skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play

Bielefeld School of Education - BiSEd

Bielefelder Lehrer*innenbildung

© Julia Schweitzer
Logo der BiSEd vom Zentrum Praxisreflexion

Kontakt

Julia Schweitzer

Schwerpunkte: Praxisreflexion durch Beobachtung und Portfolioarbeit

Dr. Lilian Streblow

Leitung des Arbeitsbereichs

Nicole Valdorf

Schwerpunkte: Praxisreflexion durch Fallberatung und Portfolioarbeit

Studentische Mitarbeiter*innen

Michelle Funk (geb. Dyck) (Tutorin in der Lehre)

Nora Kuhlmann (Beobachtungstraining und Portfolioarbeit)

Team PULS

Praxisreflexion in Unterricht, Lehre & Studium

Wir sind das Team PULS (Praxisreflexion in Unterricht, Lehre & Studium):
v.l.n.r. Lilian Streblow, Julia Schweitzer & Nicole Valdorf


Wir sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der BiSEd Geschäftsstelle und bilden die personelle Ressource, um die Ziele des Zentrums ›Praxisreflexion in der Lehrer*innenbildung‹ umzusetzen und

  • als Anlaufstelle eine Transparenz der Formate kritisch-reflexiver Praxisorientierung an der Universität Bielefeld herzustellen
  • als Austauschort Gelegenheiten einer akteursgruppenspezifischen sowie -übergreifenden Vernetzung zu koordinieren
  • als Entwicklungslabor Formate der Praxisreflexion zu initiieren und wissenschaftlich zu begleiten

Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten im Zentrum liegt auf einer Förderung von Beobachtungs- und Reflexionskompetenzen. Warum den beiden Themenfeldern Beobachtung und Reflexion in der Lehrer*innenbildung eine so hohe Relevanz zukommt, verdeutlicht das folgende Zitat von Birte Egloff (2011). Sie hebt die Relevanz reflexiver Prozesse für pädagogische Entscheidungen hervor und stellt diese in einen engen Zusammenhang mit einer adäquaten Wahrnehmung pädagogischer Praxis: 

„Professionelles Handeln in pädagogischen und  erziehungswissenschaftlichen Berufsfeldern zeichnet sich unter anderem durch die Fähigkeit aus, die eigene wie die fremde Praxis genau beobachten, sie angemessen beschreiben und präzise analysieren zu können, um getroffene Entscheidungen zu reflektieren oder zu legitimieren, Handlungsoptionen und -alternativen (meist im Nachhinein) zu (über-)prüfen und gegebenenfalls gegeneinander abzuwägen und damit zukünftiges Handeln vorzubereiten. Beobachten und Reflektieren sind damit der eigentlichen pädagogischen Intervention wichtige vorgeschaltete Operationen“ (S. 211).


Informieren Sie sich über unsere Angebote für Lehramtsstudierende, Lehrende und Studieninteressierte.

Egloff, B. (2011). Praxisreflexion. In J. Kade, W. Helsper, C. Lüders, B. Egloff, F.-O. Radtke & W. Thole (Hrsg.), Pädagogisches Wissen. Erziehungswissenschaft in Grundbegriffen (S. 211-219). Stuttgart: Kohlhammer.


back to top