemplarische Veranstaltung herangezogen:
Bielefelder Frühjahrstagung 2022: „verschieden vielfältig - Relevanz von Diversität im Kontext von (Lehrer*innen-)Bildungsforschung“

Laufzeit des Projektes: 01/2021 - 12/2022

Publikation: Dempki, C.&Hermann, S.(2023). Diversitätssensible Nachwuchsförderung in der Lehrer*innenbildung. Die Bielefelder Frühjahrstagung und ihr „Herzstück“ – die Forschungswerkstätten. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 5(2), 62–78. https://doi.org/10.11576/pflb-6204


back to top