skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Gremien

    Campus der Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Gremien

Studierende der Fachschaft sind in zahlreichen Gremien der Fakultät vertreten und repräsentieren dort die Interessen der Studierenden. Diese Gremien sind quasi Arbeitsgruppen zu einem bestimmten Thema, zu dem die Vertreter*innen der Statusgruppen (Professor*innen, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, nicht-wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Studierende) zusammenkommen und sich beraten. Der Kopf dieser Gremien ist die Fakultätskonferenz, in der beschlossen wird, was in den anderen Gremien beraten wurde.

Ein paar der wichtigsten Gremien sind:

Fakultätskonferenz:

Die Fakultätskonferenz ist das Gremium, in dem die Beschlüsse gefasst werden, die in anderen Gremien erarbeitet werden. Sie wird von der*dem Dekan*in geleitet und bildet sich aus jährlich gewählten Mitgliedern aller Statusgruppen. Also den Professor*innen aus sämtlichen Bereichen, wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten und studentischen Vertreter*innen. Neben den Beschlüssen werden viele andere fakultätsrelevante Neuigkeiten besprochen und diskutiert.


 

Gleichstellungskommission:

Die Mitglieder der Gleichstellungskommission sind deine Ansprechpartner*innen für alle Fragen und Probleme, die grenzüberschreitendes Verhalten betreffen. Auf der Seite der Gleichstellungskommission findet ihr alle wichtigen Hinweise. Für eine Kontaktaufnahme könnt ihr das Formular nutzen oder euch direkt an eure studentischen Vertreter*innen wenden. Darüber hinaus kümmert sich die GleiKo um Frauenförderung auf unterschiedlichsten Ebenen.


 

Lehrkommission:

In dieser Kommission wird die Lehrplanung der kommenden Semester vorgenommen und alle für die Lehre relevanten Themen besprochen. Auch hier sind Vertreter*innen aller Statusgruppen versammelt.


 

Berufungskommission:

In Berufungskommissionen wird darüber beraten, welche Anwerber*innen auf Professuren am besten geeignet sind. Wir als Studierende haben somit also die Möglichkeit Bewerber*innen selbst kennenzulernen und einen tieferen Einblick in ihre bisherige Arbeit zu bekommen. Die BeKo trägt ihre Empfehlung dann in die Fakultätskonferenz, wo über den Vorschlag abgestimmt wird.

back to top